234 E-Ink Artikel
  1. Skiff bringt Printprodukte auf mobile Endgeräte

    Skiff bringt Printprodukte auf mobile Endgeräte

    Der US-Verlag Hearst hat einen Dienst eingerichtet, um Zeitschriften und Zeitungen auf E-Book-Reader und andere mobile Endgeräte zu bringen. Er firmiert unter dem Namen Skiff und soll im Laufe des kommenden Jahres an den Start gehen.

    04.12.20094 Kommentare
  2. Txtr Reader günstiger, aber ohne WLAN

    Txtr Reader günstiger, aber ohne WLAN

    Der in Berlin entwickelte E-Book-Reader kann ab dem 1. Dezember 2009 vorbestellt werden. Das Gerät wird anders als angekündigt nicht über eine WLAN-Schnittstelle verfügen. Dafür wird es günstiger.

    30.11.200992 Kommentare
  3. Pixel Qi: Neue Displaytechnik ab Dezember 2009

    Pixel Qi: Neue Displaytechnik ab Dezember 2009

    Pixel Qi will seine neue Displaytechnik 3qi ab Dezember 2009 in großen Stückzahlen verkaufen und verspricht günstige Displays, die auch bei hellem Sonnenschein gut lesbar sind - farbig und auch für die Videowiedergabe geeignet.

    27.11.200925 Kommentare
  4. Kindle-2-Firmware bringt längere Laufzeit und PDF-Reader

    Kindle-2-Firmware bringt längere Laufzeit und PDF-Reader

    Mit einem Softwareupdate verlängert Amazon die Akkulaufzeit seines Kindle 2. Der E-Book-Reader mit 6-Zoll-E-Ink-Display kann nun außerdem PDFs öffnen.

    24.11.200912 Kommentare
  5. Kommt der Readius 2010?

    Vor knapp zwei Monaten hat das taiwanische Unternehmen Wistron die insolvente Philips-Ausgründung Polymer Vision gekauft. Wistron hat angekündigt, den Readius, eine Kombination aus E-Book-Reader und Mobiltelefon, weiterzuentwickeln.

    13.11.20097 Kommentare
Stellenmarkt
  1. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  4. ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern, Stuttgart


  1. Test: Kindle - nicht international genug

    Test: Kindle - nicht international genug

    Amazons E-Book-Reader Kindle wird nun auch in einer internationalen Version verkauft. Über die Onlinefunktion sind allerdings nur englischsprachige Bücher abrufbar. Golem.de hat sich angeschaut, ob der Kauf trotzdem lohnt.

    13.11.200933 Kommentare
  2. Überraschender Erfolg des E-Book-Readers Nook

    Überraschender Erfolg des E-Book-Readers Nook

    Weil so viele Kunden einen Nook bestellt haben, hat die US-Buchhandelskette Barnes & Noble den Auslieferungstermin für einige E-Book-Reader in die zweite Dezemberwoche verschieben müssen. Der Erfolg habe die Erwartungen übertroffen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens.

    09.11.200927 Kommentare
  3. Spring will Auslieferung des Nook unterbinden

    Spring will Auslieferung des Nook unterbinden

    Das kalifornische Unternehmen Spring Design will die Auslieferung des E-Book-Readers von Barnes & Noble unterbinden. Das geht aus der Klageschrift hervor, die Spring bei einem Bundesgericht im kalifornischen San Jose eingereicht hat.

    04.11.200913 Kommentare
  4. Klage gegen Barnes & Noble wegen E-Book-Reader

    Klage gegen Barnes & Noble wegen E-Book-Reader

    Das Unternehmen Spring Design hat gegen Barnes & Noble geklagt. Die Kalifornier werfen der Buchhandelskette vor, das Design des E-Book-Readers Nook abgekupfert zu haben.

    03.11.200917 Kommentare
  5. Test: Sony Reader PRS-600 Touch Edition

    Test: Sony Reader PRS-600 Touch Edition

    Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft kommen hierzulande mehrere E-Book-Reader auf den Markt. Auch Sony bringt ein neues Gerät: den Reader PRS-600 Touch Edition. Es hat einen Touchscreen und wartet mit neuen praktischen Zusatzfunktionen auf. Das Gerät hat aber auch einige Nachteile.

    29.10.200940 Kommentare
  1. Nook - der E-Book-Reader mit zwei Displays

    Nook - der E-Book-Reader mit zwei Displays

    Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat in New seinen E-Book-Reader Nook vorgestellt. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Lesengeräten sind die zwei Bildschirme: ein schwarz-weißer zum Lesen und ein farbiger für das Nutzermenü. Als Betriebssystem nutzt das Gerät Android.

    21.10.200928 KommentareVideo
  2. E Ink und Freescale bauen Chip für elektronische Zeitungen

    Freescale will zusammen mit E Ink ein SoC (System-on-Chip) für E-Book-Reader entwickeln, der die Herstellung entsprechender Geräte billiger und deren Entwicklung schneller machen soll. Zudem hoffen die beiden auf neuartige Geräte.

    20.10.20098 Kommentare
  3. E-Book-Reader von Barnes & Noble soll 259 US-Dollar kosten

    Am heutigen Dienstag wird die US-Buchhandelskette Barnes & Noble voraussichtlich ihren E-Book-Reader der Öffentlichkeit vorstellen. Vorab sind weitere Details zu dem Gerät durchgesickert.

    20.10.200911 Kommentare
  1. Que Proreader - großer E-Book-Reader für Geschäftsleute

    Que Proreader - großer E-Book-Reader für Geschäftsleute

    Anfang Januar 2010 ist es soweit, dann will Plastic Logic seinen großen, vor allem für den geschäftlichen Einsatz konzipierten E-Book-Reader vorstellen. Vorab nannte der Hersteller ein paar Details zum touchscreenbestückten Que Proreader.

    19.10.200917 Kommentare
  2. Taiwan profitiert vom Boom der E-Book-Reader

    Taiwanische Unternehmen könnten die Gewinner des aktuellen Booms der E-Book-Reader werden. Die Elektronikhersteller der ostasiatischen Insel sehen sich im Vorteil gegenüber den Rivalen aus Japan und Südkorea.

    16.10.200920 Kommentare
  3. Programmierbar: E-Book-Reader txtr kommt im Dezember 2009

    Programmierbar: E-Book-Reader txtr kommt im Dezember 2009

    Im Dezember 2009 wird das Berliner Unternehmen txtr seinen E-Book-Reader txtr Reader auf den Markt bringen. Dazu gehören ein eigener E-Book-Shop, eine Onlinecommunity und die Möglichkeit, eigene Anwendungen für das Bluetooth-, WLAN- und mobilfunkfähige Gerät zu entwickeln.

    14.10.2009136 Kommentare
  1. Bringt Barnes & Noble einen eigenen E-Book-Reader?

    Nach dem Onlineshop für E-Books auch der eigene E-Book-Reader? Laut einem US-Pressebericht will die Buchhandelskette Barnes & Noble in den kommenden Monaten ein Lesegerät für digitale Bücher auf den Markt bringen, mit dem Leser auch Bücher drahtlos einkaufen können.

    09.10.20095 Kommentare
  2. Amazons Kindle startet am 19. Oktober 2009 in Deutschland

    Amazons Kindle startet am 19. Oktober 2009 in Deutschland

    Amazon senkt den Preis für seinen E-Book-Reader Kindle in den USA und kündigt zugleich an, das Gerät ab 19. Oktober 2009 international anzubieten. Auch in Deutschland wird es zu haben sein, aber nur einen eingeschränkten Funktionsumfang bieten.

    07.10.200955 Kommentare
  3. Cybook Opus - das Taschen-E-Book

    Cybook Opus - das Taschen-E-Book

    Nach dem E-Book-Reader Cybook Gen3 hat der französische Hersteller Bookeen ein neues Gerät auf den Markt gebracht: Der Cybook Opus ist etwas kleiner als der Vorgänger, aber weniger multimedial.

    28.09.200961 Kommentare
  1. Namensschild mit E-Ink-Technologie

    Namensschild mit E-Ink-Technologie

    Das koreanische Unternehmen Neolux hat einen wiederverwendbaren Anstecker entwickelt: Der Badge hat ein E-Ink-Display.

    24.09.200929 Kommentare
  2. Story: iRiver bringt E-Book-Reader mit Tastatur

    Story: iRiver bringt E-Book-Reader mit Tastatur

    IFA 2009 Mit dem koreanischen Hersteller iRiver drängt ein weiterer Akteur mit einem E-Book-Reader auf den deutschen Markt. Story heißt das schicke Gerät, das wie Amazons Kindle 2 mit einer Tastatur ausgestattet ist.

    09.09.200914 Kommentare
  3. Pocketbook 360 - das Rundherum-E-Book

    Pocketbook 360 - das Rundherum-E-Book

    IFA 2009 Der ukrainische Hersteller Pocketbook hat kürzlich einen E-Book-Reader mit einem 5-Zoll-Bildschirm für unterwegs herausgebracht. Das Gerät können Linkshänder ebenso gut nutzen wie Rechtshänder.

    04.09.200934 Kommentare
  1. Printmagazin kommt mit eingeklebtem Videoplayer (Update)

    Printmagazin kommt mit eingeklebtem Videoplayer (Update)

    Erstmals erscheint ein Magazin, das Videowerbeanzeigen auf einem Minidisplay ausliefert. In Entertainment Weekly wird damit das künftige Fernsehprogramm und eine Pepsi-Sorte per Video-in-Print-Technik beworben.

    20.08.200964 Kommentare
  2. PRS-600 - Sony Reader mit Touchscreen vorgestellt

    PRS-600 - Sony Reader mit Touchscreen vorgestellt

    Sony erweitert seine Familie an E-Book-Readern um zwei neue Modelle, darunter eines mit Touchscreen und ein neues, besonders günstiges Einstiegsmodell. Zudem senkt Sony die Preise für Bücher in seinem eBookStore.

    05.08.200973 Kommentare
  3. Plastic Logic kooperiert mit AT&T

    Nutzer des Plastic Logic Reader werden Bücher drahtlos auf ihre Geräte laden können. Netzpartner wird AT&T. Der E-Book-Reader wird laut Hersteller über zwei Funkschnittstellen verfügen, eine für WLAN und eine für Mobilfunk. Außerdem soll das Gerät einen Touchscreen bekommen.

    22.07.20090 Kommentare
  4. E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

    E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

    Der txtr reader, der E-Book-Reader aus Berlin, soll zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Kurz vor dem Verkaufsstart will das Unternehmen txtr eine großen Onlineshop für elektronische Bücher eröffnen.

    10.06.200934 Kommentare
  5. Test: Cybook Gen3 - der E-Book-Reader aus Frankreich

    Test: Cybook Gen3 - der E-Book-Reader aus Frankreich

    Das schwarze Cybook Gen3 kommt aus Frankreich. Damit will sich Hersteller Bookeen auf dem Markt für E-Book-Reader etablieren. Das Gerät hat ein einfaches Bedienkonzept, aber auch einige Schwächen. Golem.de hat es sich angeschaut.

    10.06.200944 Kommentare
  6. Pixel Qi: Bei hellem Sonnenschein lesbares Notebook-Display

    Pixel Qi: Bei hellem Sonnenschein lesbares Notebook-Display

    Computex Pixel Qi hat sich zum Ziel gesetzt, ein günstiges Display zu entwickeln, das auch bei hellem Sonnenschein gut lesbar ist. Auf der Computex in Taipei zeigt die Firma der ehemaligen OLPC-Technikchefin erste Prototypen.

    04.06.200928 Kommentare
  7. Kindle-Auftragshersteller kauft E Ink

    Kindle-Auftragshersteller kauft E Ink

    Der Auftragshersteller, der für Amazon den Kindle 2 und Kindle DX fertigt, wird für 215 Millionen US-Dollar E Ink kaufen. Das von MIT-Wissenschaftlern gegründete US-Unternehmen hatte zuvor von den Banken nicht genügend Kredite erhalten.

    02.06.20096 Kommentare
  8. Plastic Logics E-Book-Reader kommt doch mit WLAN und UMTS

    Plastic Logics E-Book-Reader kommt doch mit WLAN und UMTS

    Plastic Logic wird seinen E-Book-Reader doch mit UMTS und WLAN ausrüsten. Teilnehmer der US-Messe "D: All Things Digital", die 4.495 US-Dollar für eine Eintrittskarte zahlen, bekommen den E-Book-Reader gratis.

    28.05.200914 Kommentare
  9. Prototypen-Bausatz für E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Prototypen-Bausatz für E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    E-Ink bietet nun auch Prototypen-Bausätze mit 9,7-Zoll-E-Ink-Display. Unternehmen können damit Konkurrenten für Amazons großen E-Book-Reader Kindle DX designen.

    12.05.20099 Kommentare
  10. Kindle DX - Amazons E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Kindle DX - Amazons E-Book-Reader mit 9,7-Zoll-Display

    Nun ist es offiziell: Amazon bringt mit dem Kindle DX einen weiteren E-Book-Reader auf den Markt. Er hebt sich mit einem 9,7-Zoll-Bildschirm vom 6-Zoller Kindle 2 ab und soll ein bequemeres Lesen digitaler Ausgaben von Zeitungen und Magazinen ermöglichen.

    06.05.2009112 Kommentare
  11. Amazon: Neuer Kindle mit Großdisplay für Tageszeitungen

    Noch in dieser Woche soll Amazon einen neuen Kindle mit größerem Display vorstellen. Auch Apple stellt gegenwärtig seinen speziellen E-Book- und E-Paper-Reader fertig, berichtet das Wall Street Journal.

    04.05.200924 Kommentare
  12. Elektronische Bücher beim Weltbild-Verlag

    Elektronische Bücher beim Weltbild-Verlag

    Der Augsburger Weltbild Verlag eröffnet einen Onlineshop für digitale Bücher. Bis Ende 2009 soll das Angebot auf 100.000 Titel ausgebaut werden. Daneben vertreibt Weltbild auch den E-Book-Reader Cybook Gen3 des französischen Unternehmens Bookeen.

    29.04.200927 Kommentare
  13. Fujitsus E-Book-Reader Flepia mit Farbdisplay ist da

    Fujitsus E-Book-Reader Flepia mit Farbdisplay ist da

    Nach langer Verzögerung bringt der japanische Elektronikkonzern Fujitsu seinen E-Book-Reader Flepia in Japan den Handel. Flepia war im April 2007 an Tester gegangen, 2006 hatte Fujitsu den Prototyp mit Farbdisplay vorgeführt. Der E-Book-Reader mit Farbdisplay soll 99.750 Yen (777 Euro) kosten.

    18.03.200933 Kommentare
  14. Foxit stellt E-Book-Reader mit eigener PDF-Lesesoftware vor

    Foxit stellt E-Book-Reader mit eigener PDF-Lesesoftware vor

    Cebit Der für seine schnelle PDF-Lesesoftware bekannte Hersteller Foxit will einen E-Book-Reader verkaufen. Das Gerät basiert auf elektronischem Papier mit E-Ink-Technik. Mit der eigens für das eSlick entwickelten Software soll es sich angenehm lesen lassen.

    06.03.200935 Kommentare
  15. Txtr: E-Book-Reader mit Touchpad-Steuerung und WLAN

    Txtr: E-Book-Reader mit Touchpad-Steuerung und WLAN

    Cebit Das Berliner Unternehmen Wizpac stellt auf der Cebit einen E-Book-Reader mit Mobilfunktechnik vor, der auf Open Source beruht. Er soll Sonys PRS-505 und Amazons Kindle Konkurrenz machen. Golem.de hat den Prototypen in Augenschein genommen.

    03.03.2009103 Kommentare
  16. Cosmopolitan-Verlag plant E-Book-Reader mit Farbdisplay

    Der Hearst-Medienkonzern arbeitet an einem eigenen, papierdünnen E-Book-Reader. Der Verlag, der Titel wie das Frauenmagazin Cosmopolitan und circa 16 Tages- und 49 Wochenzeitungen herausgibt, kann dabei auf eine Beteiligung setzen: das in Cambridge ansässige Unternehmen E Ink, eine Ausgründung des MIT, an dem Hearst Anteile besitzt.

    01.03.200936 Kommentare
  17. Test: Sonys schlichter E-Book-Reader PRS-505 (Update)

    Test: Sonys schlichter E-Book-Reader PRS-505 (Update)

    Sonys E-Book-Reader PRS-505 ist das erste massentaugliche Lesegerät für elektronische Bücher. Mit ihm und der entsprechenden Infrastruktur von Thalia soll auch in Deutschland das Zeitalter des elektronischen Buchs beginnen. Doch Sonys Gerät ist noch nicht der perfekte Buchersatz.

    26.02.2009128 Kommentare
  18. Kindle 2 meistverkauftes elektronisches Produkt bei Amazon

    Der E-Book-Reader Kindle 2, der bislang nur vorbestellt werden konnte, ist bereits das meistverkaufte elektronische Gerät bei Amazon USA. Wegen der starken Nachfrage startete der Verkauf etwas früher.

    24.02.200953 Kommentare
  19. Plastic Logic Reader - erste Partner bekannt

    Plastic Logic Reader - erste Partner bekannt

    Kaum hat Amazon.com seinen E-Book-Reader Kindle 2 vorgestellt, da ruft sich Plastic Logic wieder in Erinnerung. In diesem Jahr wird es zwar nichts mehr mit dem Plastic Logic Reader, der Hersteller nannte aber erste Partner für sein digitales Lesegerät mit großem Bildschirm.

    10.02.200922 Kommentare
  20. Amazon stellt Kindle 2 vor

    Amazon stellt Kindle 2 vor

    Gut ein Jahr nach dem erfolgreichen Start des E-Book-Readers Kindle hat Amazon einen Nachfolger vorgestellt. Das Gerät hat mehr Speicher, sein Akku soll länger halten, und es verfügt über einen schnelleren drahtlosen Netzwerkzugang.

    09.02.2009149 Kommentare
  21. txtr reader - der E-Book-Reader aus Berlin

    txtr reader - der E-Book-Reader aus Berlin

    Das Berliner Unternehmen txtr will im Sommer 2009 einen eigenen E-Book-Reader mit der Bezeichnung txtr reader auf den Markt bringen. Das Gerät nutzt die E-Ink-Technik für das Display und verfügt über verschiedene drahtlose Schnittstellen, über die Nutzer Texte laden oder austauschen können.

    22.01.2009145 Kommentare
  22. Durchbruch bei organischen Halbleitern

    Forscher von BASF und Polyera haben nach eigenen Angaben erstmals einen halbleitenden organischen Kunststoff entwickelt, der Elektronen, also negative Ladungen leitet. Bisher bekannte Polymer-Halbleiter leiten nur positive Ladungen. Zur Herstellung leistungsfähiger gedruckter Schaltkreise sind beide Leitfähigkeiten wichtig.

    22.01.200928 Kommentare
  23. PRS-700 - E-Book-Reader mit Touchscreen von Sony

    PRS-700 - E-Book-Reader mit Touchscreen von Sony

    Sony stellt seinem E-Book-Reader PRS-505 mit dem PRS-700 ein neues Modell zur Seite, das mit einem Touchscreen daherkommt. Dabei setzt Sony auf ein Display von E-Ink.

    03.10.2008125 Kommentare
  24. Liquavista und Uni Cambridge entwickeln neues E-Paper

    Wissenschaftler der englischen Traditionsuniversität Cambridge wollen zusammen mit den Unternehmen Liquavista und Plastic Logic ein neues elektronisches Papier entwickeln, das auch verschiedene Farben und Videos darstellen kann. Das Gemeinschaftsprojekt ist auf drei Jahre angelegt.

    02.10.200812 Kommentare
  25. Plastic Logic präsentiert elektronische Zeitung

    Plastic Logic präsentiert elektronische Zeitung

    Plastic Logic hat auf der Konferenz Demo Fall 08 seine Version einer elektronischen Zeitung vorgestellt, ein leichter biegsamer Bildschirm, dessen Aussehen an eine Zeitung angelehnt ist. Gedacht ist das Gerät allerdings primär zur Darstellung von Geschäftsdokumenten.

    08.09.200831 Kommentare
  26. Sonys E-Book-Reader kommt nach Deutschland

    Sonys E-Book-Reader kommt nach Deutschland

    Der japanische Elektronikkonzern Sony wird den E-Book-Reader namens Sony Reader nach Deutschland bringen und zeigt das Gerät auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Erste Ankündigungen zu Inhaltepartnerschaften werden zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2008 erwartet. Doch auch Amazon plant einen Messeauftritt mit seinem Konkurrenzprodukt Kindle.

    01.09.200827 Kommentare
  27. Handy mit elektronischem Papier als Display

    Handy mit elektronischem Papier als Display

    Für den japanischen Markt hat Casio Hitachi Mobile ein Mobiltelefon angekündigt, dessen Außendisplay die Vizplex-Technik von E Ink verwendet. Dieses elektronische Papier bietet acht Graustufen, soll schneller als frühere Generationen schalten können und damit Informationen zügiger aktualisieren.

    24.07.200827 Kommentare
  28. E-Book mit zwei Displays und neuem Bedienkonzept

    E-Book mit zwei Displays und neuem Bedienkonzept

    Den Prototypen einer neuen Generation von E-Books haben Wissenschaftler der Universitäten Maryland und Berkeley entwickelt. Das Gerät lässt sich wie ein Buch aufklappen, mit Bewegungen wie beim Blättern springt man auf die nächste Seite. Vor allem das ans Lesen eines Buches angelehnte Bedienkonzept lässt aufhorchen.

    27.06.200866 KommentareVideo
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #