Abo
  • Services:

Amazon: Gerüchte über neue Kindles

Amazon hat die Einladung zu einer Pressekonferenz am 6. September 2012 verschickt. Auf der Veranstaltung könnten neue Kindles vorgestellt werden, darunter unter Umständen ein oder mehrere neue Kindle Fire. Selbst über eine Set-Top-Box für Amazons Instant Video wird spekuliert.

Artikel veröffentlicht am ,
Erhält Amazons Android-Tablet Fire bald einen Nachfolger?
Erhält Amazons Android-Tablet Fire bald einen Nachfolger? (Bild: Amazon)

Amazons Einladung zu einer Pressekonferenz am 6. September in Santa Monica (Kalifornien) lässt keinen Schluss darauf zu, was das Unternehmen ankündigen wird. Nach einem Bericht der Website Cnet wird jedoch davon ausgegangen, dass neue E-Book-Reader von Amazons Marke Kindle angekündigt werden.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main

Darunter könnten sich ein oder mehrere Nachfolger des Kindle Fire in unterschiedlichen Displaygrößen sowie ein neuer E-Ink-Reader mit eingebauter Beleuchtung befinden, Cnet, dem schon im Juni 2012 von einem Informanten zugetragen wurde, dass die neuen Fire-Modelle mit einer Kamera und einem Lautstärkeregler auf den Markt kommen sollen. Mit dem aktuellen Kindle Fire können weder Fotos noch Videos aufgenommen werden. Zur Lautstärkeeinstellung müssen Steuerelemente auf dem Touchscreen benutzt werden.

Ob Bluetooth beim Fire 2 dabei ist und welcher Prozessor zum Einsatz kommt, weiß Cnet nicht. Gemutmaßt wird seit längerem auch über eine 10-Zoll-Variante, mit der Amazon Apples iPad direkt Konkurrenz machen könnte. Die Android-basierten Fire-Modelle sind bisher mit 7 Zoll großer Bildschirmdiagonale deutlich kleiner.

Ein höher auflösendes Display mit 1.280 x 800 Pixeln solle jedoch ebenso wie zwei verschiedene Speicherausstattungen (8 und 16 GByte) im Fire 2 dabei sein, so Cnet. Google bietet bei seinem 7-Zoll-Tablet Nexus 7 ebenfalls diese Speicherausstattungen an. Es soll noch im August für 200 Euro auch in Deutschland angeboten werden.

Seitens Cnet wird auch darüber spekuliert, ob Amazon eine preiswertere Kindle-Version mit eingeblendeten Anzeigen anbieten könnte und das alte Fire-Modell weiterhin verbilligt für 150 US-Dollar statt bisher rund 200 US-Dollar auf dem Markt belassen und zwei etwas teurere Modelle für 180 und 200 US-Dollar anbieten könnte. Mit einer Ankündigung am 6. September würde Amazon vermutlich auch Apple in die Quere kommen. Apple will dem Vernehmen nach am 12. September sein neues iPhone 5 und eventuell auch ein 7,85 Zoll großes iPad Mini im iPod-touch-Design ankündigen.

Gegen die Konkurrenz des US-Buchhändlers Barnes & Noble mit seinem Nook Simple Touch samt Leselampe könnte Amazon ein verbessertes Modell seiner E-Ink-Modells ebenfalls mit Beleuchtungsfunktion auf dem Markt platzieren.

Fernseher-Box von Amazon als Apple-TV- und Nexus-Q-Konkurrent

Selbst über eine mögliche Fernseh-Set-Top-Box von Amazon, mit der das Filmangebot Amazon Instant Video auf den großen Bildschirm geholt werden könnte, spekulieren die Medien. Damit ließe sich Apples Set-Top-Box Apple TV und Googles Nexus Q Paroli bieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Oopser 25. Aug 2012

Wie kann man "Kulanz überstrapazieren?" Kulanz ist die Entscheidung einer Partei, über...

Flinx_in_Flux 24. Aug 2012

Nachdem sich das erste Kindle Fire ja als Eintagsfliege entpuppt hat und große technische...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /