• IT-Karriere:
  • Services:

Kindle Paperwhite: "Papierweißes" Display für Amazons E-Book-Reader

Amazons E-Book-Reader Kindle-Touch sollen angeblich bald mit einem hellen E-Ink-Display auf den Markt kommen, das beleuchtet werden kann. Das Display der aktuellen Modelle erinnert hingegen eher an graues Recyclingpapier.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kindle von Amazon soll ein weißeres Display mit Beleuchtung erhalten.
Der Kindle von Amazon soll ein weißeres Display mit Beleuchtung erhalten. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Damit E-Books künftig noch stärker an echte Bücher aus Papier erinnern, will Amazon angeblich das hellgraue E-Ink-Display des Kindle Touch gegen ein kontrastreicheres und höher auflösendes Modell austauschen. Das berichtet die US-Website The Verge.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. ROMA KG, Burgau

Ob das Gerät wirklich Kindle Paperwhite - englisch für Papierweiß - heißen soll, ist nicht bekannt. Es könnte sich auch nur um einen internen Entwicklungsnamen handeln, der auf das kontrastreiche Display hinweisen soll.

Beleuchtetes Display für Bettleser

Die Bilder, die The Verge von dem offiziell noch nicht vorgestellten "Kindle Paperwhite" zeigt, erinnern stark an das Lesegerät Nook Simple Touch mit Glowlight, das im April 2012 vorgestellt wurde.

Die Kindles mit E-Ink-Display müssen derzeit wie gedruckte Bücher im Dunkeln beleuchtet werden. Dafür halten die Akkus der E-Book-Reader aber auch länger als die von Tablets. Das integrierte Licht soll beim neuen Kindle Touch jedoch kein Problem darstellen. Nach der französischen Beschriftung der Bilder von The Verge soll die Laufzeit des Kindle Paperwhite bei 8 Wochen liegen - auch bei Benutzung der eingebauten Leselampe, die das Display von den Seiten her ausleuchtet.

Der Knopf, der sich beim Kindle Touch am unteren Displayrahmen befindet, scheint bei den Kinde-Paperwhite-Modellen zu fehlen, wie The Verge berichtet, ohne die Quelle für die veröffentlichten Bilder zu nennen.

Angeblich Foto des neuen Kindle Fire aufgetaucht

Amazon hat für den 6. September 2012 zu einer Pressekonferenz geladen, die in Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien stattfinden soll. Auf der Veranstaltung könnten neben dem Touch Paperwhite auch neue Kindle Fire vorgestellt werden. Der alte Kindle Fire ist nach Angaben von Amazon ausverkauft. Angeblich besitzt The Verge auch ein Foto des neuen Kindle Fire - doch dessen Echtheit wird nach Angaben der Website von Dritten angezweifelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

miauwww 02. Sep 2012

sehr richtig, das sollte man nicht vergessen: zu starke kontraste bzw. zu helle weiße...

samy 02. Sep 2012

Weiß nicht was du mit deinem Teil anstellst, aber Verformungen des Displays??? Glaub ich...

Replay 01. Sep 2012

Stimmt, sieht man ja an dir. Das sagst ausgerechnet du ^^ Falsch. Zuerst informieren...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /