Abo
  • Services:
Anzeige
E-Ink Spectra: unterschiedlich geladene Pixel
E-Ink Spectra: unterschiedlich geladene Pixel (Bild: E-Ink)

E-Ink: Das E-Paper errötet

E-Ink Spectra: unterschiedlich geladene Pixel
E-Ink Spectra: unterschiedlich geladene Pixel (Bild: E-Ink)

E-Ink hat ein neues farbiges E-Paper-Display vorgestellt, das neben Schwarz und Weiß auch Rot darstellen kann. Zudem gibt es ein winterfestes E-Paper.

Das elektronische Papier wird rot: E-Ink, Marktführer auf dem Gebiet der E-Paper-Displays, hat neben Schwarz und Weiß Rot als Farbe hinzugefügt. E-Ink hat das schwarz-weiß-rote Display zusammen mit einem kälteunempfindlichen Bildschirm auf der Display Week in Vancouver vorgestellt.

  • Spectra kann neben Schwarz und Weiß auch Rot darstellen. Alternativ soll es das Display auch mit blauen oder grünen Pigmenten geben. (Foto: E-Ink)
  • Aurora ist frostfest: Das Display ist bis -25 Grad Celsius funktionstüchtig. (Foto: E-Ink)
Spectra kann neben Schwarz und Weiß auch Rot darstellen. Alternativ soll es das Display auch mit blauen oder grünen Pigmenten geben. (Foto: E-Ink)

Es heißt Spectra und ist in erster Linie für Werbetafeln oder Schilder gedacht, etwa um in Geschäften auf Sonderangebote hinzuweisen. Die rote Farbe soll Aufmerksamkeit erregen. Anders als das Triton-Display, das mit Farbfiltern arbeitet, die über das zweifarbige Display gelegt werden, ist Spectra ein echtes dreifarbiges Display: Es hat also neben schwarzen und weißen auch noch rote Farbpigmente. Nach Informationen des US-Blogs Engadget will E-Ink Spectra auch mit blauen oder grünen Pigmenten anbieten.

Anzeige

Tassen statt Kugeln

Wie bei den normalen E-Ink-Displays schwimmen auch bei Spectra verschieden geladene Farbpigmente in einer Flüssigkeit. Der Unterschied ist die Form der Microcups genannten Zellen: Sie ähnelt einer umgedrehten Tasse, deren Durchmesser oben etwas kleiner ist als unten. Die sonst genutzten Microcapsules sind kugelförmig.

Diese Microcups sitzen zwischen zwei Elektroden. Die auf der Oberseite ist eine hauchdünne durchsichtige Folie, die mit einem dichten Netz aus Leiterbahnen durchsetzt ist. Die Farbpigmente sind elektrisch geladen: die weißen positiv, die roten und schwarzen negativ. Werden die Leiterbahnen unter Spannung gesetzt, bewegen sich die Pigmente mit der korrespondierenden Ladung zur oberen oder unteren Elektrode und bilden schwarze, weiße oder rote Flächen, Buchstaben, Satzzeichen und leere Flächen dazwischen.

Vorteil dieser Technik ist, dass nur dann Strom gebraucht wird, wenn ein neuer Inhalt auf dem Bildschirm aufgebaut wird. Allerdings erklärt E-Ink nicht, wie die gleich geladenen schwarzen und roten Pigmente angesteuert werden.

E-Paper fürs Eisfach

Auch die zweite Neuerung, die E-Ink bei der Display Week präsentiert, ist eher für Geschäfts- als für Privatkunden gedacht: Aurora funktioniert auch noch bei minus 25 Grad Celsius. Die anderen E-Paper-Displays sind nur bis zum Gefrierpunkt einsetzbar. Mit dieser Technik sollen Etiketten oder Preisschilder in Kühlräumen oder -truhen ausgestattet werden. Auch Werbetafeln, die im Winter draußen stehen, könnten damit hergestellt werden.

Aurora-Displays sollen ab Juli 2013 ausgeliefert werden. Spectra soll im Herbst verfügbar sein.


eye home zur Startseite
George99 26. Mai 2013

Ich lese auch gerne mal die Zeitung von vor ein paar Tagen, wenn ich in der Woche nicht...

Max-M 24. Mai 2013

Weil man die BILD nichtmal dafür verwenden möchte. Zur Not taugt die als Klopapier...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 389,99€
  2. 18,99€
  3. (-15%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Warum nicht früher?

    Crass Spektakel | 05:50

  2. Zu schnell

    Crass Spektakel | 05:43

  3. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47

  5. Re: Diese SPD... verdient keine Liebe...

    Signator | 03:44


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel