Abo
741 Netzpolitik Artikel
  1. Wikileaks: Depeschen verschlüsselt im Internet verteilt

    Wikileaks: Depeschen verschlüsselt im Internet verteilt

    Wikileaks hat begonnen, eine verschlüsselte Datei über Bittorrent zu verteilen. Offenbar handelt es sich um den gesamten Bestand der Botschaftsdepeschen. Wikileaks ruft dazu auf, zu votieren, ob die Dateien veröffentlicht werden sollen. Die Depeschen kursieren wohl bereits unverschlüsselt im Netz.

    01.09.20115 Kommentare
  2. Whistleblower: Wikileaks- und Openleaks-Gründer im Dauerstreit

    Whistleblower: Wikileaks- und Openleaks-Gründer im Dauerstreit

    Der Streit zwischen Wikileaks-Aktivist Julian Assange und Openleaks-Gründer Daniel Domscheit-Berg ist noch lange nicht beendet. Assange beschuldigt Domscheit-Berg über seinen Anwalt, Urheber des jüngsten Datenlecks bei Wikileaks zu sein.

    31.08.20119 Kommentare
  3. Bürgerrechte: Alvar Freude mit der SPD für IP-Vorratsdatenspeicherung

    Bürgerrechte: Alvar Freude mit der SPD für IP-Vorratsdatenspeicherung

    Der Softwareentwickler Alvar Freude vom Arbeitskreis Zensur will in Deutschland die Speicherung aller IP-Adressen durchsetzen. Er arbeitet dazu in einem beim SPD-Parteivorstand angesiedelten Gesprächskreis mit. Der Überwachungsgegner Felix von Leitner (Fefe) nennt Freude einen Verräter.

    31.08.201126 Kommentare
  4. Cablegate: Spiegel bestätigt Datenleck bei Wikileaks

    Cablegate: Spiegel bestätigt Datenleck bei Wikileaks

    Der Spiegel hat den Bericht über das Datenleck bei Wikileaks bestätigt. Laut dem Nachrichtenmagazin handelt es sich bei der verschlüsselten Datei um den vollständigen Bestand der US-Depeschen, die Wikileaks im vergangenen Jahr zugespielt worden waren.

    29.08.201121 Kommentare
  5. Depeschen aufgetaucht: Wikileaks hat offenbar eine Sicherheitslücke

    Depeschen aufgetaucht: Wikileaks hat offenbar eine Sicherheitslücke

    Im Internet ist eine Datei mit weiteren US-Botschaftsdepeschen aufgetaucht, berichtet die Wochenzeitung Freitag. Julian Assange soll versucht haben, den Herausgeber der Wochenzeitung davon abzubringen, über Details zu berichten.

    25.08.201123 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. Walter AG, Tübingen
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  4. regiocom consult GmbH, Magdeburg


  1. Cablegate: Wikileaks veröffentlicht weitere Botschaftsdepeschen

    Cablegate: Wikileaks veröffentlicht weitere Botschaftsdepeschen

    Wikileaks hat mehrere zehntausend weitere US-Botschaftsdepeschen veröffentlicht und die Nutzer aufgerufen, bei deren Aufarbeitung mitzuwirken. Daniel Domscheit-Berg hat sich zu den Vorwürfen von Wikileaks-Gründer Julian Assange geäußert.

    24.08.201110 Kommentare
  2. Wikileaks: "DDB hat interne Daten von Nazi-Organisationen gelöscht"

    Wikileaks: "DDB hat interne Daten von Nazi-Organisationen gelöscht"

    Wikileaks verbreitet per Twitter Details zu den von Daniel Domscheit-Berg verbliebenen Wikileaks-Daten, die der Openleaks-Gründer gelöscht haben will. Darunter hatten sich offenbar auch 60.000 E-Mails der NPD befunden.

    22.08.201196 Kommentare
  3. Quellenschutz: Daniel Domscheit-Berg löscht Daten

    Quellenschutz: Daniel Domscheit-Berg löscht Daten

    Daniel Domscheit-Berg hat nach eigenen Angaben die Daten, die er 2010 bei seinem Ausstieg von Wikileaks mitgenommen hat, gelöscht. 3.500 Dokumente sollen unwiederbringlich verloren sein.

    22.08.201115 Kommentare
  4. Wikileaks: Domscheit-Berg will Daten löschen

    Wikileaks: Domscheit-Berg will Daten löschen

    Im Streit um die bei Daniel Domscheit-Berg verbliebenen Wikileaks-Daten hat der Openleaks-Gründer jetzt angekündigt, sie unter notarieller Aufsicht löschen zu lassen. Er wolle damit die Quellen schützen, sagt er.

    20.08.201145 KommentareVideo
  5. Fehlstart von Openleaks: CCC schließt Domscheit-Berg aus

    Fehlstart von Openleaks : CCC schließt Domscheit-Berg aus

    Chaos Communication Camp 2011 Der Streit mit dem CCC ist eskaliert. Der CCC-Vorstand hat Daniel Domscheit-Berg ausgeschlossen. Er schade dem Ansehen des Hackervereins, hieß es zur Begründung. Mehrheitlich steht der CCC allerdings nicht hinter dem Ausschluss.

    14.08.201138 KommentareVideo
  1. Hacker: Chaos Computer Club misstraut OpenLeaks

    Hacker: Chaos Computer Club misstraut OpenLeaks

    Chaos Communication Camp 2011 Eigentlich wollte OpenLeaks-Gründer Domscheit-Berg, dass der CCC die Sicherheit seiner Plattform testet. Doch der Club weigert sich und sieht sich missbraucht.

    14.08.201133 KommentareVideo
  2. Openleaks: Hacker testen Whistleblower-Plattform

    Openleaks: Hacker testen Whistleblower-Plattform

    Chaos Communication Camp 2011 Daniel Domscheidt-Berg hat über den aktuellen Stand der Openleaks-Plattform informiert. Auf dem Chaos Communication Camp will er die Plattform den Hackern zur Überprüfung übergeben. Partner hat Openleaks ebenfalls gefunden.

    10.08.20117 Kommentare
  3. Urheberrecht: Paypal wird Türsteher der Musikindustrie

    Urheberrecht: Paypal wird Türsteher der Musikindustrie

    Das eBay-Tochterunternehmen Paypal wird künftig mit der Musikindustrie und der Londoner Polizei kooperieren, um den Geldfluss zu Websites mit illegalen Musikdownload-Angeboten zu stoppen.

    27.07.201134 Kommentare
  1. Medienkongress in Berlin: Julian Assange hält Vortrag

    Medienkongress in Berlin: Julian Assange hält Vortrag

    Der Wikileaks-Gründer und Internetaktivist Julian Assange wird anlässlich des Internationalen Medienkongresses in Berlin einen Vortrag halten. Allerdings wird er nicht vor Ort sein.

    22.07.201110 Kommentare
  2. Julian Assange: Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung an Schweden

    Julian Assange: Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung an Schweden

    Wird Wikileaks-Gründer Julian Assange an Schweden ausgeliefert oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Gericht in London. Die Verhandlung ist auf zwei Tage angelegt. Das Urteil könnte aber erst in mehreren Wochen verkündet werden.

    12.07.20117 Kommentare
  3. Wunschliste: Die Forderungen von Musik- und Filmindustrie

    Wunschliste: Die Forderungen von Musik- und Filmindustrie

    Internetsperren, Deep Packet Inspection gegen unerlaubte Downloads und Anschlusssperren gegen Internetnutzer stehen offenbar auf der Wunschliste von Rechteinhabern. Das geht aus einem von der Gema veröffentlichten Dokument mit Vorschlägen an das Bundeswirtschaftsministerium hervor.

    07.07.2011143 Kommentare
  1. Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität

    Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität

    Die Bundestagsenquete wollte empfehlen, Netzneutralität im Gesetz zu verankern. Die Koalition hat das verhindert. Opposition und Sachverständige sind verärgert.

    04.07.201110 Kommentare
  2. Bankenblockade: Wikileaks will gegen Mastercard und Visa klagen

    Bankenblockade: Wikileaks will gegen Mastercard und Visa klagen

    Erst veröffentlicht Julian Assange eine ebenso bitterböse wie witzige Parodie auf Werbeclips von Mastercard, dann kündigt Wikileaks Klagen gegen das Kreditkartenunternehmen und gegen Visa an. Der Grund: Die Firmen weigern sich seit einem halben Jahr, Spendengelder an die Enthüllungsplattform weiterzuleiten.

    02.07.20117 Kommentare
  3. EU-Regelung: Buttonlösung gegen Abofallen könnte sofort kommen

    EU-Regelung: Buttonlösung gegen Abofallen könnte sofort kommen

    Eine neue EU-Richtlinie soll Abofallenbetreibern mit einer Buttonlösung ein Ende bereiten. Verbraucherschützer fordern die Regierung nun zu einer schnellen Umsetzung auf.

    17.06.201123 Kommentare
  1. Julian Assange: Wikileaks protestiert gegen Hausarrest-Bedingungen

    Julian Assange: Wikileaks protestiert gegen Hausarrest-Bedingungen

    Seit einem halben Jahr steht Wikileaks-Gründer Julian Assange unter Hausarrest in der britischen Provinz. Die Organisation hat ein Video veröffentlicht, das die Bedingungen dokumentiert, unter denen Assange steht. Wikileaks versteigert unterdessen ein Essen mit Assange.

    16.06.20116 Kommentare
  2. 2 Millionen Chatzeilen: Mutmaßliche Anonymous-Mitglieder in Spanien verhaftet

    2 Millionen Chatzeilen: Mutmaßliche Anonymous-Mitglieder in Spanien verhaftet

    In Spanien sind drei Männer verhaftet worden, die zur Führung des spanischen Flügels von Anonymous gehören sollen. Die Ermittler beschlagnahmten nach eigenen Angaben einen Server, über den diverse Angriffe der Gruppe abgewickelt wurden.

    10.06.201115 Kommentare
  3. Netzpolitik: UN-Bericht sieht Internetzugang als Menschenrecht

    Netzpolitik: UN-Bericht sieht Internetzugang als Menschenrecht

    Der UN-Sonderbeauftragte für Meinungs- und Pressefreiheit sieht die Blockade eines Zugangs zum Internet als Verletzung des UN-Zivilpakts an. Das, so Frank La Rue, gelte auch bei Verletzung von Urheberrechten.

    04.06.201117 Kommentare
  1. Protesthack: Angriff auf PBS nach Wikileaks-Doku

    Protesthack: Angriff auf PBS nach Wikileaks-Doku

    Die Server des US-Senders PBS sind am vergangenen Sonntag gehackt worden. Grund war eine Dokumentation über Wikileaks, gegen deren Inhalt die Hacker Lulzsec protestieren.

    31.05.201113 Kommentare
  2. Europa: EU-Abgeordnete fordert "digitale Diplomatie"

    Die Europäische Union muss die Freiheit des Internets verteidigen und damit die "kulturelle Diplomatie" fördern, fordert die liberale EU-Abgeordnete Marietje Schaake. Die EU müsse als "Global Player" auftreten.

    16.05.20110 Kommentare
  3. Sebastian Nerz: Piratenpartei soll 2013 die 5-Prozent-Hürde nehmen

    Sebastian Nerz: Piratenpartei soll 2013 die 5-Prozent-Hürde nehmen

    Der neue Chef der Piratenpartei, Sebastian Nerz, erklärt im Interview, warum die Piraten in den vergangenen zwei Jahren in der Versenkung verschwanden - und wie er sie nun aufbauen will.

    15.05.201188 Kommentare
  4. Wikileaks: Klappe halten oder blechen

    Wikileaks: Klappe halten oder blechen

    Eine britische Wochenzeitung hat eine Verschwiegenheitsvereinbarung veröffentlicht, die Wikileaks seine Mitarbeiter unterzeichnen lässt. Wer Interna ausplaudert, muss mit einer Vertragsstrafe von über 13 Millionen Euro rechnen.

    13.05.201164 Kommentare
  5. WSJ Safehouse: Onlinebriefkasten mit beschränkter Anonymität

    WSJ Safehouse: Onlinebriefkasten mit beschränkter Anonymität

    Das Wall Street Journal hat einen anonymen Onlinebriefkasten eingerichtet, über den Informanten der Zeitung Dokumente über Missstände zuspielen können. Allerdings hat das Angebot in puncto Sicherheit und Vertraulichkeit einige Schwachstellen.

    06.05.20114 Kommentare
  6. Digitale Gesellschaft: "Mangelnde Datensicherheit muss Unternehmen weh tun"

    Digitale Gesellschaft: "Mangelnde Datensicherheit muss Unternehmen weh tun"

    Verstöße gegen Datenschutz und Datensicherheit müssen Unternehmen wehtun, sagt die Digitale Gesellschaft. Sie fordert unter anderem eine Beweislastumkehr bei Datendiebstählen wie aktuell bei Sony.

    03.05.20118 Kommentare
  7. Assange: "Facebook ist eine fürchterliche Bespitzelungsmaschine"

    Assange: "Facebook ist eine fürchterliche Bespitzelungsmaschine"

    Julian Assange hat Facebook als "fürchterlichste Bespitzelungsmaschine" bezeichnet, die jemals erfunden wurde. Facebook, Google und Yahoo stellten Schnittstellen für die US-Geheimdienste bereit, sagte Assange.

    03.05.2011167 Kommentare
  8. Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung veröffentlicht Wikileaks-Spendenbericht

    Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung veröffentlicht Wikileaks-Spendenbericht

    Die Wau-Holland-Stiftung hat den Rechenschaftsbericht für Wikileaks aus dem Jahr 2010 vorgelegt. Danach erhielt die Organisation im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von über 1,3 Millionen Euro und gab rund 400.000 Euro aus. Zu den Ausgaben zählen nicht die Anwaltskosten von Gründer Julian Assange.

    26.04.201115 Kommentare
  9. Gitmo Files: Wikileaks gewährt Einblick in Guantánamo

    Gitmo Files: Wikileaks gewährt Einblick in Guantánamo

    Wikileaks hat Dokumente aus dem US-Internierungslager Guantánamo in seinen Besitz gebracht und veröffentlicht. Diese geben einen Überblick über die Gefangenen. Die US-Regierung bestätigte die Echtheit der Dokumente, erklärte aber, einige seien inzwischen veraltet.

    26.04.201111 Kommentare
  10. Weblogs: Weiblich, muslimisch, Bloggerin

    Weblogs: Weiblich, muslimisch, Bloggerin

    Nicht nur in Arabien bringt das Internet neue Freiheiten. Ein Gespräch mit der Ägypterin Noha Atef und der Deutsch-Türkin Kübra Gümüsay.

    23.04.2011132 Kommentare
  11. Provider: "Internetsperren wegen Glücksspiels sind verfassungswidrig"

    Provider: "Internetsperren wegen Glücksspiels sind verfassungswidrig"

    Der Eco stuft den neuen Versuch, über den Glücksspielstaatsvertrag Internetsperren zu installieren, als verfassungswidrig ein. Zugleich hat das Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde des Arbeitskreises Zensur gegen Internetsperren abgewiesen.

    20.04.201115 Kommentare
  12. Freedom House: Zensur und staatliche Eingriffe im Internet nehmen zu

    Freedom House: Zensur und staatliche Eingriffe im Internet nehmen zu

    In immer mehr Ländern der Welt werden Inhalte im Internet zensiert, Blogger verhaftet oder staatliche Attacken gegen unliebsame Webseiten ausgeführt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der teilstaatlichen US-Organisation Freedom House.

    18.04.20119 Kommentare
  13. Missbrauchsopfer: "Von der Leyen brachte nichts außer Internetsperren"

    Missbrauchsopfer: "Von der Leyen brachte nichts außer Internetsperren"

    Ursula von der Leyen hat als Familienministerin zwar Internetsperren vorgeschlagen, sonst aber kein Interesse am Thema Missbrauchsbekämpfung und Hilfen für Betroffene gezeigt, kritisiert der Verein Missbrauchsopfer gegen Internetsperren (Mogis).

    13.04.201153 Kommentare
  14. Digitale Gesellschaft: Lobbyorganisation will Nutzerrechte stärken

    Digitale Gesellschaft: Lobbyorganisation will Nutzerrechte stärken

    re:publica 2011 Deutschland bekommt ein Pendant zur Electronic Frontier Foundation: Die Organisation Digitale Gesellschaft will die Rechte der Nutzer stärken.

    13.04.20115 Kommentare
  15. Wikileaks: UN rügt USA wegen Haftbedingungen von Bradley Manning

    Wikileaks: UN rügt USA wegen Haftbedingungen von Bradley Manning

    Der Konflikt um die Haftbedingungen des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning nimmt an Schärfe zu. Der Folterbeauftragte der Vereinten Nationen hat die US-Regierung nun offiziell gerügt, weil er Manning nicht unter vier Augen sprechen darf.

    12.04.201159 Kommentare
  16. Wikileaks: Assanges Berufung wird ab 12. Juli 2011 verhandelt

    Wikileaks: Assanges Berufung wird ab 12. Juli 2011 verhandelt

    Am 12. Juli 2011 beginnt das Berufungsverfahren von Julian Assange gegen seine Auslieferung nach Schweden mit einer zweitägige Anhörung. Assange weist die Vorwürfe wegen sexueller Nötigung zurück.

    06.04.201111 Kommentare
  17. Cinder: HBGary will Überwachungssystem für die Darpa entwickeln

    Das US-Computersicherheitsunternehmen HBGary will sich an dem Darpa-Projekt Cinder beteiligen. Im Rahmen dieses Programms soll eine Software entwickelt werden, die verdächtiges Verhalten erkennt. Cinder ist eine Reaktion auf Wikileaks.

    04.04.201125 Kommentare
  18. Piratenpartei: Unbemerkter Achtungserfolg

    Piratenpartei: Unbemerkter Achtungserfolg

    Für ihre Verhältnisse haben die Piraten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gute Ergebnisse erzielt. Nur wahrgenommen hat es zu ihrem Leidwesen kaum jemand.

    30.03.2011207 Kommentare
  19. TV-Sendung: Computermagazin 3sat Neues wird abgesetzt

    TV-Sendung: Computermagazin 3sat Neues wird abgesetzt

    ZDF und 3sat nehmen das Computermagazin Neues im Sommer aus ihrem Programm. Die Themen Gaming und Netzkultur werden durch das neue Format Pixelmacher auf ZDF Kultur abgedeckt.

    29.03.201134 Kommentare
  20. Fernsehen: Ist Bundestags-TV ein Piratensender?

    Dem Bundestagsfernsehen fehlt die Rechtsgrundlage. Diese Auffassung vertritt die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten.

    17.03.201110 Kommentare
  21. Niederlande: Rechnungshof sieht kaum Sparpotenzial durch freie Software

    Der niederländische Rechnungshof sieht nur wenig Einsparmöglichkeiten durch die Nutzung freier Software. Dies widerspricht einer Studie des Innenministeriums.

    17.03.201115 Kommentare
  22. US-Botschaftsdepeschen: IAEA sah 2008 Gefahr für Atommeiler im Erdbebenfall

    Die Internationale Atomenergiebehörde hat die japanische Regierung schon Ende 2008 auf Sicherheitsmängel in Atomkraftwerken hingewiesen. Ein schweres Beben könne die Anlagen ernsthaft gefährden. Das geht aus einer US-Botschaftsdepesche hervor, die Wikileaks im vergangenen Jahr erhalten hat.

    16.03.201127 Kommentare
  23. Niederlande: Regierung könnte mit freier Software Milliarden sparen

    Nur durch den Einsatz freier Software könnte die niederländische Verwaltung bis zu einer Milliarde Euro pro Jahr einsparen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des niederländischen Innenministeriums.

    15.03.201147 Kommentare
  24. Bank of America: Anonymous veröffentlicht interne Dokumente

    Bank of America: Anonymous veröffentlicht interne Dokumente

    Anonymous hat interne Dokumente der Bank of America im Internet veröffentlicht. Diese sollen unrechtmäßige Immobiliengeschäfte der Bank belegen.

    14.03.201194 Kommentare
  25. Wikileaks: Twitter muss Nutzerdaten rausrücken

    Wikileaks: Twitter muss Nutzerdaten rausrücken

    Ein US-Bundesgericht hat entschieden, dass Twitter die Nutzerdaten derjenigen an Justizbehörden übergeben muss, die in Verbindung mit Wikileaks gestanden haben. US-Bürgerrechtsorganisationen hatten im Namen mehrerer Twitter-Nutzer Widerspruch gegen die Offenlegung eingelegt.

    13.03.201136 Kommentare
  26. Schweden: Neue Ungereimtheiten im Fall Assange

    Schweden: Neue Ungereimtheiten im Fall Assange

    Ein schwedisches Boulevardblatt berichtet über neue Ungereimtheiten im Fall Julian Assange: Eine der Frauen, die Wikileaks-Gründer Julian Assange der Vergewaltigung bezichtigt haben, und die Polizistin, die die Anzeige aufgenommen hat, sollen sich schon vorher gekannt haben.

    11.03.201193 Kommentare
  27. Leutheusser-Schnarrenberger: Die Bundesregierung kann Facebook nicht regulieren

    Leutheusser-Schnarrenberger: Die Bundesregierung kann Facebook nicht regulieren

    Warum der Staat Firmen wie Facebook nicht regulieren kann - ein Gespräch mit der Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

    10.03.201149 Kommentare
  28. Wikileaks: Todesstrafe für Manning nicht ausgeschlossen

    Wikileaks: Todesstrafe für Manning nicht ausgeschlossen

    Das Verteidigungsministerium hat den US-Soldaten Bradley Manning wegen Feindbegünstigung angeklagt. Damit könnte der mutmaßliche Wikileaks-Informant mit dem Tode oder lebenslänglicher Haft bestraft werden.

    03.03.2011291 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11
  11. 12
  12. 13
  13. 14
  14. 15
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #