Abo
756 Netzpolitik Artikel
  1. Wikileaks: Assange setzt Veröffentlichungen wegen Geldmangel aus

    Wikileaks: Assange setzt Veröffentlichungen wegen Geldmangel aus

    Julian Assange hat die Veröffentlichung von Dokumenten über die Wikileaks-Plattform ausgesetzt. Als Grund wird Geldmangel angegeben. Laut Assange werden 95 Prozent der Spenden blockiert.

    24.10.201116 KommentareVideo
  2. Soziale Netzwerke: Paypal sperrt Diaspora-Spendenkonto

    Soziale Netzwerke: Paypal sperrt Diaspora-Spendenkonto

    Paypal hat das Spendenkonto des sozialen Netzes Diaspora gesperrt. Das bereits gespendete Geld ist für mehrere Monate eingefroren. Weitere Spenden werden nicht mehr angenommen.

    19.10.2011160 Kommentare
  3. Netzpolitik: Die Enquete ist gescheitert, die Demokratie nicht

    Netzpolitik: Die Enquete ist gescheitert, die Demokratie nicht

    Die Internet-Enquete blockiert sich selbst. Damit vertut sie die Chance, Netzpolitik voranzubringen. Und schlimmer noch: Sie fördert Verdrossenheit.

    18.10.20117 Kommentare
  4. Zuwachs: 1.000 neue Mitglieder pro Woche bei der Piratenpartei

    Zuwachs: 1.000 neue Mitglieder pro Woche bei der Piratenpartei

    Wahlerfolge wie in Berlin führen bei den Piraten zu Mitgliederwachstum. Derzeit hat die Internetpartei 15.000 Mitglieder und könnte bei der nächsten Bundestagswahl 8 Prozent der Stimmen erhalten.

    13.10.201122 Kommentare
  5. Frankfurter Buchmesse: Buchhandel fordert "spürbare Sanktionen" für E-Book-Kopierer

    Frankfurter Buchmesse: Buchhandel fordert "spürbare Sanktionen" für E-Book-Kopierer

    Der Buchhandel und die Verleger wollen Internet Service Provider zum Versenden von Warnhinweisen an Filesharer zwingen. Dafür müssten die Gesetze geändert werden. Doch das ist noch nicht alles.

    11.10.201149 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Bosch-Gruppe, Reutlingen


  1. Cablegate: Ministerium will Nutzerdaten von Wikileaks-Mitarbeiter

    Cablegate: Ministerium will Nutzerdaten von Wikileaks-Mitarbeiter

    US-Behörden haben erneut die Herausgabe vertraulicher Daten von Wikileaks-Mitarbeiter Jacob Appelbaum erwirkt: Zwei E-Mail-Provider sollen den Behörden Kommunikationsdaten von Appelbaum übergeben. Anfang des Jahres hatten sie das auch schon von Twitter verlangt.

    10.10.20111 Kommentar
  2. Netzpolitik: Wirtschaftsvertreter fordern Kehrtwende bei Internetpolitik

    Netzpolitik: Wirtschaftsvertreter fordern Kehrtwende bei Internetpolitik

    Wirtschaftsvertreter rufen die deutsche Politik zu einem Umdenken in Sachen Netzpolitik auf. Unter anderem fordert der CDU-Wirtschaftsrat, den ohnehin schon starken Datenschutz in Deutschland nicht weiter zu verschärfen.

    30.09.20118 Kommentare
  3. Siegfried Kauder: Gesetz für Two-Strikes-Warnmodell in Deutschland kommt

    Siegfried Kauder: Gesetz für Two-Strikes-Warnmodell in Deutschland kommt

    Die Union will im November 2011 ein Gesetz für ein Two-Strikes-Warnmodell gegen Verletzungen des Urheberrechts im Internet vorstellen. Die Vertreter der Musikbranche sollen begeistert gewesen sein.

    26.09.2011324 Kommentare
  4. Julian Assange: Autobiografie von Wikileaks-Gründer erschienen

    Julian Assange: Autobiografie von Wikileaks-Gründer erschienen

    Obwohl Julian Assange das bis zuletzt verhindern wollte, ist in Großbritannien nun seine Autobiografie erschienen. Der Gründer von Wikileaks erzählt darin auch über die gegen ihn in Schweden vorgebrachten Vorwürfe der Vergewaltigung.

    22.09.20118 Kommentare
  5. Wikileaks: Botschafter setzten sich für US-Rechteinhaber ein

    Wikileaks: Botschafter setzten sich für US-Rechteinhaber ein

    Die Veröffentlichung von US-Botschaftsdepeschen durch Wikileaks hat Details über den Einfluss der US-Regierung und der US-Industrie auf die nationale Urheberrechtspolitik in Ländern wie Kanada, Bosnien und Oman offenbart. Microsoft gehört offensichtlich zu den Profiteuren.

    09.09.201118 Kommentare
  1. Wikileaks-Dokumente: Schwedens Urheberrechtspolitik ist "Made in USA"

    Wikileaks-Dokumente: Schwedens Urheberrechtspolitik ist "Made in USA"

    Die schwedische Urheberrechtspolitik ist in den vergangenen Jahren massiv von der US-Film- und Musikindustrie beeinflusst worden. Das geht aus Botschaftsdepeschen hervor, die von Wikileaks veröffentlicht wurden, berichtet der Gründer der schwedischen Piratenpartei. Die US-Behörden und die US-Botschaft hätten dabei Unterstützung geleistet.

    07.09.201124 Kommentare
  2. Experten: Vorratsdatenspeicherung der Mobilfunkbetreiber ist illegal

    Experten: Vorratsdatenspeicherung der Mobilfunkbetreiber ist illegal

    Experten von den Grünen und der Linken halten die heute bekanntgewordene Vorratsdatenspeicherung der Nutzerdaten in deutschen Mobilfunknetzen für illegal. Bis zu sechs Monate wird gespeichert, wer in jeder Funkzelle mit wem gesprochen, SMS versandt oder empfangen hat und welche IMEI-Nummer die Mobiltelefone haben.

    07.09.20119 Kommentare
  3. Wikileaks: Assange hält Risiko für Informanten für "überbewertet"

    Wikileaks: Assange hält Risiko für Informanten für "überbewertet"

    In mehreren Interviews hat Wikileaks-Gründer Julian Assange die ungeschwärzte Veröffentlichung von US-Botschaftsdepeschen verteidigt. Seiner Organisation sei gar nichts anderes übrig geblieben.

    06.09.201131 Kommentare
  1. Reporter ohne Grenzen: Journalistenorganisation schaltet Wikileaks Mirror Site ab

    Reporter ohne Grenzen: Journalistenorganisation schaltet Wikileaks Mirror Site ab

    Reporter ohne Grenzen will Wikileaks nicht mehr gegen Sperrungen unterstützen und schaltet seine Mirror Site für Wikileaks ab. Nach der Datenpanne müsse die Whistleblower-Plattform erst wieder das Vertrauen der Nutzer gewinnen.

    02.09.201112 Kommentare
  2. Datenpanne: Journalistenverband gegen Strafverschärfung wegen Wikileaks

    Datenpanne: Journalistenverband gegen Strafverschärfung wegen Wikileaks

    Siegfried Kauders Vorstoß zur Verschärfung des Presserechts wegen der Datenpanne bei Wikileaks stößt auf Protest. Der Unionspolitiker will abschreckende Strafen für Medien, die streng vertrauliche Informationen veröffentlichen.

    02.09.201120 Kommentare
  3. Wikileaks: Depeschen verschlüsselt im Internet verteilt

    Wikileaks: Depeschen verschlüsselt im Internet verteilt

    Wikileaks hat begonnen, eine verschlüsselte Datei über Bittorrent zu verteilen. Offenbar handelt es sich um den gesamten Bestand der Botschaftsdepeschen. Wikileaks ruft dazu auf, zu votieren, ob die Dateien veröffentlicht werden sollen. Die Depeschen kursieren wohl bereits unverschlüsselt im Netz.

    01.09.20115 Kommentare
  1. Whistleblower: Wikileaks- und Openleaks-Gründer im Dauerstreit

    Whistleblower: Wikileaks- und Openleaks-Gründer im Dauerstreit

    Der Streit zwischen Wikileaks-Aktivist Julian Assange und Openleaks-Gründer Daniel Domscheit-Berg ist noch lange nicht beendet. Assange beschuldigt Domscheit-Berg über seinen Anwalt, Urheber des jüngsten Datenlecks bei Wikileaks zu sein.

    31.08.20119 Kommentare
  2. Bürgerrechte: Alvar Freude mit der SPD für IP-Vorratsdatenspeicherung

    Bürgerrechte: Alvar Freude mit der SPD für IP-Vorratsdatenspeicherung

    Der Softwareentwickler Alvar Freude vom Arbeitskreis Zensur will in Deutschland die Speicherung aller IP-Adressen durchsetzen. Er arbeitet dazu in einem beim SPD-Parteivorstand angesiedelten Gesprächskreis mit. Der Überwachungsgegner Felix von Leitner (Fefe) nennt Freude einen Verräter.

    31.08.201126 Kommentare
  3. Cablegate: Spiegel bestätigt Datenleck bei Wikileaks

    Cablegate: Spiegel bestätigt Datenleck bei Wikileaks

    Der Spiegel hat den Bericht über das Datenleck bei Wikileaks bestätigt. Laut dem Nachrichtenmagazin handelt es sich bei der verschlüsselten Datei um den vollständigen Bestand der US-Depeschen, die Wikileaks im vergangenen Jahr zugespielt worden waren.

    29.08.201121 Kommentare
  1. Depeschen aufgetaucht: Wikileaks hat offenbar eine Sicherheitslücke

    Depeschen aufgetaucht: Wikileaks hat offenbar eine Sicherheitslücke

    Im Internet ist eine Datei mit weiteren US-Botschaftsdepeschen aufgetaucht, berichtet die Wochenzeitung Freitag. Julian Assange soll versucht haben, den Herausgeber der Wochenzeitung davon abzubringen, über Details zu berichten.

    25.08.201123 Kommentare
  2. Cablegate: Wikileaks veröffentlicht weitere Botschaftsdepeschen

    Cablegate: Wikileaks veröffentlicht weitere Botschaftsdepeschen

    Wikileaks hat mehrere zehntausend weitere US-Botschaftsdepeschen veröffentlicht und die Nutzer aufgerufen, bei deren Aufarbeitung mitzuwirken. Daniel Domscheit-Berg hat sich zu den Vorwürfen von Wikileaks-Gründer Julian Assange geäußert.

    24.08.201110 Kommentare
  3. Wikileaks: "DDB hat interne Daten von Nazi-Organisationen gelöscht"

    Wikileaks: "DDB hat interne Daten von Nazi-Organisationen gelöscht"

    Wikileaks verbreitet per Twitter Details zu den von Daniel Domscheit-Berg verbliebenen Wikileaks-Daten, die der Openleaks-Gründer gelöscht haben will. Darunter hatten sich offenbar auch 60.000 E-Mails der NPD befunden.

    22.08.201196 Kommentare
  1. Quellenschutz: Daniel Domscheit-Berg löscht Daten

    Quellenschutz: Daniel Domscheit-Berg löscht Daten

    Daniel Domscheit-Berg hat nach eigenen Angaben die Daten, die er 2010 bei seinem Ausstieg von Wikileaks mitgenommen hat, gelöscht. 3.500 Dokumente sollen unwiederbringlich verloren sein.

    22.08.201115 Kommentare
  2. Wikileaks: Domscheit-Berg will Daten löschen

    Wikileaks: Domscheit-Berg will Daten löschen

    Im Streit um die bei Daniel Domscheit-Berg verbliebenen Wikileaks-Daten hat der Openleaks-Gründer jetzt angekündigt, sie unter notarieller Aufsicht löschen zu lassen. Er wolle damit die Quellen schützen, sagt er.

    20.08.201145 KommentareVideo
  3. Fehlstart von Openleaks: CCC schließt Domscheit-Berg aus

    Fehlstart von Openleaks : CCC schließt Domscheit-Berg aus

    Chaos Communication Camp 2011 Der Streit mit dem CCC ist eskaliert. Der CCC-Vorstand hat Daniel Domscheit-Berg ausgeschlossen. Er schade dem Ansehen des Hackervereins, hieß es zur Begründung. Mehrheitlich steht der CCC allerdings nicht hinter dem Ausschluss.

    14.08.201138 KommentareVideo
  4. Hacker: Chaos Computer Club misstraut OpenLeaks

    Hacker: Chaos Computer Club misstraut OpenLeaks

    Chaos Communication Camp 2011 Eigentlich wollte OpenLeaks-Gründer Domscheit-Berg, dass der CCC die Sicherheit seiner Plattform testet. Doch der Club weigert sich und sieht sich missbraucht.

    14.08.201133 KommentareVideo
  5. Openleaks: Hacker testen Whistleblower-Plattform

    Openleaks: Hacker testen Whistleblower-Plattform

    Chaos Communication Camp 2011 Daniel Domscheidt-Berg hat über den aktuellen Stand der Openleaks-Plattform informiert. Auf dem Chaos Communication Camp will er die Plattform den Hackern zur Überprüfung übergeben. Partner hat Openleaks ebenfalls gefunden.

    10.08.20117 Kommentare
  6. Urheberrecht: Paypal wird Türsteher der Musikindustrie

    Urheberrecht: Paypal wird Türsteher der Musikindustrie

    Das eBay-Tochterunternehmen Paypal wird künftig mit der Musikindustrie und der Londoner Polizei kooperieren, um den Geldfluss zu Websites mit illegalen Musikdownload-Angeboten zu stoppen.

    27.07.201134 Kommentare
  7. Medienkongress in Berlin: Julian Assange hält Vortrag

    Medienkongress in Berlin: Julian Assange hält Vortrag

    Der Wikileaks-Gründer und Internetaktivist Julian Assange wird anlässlich des Internationalen Medienkongresses in Berlin einen Vortrag halten. Allerdings wird er nicht vor Ort sein.

    22.07.201110 Kommentare
  8. Julian Assange: Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung an Schweden

    Julian Assange: Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung an Schweden

    Wird Wikileaks-Gründer Julian Assange an Schweden ausgeliefert oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Gericht in London. Die Verhandlung ist auf zwei Tage angelegt. Das Urteil könnte aber erst in mehreren Wochen verkündet werden.

    12.07.20117 Kommentare
  9. Wunschliste: Die Forderungen von Musik- und Filmindustrie

    Wunschliste: Die Forderungen von Musik- und Filmindustrie

    Internetsperren, Deep Packet Inspection gegen unerlaubte Downloads und Anschlusssperren gegen Internetnutzer stehen offenbar auf der Wunschliste von Rechteinhabern. Das geht aus einem von der Gema veröffentlichten Dokument mit Vorschlägen an das Bundeswirtschaftsministerium hervor.

    07.07.2011143 Kommentare
  10. Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität

    Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität

    Die Bundestagsenquete wollte empfehlen, Netzneutralität im Gesetz zu verankern. Die Koalition hat das verhindert. Opposition und Sachverständige sind verärgert.

    04.07.201110 Kommentare
  11. Bankenblockade: Wikileaks will gegen Mastercard und Visa klagen

    Bankenblockade: Wikileaks will gegen Mastercard und Visa klagen

    Erst veröffentlicht Julian Assange eine ebenso bitterböse wie witzige Parodie auf Werbeclips von Mastercard, dann kündigt Wikileaks Klagen gegen das Kreditkartenunternehmen und gegen Visa an. Der Grund: Die Firmen weigern sich seit einem halben Jahr, Spendengelder an die Enthüllungsplattform weiterzuleiten.

    02.07.20117 Kommentare
  12. EU-Regelung: Buttonlösung gegen Abofallen könnte sofort kommen

    EU-Regelung: Buttonlösung gegen Abofallen könnte sofort kommen

    Eine neue EU-Richtlinie soll Abofallenbetreibern mit einer Buttonlösung ein Ende bereiten. Verbraucherschützer fordern die Regierung nun zu einer schnellen Umsetzung auf.

    17.06.201123 Kommentare
  13. Julian Assange: Wikileaks protestiert gegen Hausarrest-Bedingungen

    Julian Assange: Wikileaks protestiert gegen Hausarrest-Bedingungen

    Seit einem halben Jahr steht Wikileaks-Gründer Julian Assange unter Hausarrest in der britischen Provinz. Die Organisation hat ein Video veröffentlicht, das die Bedingungen dokumentiert, unter denen Assange steht. Wikileaks versteigert unterdessen ein Essen mit Assange.

    16.06.20116 Kommentare
  14. 2 Millionen Chatzeilen: Mutmaßliche Anonymous-Mitglieder in Spanien verhaftet

    2 Millionen Chatzeilen: Mutmaßliche Anonymous-Mitglieder in Spanien verhaftet

    In Spanien sind drei Männer verhaftet worden, die zur Führung des spanischen Flügels von Anonymous gehören sollen. Die Ermittler beschlagnahmten nach eigenen Angaben einen Server, über den diverse Angriffe der Gruppe abgewickelt wurden.

    10.06.201115 Kommentare
  15. Netzpolitik: UN-Bericht sieht Internetzugang als Menschenrecht

    Netzpolitik: UN-Bericht sieht Internetzugang als Menschenrecht

    Der UN-Sonderbeauftragte für Meinungs- und Pressefreiheit sieht die Blockade eines Zugangs zum Internet als Verletzung des UN-Zivilpakts an. Das, so Frank La Rue, gelte auch bei Verletzung von Urheberrechten.

    04.06.201117 Kommentare
  16. Protesthack: Angriff auf PBS nach Wikileaks-Doku

    Protesthack: Angriff auf PBS nach Wikileaks-Doku

    Die Server des US-Senders PBS sind am vergangenen Sonntag gehackt worden. Grund war eine Dokumentation über Wikileaks, gegen deren Inhalt die Hacker Lulzsec protestieren.

    31.05.201113 Kommentare
  17. Europa: EU-Abgeordnete fordert "digitale Diplomatie"

    Die Europäische Union muss die Freiheit des Internets verteidigen und damit die "kulturelle Diplomatie" fördern, fordert die liberale EU-Abgeordnete Marietje Schaake. Die EU müsse als "Global Player" auftreten.

    16.05.20110 Kommentare
  18. Sebastian Nerz: Piratenpartei soll 2013 die 5-Prozent-Hürde nehmen

    Sebastian Nerz: Piratenpartei soll 2013 die 5-Prozent-Hürde nehmen

    Der neue Chef der Piratenpartei, Sebastian Nerz, erklärt im Interview, warum die Piraten in den vergangenen zwei Jahren in der Versenkung verschwanden - und wie er sie nun aufbauen will.

    15.05.201188 Kommentare
  19. Wikileaks: Klappe halten oder blechen

    Wikileaks: Klappe halten oder blechen

    Eine britische Wochenzeitung hat eine Verschwiegenheitsvereinbarung veröffentlicht, die Wikileaks seine Mitarbeiter unterzeichnen lässt. Wer Interna ausplaudert, muss mit einer Vertragsstrafe von über 13 Millionen Euro rechnen.

    13.05.201164 Kommentare
  20. WSJ Safehouse: Onlinebriefkasten mit beschränkter Anonymität

    WSJ Safehouse: Onlinebriefkasten mit beschränkter Anonymität

    Das Wall Street Journal hat einen anonymen Onlinebriefkasten eingerichtet, über den Informanten der Zeitung Dokumente über Missstände zuspielen können. Allerdings hat das Angebot in puncto Sicherheit und Vertraulichkeit einige Schwachstellen.

    06.05.20114 Kommentare
  21. Digitale Gesellschaft: "Mangelnde Datensicherheit muss Unternehmen weh tun"

    Digitale Gesellschaft: "Mangelnde Datensicherheit muss Unternehmen weh tun"

    Verstöße gegen Datenschutz und Datensicherheit müssen Unternehmen wehtun, sagt die Digitale Gesellschaft. Sie fordert unter anderem eine Beweislastumkehr bei Datendiebstählen wie aktuell bei Sony.

    03.05.20118 Kommentare
  22. Assange: "Facebook ist eine fürchterliche Bespitzelungsmaschine"

    Assange: "Facebook ist eine fürchterliche Bespitzelungsmaschine"

    Julian Assange hat Facebook als "fürchterlichste Bespitzelungsmaschine" bezeichnet, die jemals erfunden wurde. Facebook, Google und Yahoo stellten Schnittstellen für die US-Geheimdienste bereit, sagte Assange.

    03.05.2011167 Kommentare
  23. Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung veröffentlicht Wikileaks-Spendenbericht

    Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung veröffentlicht Wikileaks-Spendenbericht

    Die Wau-Holland-Stiftung hat den Rechenschaftsbericht für Wikileaks aus dem Jahr 2010 vorgelegt. Danach erhielt die Organisation im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von über 1,3 Millionen Euro und gab rund 400.000 Euro aus. Zu den Ausgaben zählen nicht die Anwaltskosten von Gründer Julian Assange.

    26.04.201115 Kommentare
  24. Gitmo Files: Wikileaks gewährt Einblick in Guantánamo

    Gitmo Files: Wikileaks gewährt Einblick in Guantánamo

    Wikileaks hat Dokumente aus dem US-Internierungslager Guantánamo in seinen Besitz gebracht und veröffentlicht. Diese geben einen Überblick über die Gefangenen. Die US-Regierung bestätigte die Echtheit der Dokumente, erklärte aber, einige seien inzwischen veraltet.

    26.04.201111 Kommentare
  25. Weblogs: Weiblich, muslimisch, Bloggerin

    Weblogs: Weiblich, muslimisch, Bloggerin

    Nicht nur in Arabien bringt das Internet neue Freiheiten. Ein Gespräch mit der Ägypterin Noha Atef und der Deutsch-Türkin Kübra Gümüsay.

    23.04.2011132 Kommentare
  26. Provider: "Internetsperren wegen Glücksspiels sind verfassungswidrig"

    Provider: "Internetsperren wegen Glücksspiels sind verfassungswidrig"

    Der Eco stuft den neuen Versuch, über den Glücksspielstaatsvertrag Internetsperren zu installieren, als verfassungswidrig ein. Zugleich hat das Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde des Arbeitskreises Zensur gegen Internetsperren abgewiesen.

    20.04.201115 Kommentare
  27. Freedom House: Zensur und staatliche Eingriffe im Internet nehmen zu

    Freedom House: Zensur und staatliche Eingriffe im Internet nehmen zu

    In immer mehr Ländern der Welt werden Inhalte im Internet zensiert, Blogger verhaftet oder staatliche Attacken gegen unliebsame Webseiten ausgeführt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der teilstaatlichen US-Organisation Freedom House.

    18.04.20119 Kommentare
  28. Missbrauchsopfer: "Von der Leyen brachte nichts außer Internetsperren"

    Missbrauchsopfer: "Von der Leyen brachte nichts außer Internetsperren"

    Ursula von der Leyen hat als Familienministerin zwar Internetsperren vorgeschlagen, sonst aber kein Interesse am Thema Missbrauchsbekämpfung und Hilfen für Betroffene gezeigt, kritisiert der Verein Missbrauchsopfer gegen Internetsperren (Mogis).

    13.04.201153 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 5
  4. 6
  5. 7
  6. 8
  7. 9
  8. 10
  9. 11
  10. 12
  11. 13
  12. 14
  13. 15
  14. 16
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #