Abo
  • Services:
Anzeige
Google: Identitätsnachweis kritisiert
Google: Identitätsnachweis kritisiert (Bild: Philippe Huguen/AFP/Getty Images)

Vergessenwerden: 12.000 Anträge auf Löschung von Google-Links am ersten Tag

Am ersten Tag haben viele Netznutzer bei Google die Löschung von Links beantragt. Der Europäische Gerichtshof hatte kürzlich entschieden, dass Nutzer ein Recht auf Vergessenwerden haben.

Anzeige

Bei Google seien am ersten Tag rund 12.000 Anträge europäischer Bürger auf Löschung von Suchergebnissen über sie eingegangen. Das teilte der Internet-Konzern am Freitag unter anderem der Finanznachrichtenagentur Bloomberg mit. Google hatte am Morgen als Reaktion auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Recht auf Vergessenwerden im Internet ein entsprechendes Formular freigeschaltet.

Nach Kritik des Hamburger Datenschützers Johannes Caspar änderte der Konzern das Formular im Laufe des Tages in einem wichtigen Punkt. Der in Deutschland für Google zuständige Datenschützer hatte vor allem bemängelt, dass Google zum Hochladen der Kopie eines Personalausweises aufrief. Die automatisierte Speicherung des Personalausweises durch nicht-öffentliche Stellen sei laut Gesetz nicht zulässig, erklärte er. Nun heißt es auf der Webseite lediglich: "Fügen Sie bitte eine lesbare Kopie eines Sie identifizierenden Dokuments bei."

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte vor gut zwei Wochen entschieden, dass Europas Bürger Google dazu verpflichten können, Links zu unangenehmen Dingen aus ihrer Vergangenheit aus dem Netz verschwinden zu lassen. Google müsse die Verweise aus seiner Ergebnisliste entfernen, wenn dort enthaltene Informationen das Recht auf Privatsphäre und Datenschutz einer Person verletzten. Die Informationen könnten dabei auch weiterhin im Netz verfügbar bleiben.


eye home zur Startseite
fesfrank 01. Jun 2014

ich gebe dir vollkommen recht!!!! nur ist es einmal so, das viele geistig und...

Teko 01. Jun 2014

Wenn Google den Leuten solche Recht einräumt, dann sollte das für die Presse auch gelten...

violator 01. Jun 2014

Der Witz ist ja auch, wenn einer was bei Google löschen lässt und eine andere Website...

eineerdnuss 01. Jun 2014

Wenn dann mit "don't be evil"

Bassa 01. Jun 2014

Vielleicht sollten die Suchmaschinenbetreiber das Gericht verklagen. Immerhin ermöglicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 9,99€
  3. 199€ - Release 13.10.

Folgen Sie uns
       


  1. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  2. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  3. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  4. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  5. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  6. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  7. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  8. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  9. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  10. PowerVR

    Chinesische Investoren kaufen Imagination Technologies



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    StaTiC2206 | 11:59

  2. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    AllDayPiano | 11:57

  3. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    SpeedyGTD | 11:57

  4. Re: Nutzen von ECC?

    peter.kleibert | 11:57

  5. Re: Ich frag mich eh, warum sich die CDU in...

    theFiend | 11:57


  1. 11:58

  2. 11:34

  3. 11:19

  4. 11:04

  5. 10:34

  6. 10:16

  7. 09:01

  8. 07:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel