Abo
214 Videobearbeitung Artikel
  1. Pinnacle bringt zwei neue Amateur-Videoschnittlösungen

    Pinnacle bringt zwei neue Amateur-Videoschnittlösungen

    Pinnacle Systems will auf der CeBIT 2003 (Halle 6, Stand G 20) nicht nur den Bungee-Nachfolger, sondern auch zwei neue, externe Videoschnittlösungen zeigen. Die "Pinnacle Studio MovieBox USB" und "Pinnacle Studio MovieBox DV" sollen das Material von analogen Videoquellen digitalisieren können und mit der beigepackten Videoschnittsoftware Pinnacle Studio 8 bearbeitet werden.

    18.02.20030 Kommentare
  2. Neue DaViDeo-Software konvertiert AVI nach VCD und DVD

    Neue DaViDeo-Software konvertiert AVI nach VCD und DVD

    Der Software-Anbieter G-Data hat mit "DaViDeo für Filme aus dem Internet" eine neue Videosoftware der DaViDeo-Serie vorgestellt, die beliebige Videodateien zu DVD-Videos, S-VCDs und VCDs konvertieren kann. Damit sollen auch aus dem Internet heruntergeladene oder selbst erstellte Videos bzw. digital aufgezeichnete Fernsehsendungen mit dem DVD-Player abgespielt werden können.

    14.02.20030 Kommentare
  3. Ulead bringt Cool 3D Studio

    Ulead plant mit Cool 3D Studio eine überarbeitete Version der 3D-Animations-Software Cool 3D. Die neue Version der Windows-Software soll zu High-End-3D-Animationen vergleichbare Funktionen für den Einsatz in Videoproduktionen bieten.

    07.02.20030 Kommentare
  4. Ulead bringt MediaStudio Pro 7 mit neuen Echtzeit-Funktionen

    Für März 2003 kündigte Ulead Systems eine neue Version der Videobearbeitungs-Software MediaStudio Pro an. MediaStudio Pro 7 wurde für die Windows-Plattform vor allem um neue Echtzeit-Funktionen ergänzt, um eine direkte Vorschau und Ausgabe zu erhalten. Auch eine Echtzeit-Aufnahme im MPEG-2-Format soll mit der Software möglich sein.

    31.01.20030 Kommentare
  5. Matrox-Paket enthält Parhelia-Karte und After Effects 5.5

    Matrox Graphics bietet seine Parhelia-Grafikkarten nun auch im Paket mit der Videoeffektsoftware After Effects 5.5 von Adobe. Die 3D-Grafikkarte mit Parhelia-512-Chip kann über zwei DVI-I-Ausgänge und Adapter bis zu drei Displays ansteuern, etwa um auf einem Fernseher mittels kostenlosem WYSIWYG-Plug-in eine Vorschau von After-Effects-Projekten zu ermöglichen.

    14.01.20030 Kommentare
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. EWE AG, Bremen
  3. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen


  1. Windows Movie Maker 2 fertig

    Microsoft stellt mit dem Movie Maker 2 für Windows XP eine weiterentwickelte Version seiner einfachen Videobearbeitungssoftware vor. Das Werkzeug soll mit mehr als 30 Videoeffekten, 60 Übergängen und 40 vorbereiteten Titeln und Abspännen ausgestattet sein und so auf einfache Art und Weise dem Anwender bei der Filmnachbearbeitung helfen. Dazu kommt ein überarbeitetes Interface sowie eine nicht näher erläuterte Funktion mit dem hochtrabenden Namen AutoMovie und eine verbesserte Timeline.

    09.01.20030 Kommentare
  2. DV.now AV plus mit neuem Softwarepaket zum reduzierten Preis

    Ab 2. Dezember 2002 bietet Dazzle über seine Fachhandelspartner die Neuauflage der Videoschnittlösung DV.now AV Klassiker an. Zum Lieferumfang gehört ein Softwarepaket bestehend aus Adobe Premiere 6.5. Dazzle DVD Complete Deluxe und der Capturing Software FAST.forward.

    02.12.20020 Kommentare
  3. Terratec Cameo Convert - Video analog <-> digital gewandelt

    Terratec hat einen per Firewire an den PC oder Mac anzuschließenden externen Videokonverter angekündigt, der Aufnahmen in DV-Qualität von einem Medium auf das andere übertragen können soll. Dabei kann Video sowohl von analog nach digital als auch umgekehrt gewandelt werden.

    07.11.20020 Kommentare
  4. Dazzle DVC 150 - Erste USB-2.0-Videoschnittlösung

    Dazzle liefert mit dem Digital Video Creator 150 (DVC 150) das laut eigenen Angaben erste Video-Editing-System für die USB-2.0-Schnittstelle. Dadurch könnten Videos mit einer etwa 25 Prozent höheren Qualität als mit USB-1.1-Lösungen eingelesen werden. Wird das Gerät nur per USB 1.1 angeschlossen, ist der Vorteil allerdings wieder dahin.

    23.10.20020 Kommentare
  5. Dazzle: Digitaler Videoschnitt in Echtzeit zum kleinen Preis

    Auf der Photokina stellt Dazzle eine völlig neue Produktreihe zur Echtzeit-Videobearbeitung vor. Mit dem Real-Time Video Producer (RTVP) soll Echtzeit-DV-Bearbeitung, die bisher nur in einer anderen, wesentlich höheren Preisklasse erhältlich war, nun schon für knapp 800 Euro zu bekommen sein.

    25.09.20020 Kommentare
  1. Dazzle kombiniert MPEG2-Encoder und Speicherkartenlaufwerk

    Dazzle hat eine externe Hardware mit Netzteil angekündigt, die eine Kombination aus Videoschnittlösung und Multiformat-Speicherkartenlesegerät ist und über die USB-Schnittstelle an den PC angeschlossen wird. Das "DVD Creation Station 200" ("DCS 200") getaufte Produkt beherbergt einen MPEG-2-Encoder-Chip, der analoges Videomaterial komprimiert über die USB-1.1-Schnittstelle in den PC überträgt.

    20.08.20020 Kommentare
  2. Cinelerra 1.0: Professionelle Videobearbeitung für Linux

    Heroine Virtual hat jetzt einen Monat früher als geplant die Videobearbeitungssoftware Cinelerra 1.0 für Linux veröffentlicht. Damit richtet sich Heroine vor allem an professionelle Nutzer, die komplette Filme bearbeiten wollen und nicht an Heimanwender, denen an einem einfachen Interface gelegen ist.

    13.08.20020 Kommentare
  3. Terratec bringt Videoschnittpaket für Notebooks

    TerraTec hat mit dem "Cameo 200 DV mobile" ein Videoschnittpaket für Notebooknutzer angekündigt. Es enthält neben einem PC-Card-FireWire-Controller auch die Videoschnittsoftware Cyberlink Power Director Pro 2.5 DE.

    09.08.20020 Kommentare
  1. Matrox RT.X10 - Echtzeit-Editing-Karte für Heimvideo-Fans

    Matrox RT.X10 - Echtzeit-Editing-Karte für Heimvideo-Fans

    Mit der Matrox RT.X10 hat die Matrox Video Products Group eine neue Echtzeit-Video-Editing-Karte angekündigt, mit der auch Anfänger unkompliziert Heim- und Business-Videos sowie Schulungsprojekte erzeugen können sollen. Wie die seit Juli erhältliche Profilösung Matrox RT.X100 soll auch die deutlich billigere RT.X10 dem Rechner einen Teil der aufwendigen Rechenarbeit abnehmen und MPEG2-Videos mit Effekten in Echtzeit generieren.

    30.07.20020 Kommentare
  2. Hollywoods Effektproduzenten steigen zunehmend auf Intel um

    Nach Angaben von Intel setzt Hollywood verstärkt auf Intel-Technik bei digitalen und optischen Effekten für aktuelle Filmproduktionen. Jüngstes Beispiel sei dabei Industrial Light and Magic (ILM) von Star-Wars-Schöpfer George Lucas. ILM habe für zukünftige Film-Projekte 600 Pentium-4-Prozessor-Workstations bestellt.

    23.07.20020 Kommentare
  3. Adobe Premiere 6.5 mit Echtzeitvorschau

    Adobe Premiere 6.5 mit Echtzeitvorschau

    Adobe stellte heute die Videoschnittsoftware Premiere in der neuen Version 6.5 vor, die eine Echtzeitvorschau, einen verbesserten MPEG2-Encoder und einen neuen Title Designer liefert. Außerdem wurden die Audio-Funktionen erweitert, die jetzt eine bessere Qualität versprechen.

    22.07.20020 Kommentare
  1. Roxio bringt einfaches Videogestaltungsprogramm

    Roxio stellt mit dem VideoWave Movie Creator ein Windows-Tool zur Videobearbeitung und DVD-Speicherung vor. Der VideoWave Movie Creator umfasst drei unterschiedliche Editier-Modi mit variierenden Automatisierungs-Stufen: CineMagic, Story Builder und Story Line.

    19.07.20020 Kommentare
  2. Anti-Bildverwackler Plug-In für Adobe Premiere 6.0

    DynaPel bietet nach dem eigenständigen Programm SteadyHand nun auch ein passendes Plug-In für die Videoschnitt-Software Premiere 6.0 von Adobe an. Mit dem SteadyHand Plug-In für die Windows-Plattform sollen Verwackler in Videoaufnahmen nachträglich entfernt werden können.

    10.07.20020 Kommentare
  3. Matrox RT.X100 - Neue Hardware für Echtzeit-Video-Editing

    Matrox RT.X100 - Neue Hardware für Echtzeit-Video-Editing

    Die Matrox Video Products Group hat mit der Matrox RT.X100 ein Echtzeit-Video-Editing-Paket aus Windows-Software und Steckkarte für den PCI-Bus angekündigt. Die Hardware nimmt dem PC dabei die Echtzeit-DV-Ausgabe, das Echtzeit-MPEG-2-Encoding (SinglePass DV-Scan und -Capturing), die analoge Ein- und Ausgabe, das Compositing und echte 3D-Geometrieeffekte sowie bikubische und anisotropische Effektfilterung ab.

    27.06.20020 Kommentare
  1. Pinnacle kündigt Videoeditierlösung Studio 8 an

    Pinnacle hat mit dem Pinnacle Studio Version 8 eine neue Edition der Videoeditierlösung vorgestellt, die sich vornehmlich an private Endanwender richtet. Die Software integriert Ausgabeoptionen für DVD/VCD und SVCD sowie eine Echtzeit-Umwandlung zwischen DV und MPEG2.

    26.06.20020 Kommentare
  2. DV500 DVD - Pinnacle bringt DV500-Nachfolger

    Pinnacle Systems hat mit der DV500 DVD den Nachfolger des laut Hersteller über 100.000-mal verkauften Analog- und Digitalvideo-Videoschnittsystems DV500 auf den Markt gebracht. Pinnacles DV500 DVD soll dank neuer Echtzeitfunktionen eine effizientere DVD-Produktion ermöglichen. Die PCI-Steckkarte unterscheidet sich allerdings nur durch verbesserte Softwarebeigaben und eine neue Break-Out-Box vom Vorgänger.

    29.05.20020 Kommentare
  3. ATI und Pinnacle arbeiten zusammen

    ATI Technologies und Pinnacle Systems sind eine strategische Partnerschaft eingegangen: Während Pinnacle in Zukunft bei seinen Videoschnitt-Lösungen auf ATI-Chips setzt, wird ATI seine Wonder-Produkte - darunter eine Firewire-Karte sowie Tuner- und Grafikkarten - mit der Video-Editing-Software von Pinnacle ausliefern.

    08.04.20020 Kommentare
  1. DivX 5.0 - Player, Encoder und Editor inklusive

    DivX 5.0 - Player, Encoder und Editor inklusive

    DivXNetworks hat - wie angekündigt - die neue Version seiner MPEG-4-Videokompressions-Software DivX 5.0 veröffentlicht; vorerst für Windows, MacOS und später auch für Linux. Der Versionssprung von 4.12 auf 5.0 scheint auf Grund der Verbesserungen und Neuerungen mehr als gerechtfertigt.

    05.03.20020 Kommentare
  2. Magix-Software brennt Video-CDs und DVDs

    Magix-Software brennt Video-CDs und DVDs

    Magix will Ende März eine Video-Software auf den Markt bringen, mit der man besonders leicht altes Videomaterial überarbeitet auf eine Video-CD oder DVD brennen können soll. Die Software "Filme auf CD & DVD" schneidet Werbung automatisch heraus und bereinigt das Bildmaterial automatisch, verspricht der Hersteller.

    26.02.20020 Kommentare
  3. Softwarehersteller AIST im Insolvenzverfahren

    Wie AIST, ein Hersteller von Video- und Bildbearbeitungs-Software, jetzt mitteilte, musste das Unternehmen am Montag, den 5. Februar, Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragen, weil vorübergehende Liquiditätsprobleme bestünden. Diese sollen durch das vorläufige Insolvenzverfahren überbrückt werden, das seit dem 6. Februar angeordnet ist.

    13.02.20020 Kommentare
  4. Avid kündigt Avid Xpress DV Version 3.0 an

    Avid hat die Videobearbeitungslösung Avid Xpress DV 3.0 angekündigt, die über 100 variable Realtime-Effekte in der Preview-Ansicht simultan auf mehreren Ebenen anzeigen kann. Zunächst ist Avid Xpress DV 3.0 als Windows-Version zum Preis von 2.320,- Euro erhältlich. Für Mitte 2002 ist auch eine Macintosh-Variante geplant.

    13.02.20020 Kommentare
  5. Videostudio 6.0 mit verbessertem DVD-Authoring

    Ulead will Ende März eine neue Version der Videoschnittsoftware Videostudio in Deutschland auf den Markt bringen. Videostudio 6.0 besitzt ein überarbeitetes DVD-Authoring und kann nun mehrere CD-Laufwerke parallel verwenden. Die Ankündigung nahm Ulead zum Anlass, den Preis der Vorgängerversion um die Hälfte zu senken.

    31.01.20020 Kommentare
  6. MGI Cinematic automatisiert Videoschnitt

    Mit der neuen Software Cinematic richtet sich MGI an Hobbyfilmer, die ihre Videofilme zwar schneiden wollen, aber keine Lust oder Zeit dazu haben. Die Software soll sehr viele Schritte beim Videoschnitt automatisieren und den Schnitt stark erleichtern, indem die Arbeit auf drei Module verteilt wird.

    18.01.20020 Kommentare
  7. CES 2002: Pinnacle Studio Deluxe - Neue Videoschnitt-Lösung

    Mit Studio Deluxe hat Pinnacle Systems in Kürze eine neue Video-Capturing- und Editing-Lösung für den Heimgebrauch im Angebot, die das neue Topmodell der Studio-Produktlinie darstellt. Das Paket umfasst eine PCI-Videokarte mit externer Anschlussbox, die neben Firewire-Schnittstellen auch analoge Ein- und Ausgänge bietet.

    10.01.20020 Kommentare
  8. Cinéwave RT - Realtime-Effekte mit Final Cut Pro Macintosh

    Das neue Komplettsystem CinéWave RT von Pinnacle Systems basiert auf einem Apple PowerMac G4 und der Software Final Cut Pro. Durch die Videohardware TARGA Ciné Engine soll das System unkomprimiertes Video in Echtzeit bearbeiten können.

    11.12.20010 Kommentare
  9. Final Cut Pro 3.0 für MacOS kommt Anfang 2002

    Apple verspricht, mit der neuen Videobearbeitungs-Software Final Cut Pro 3 professionelle Echtzeiteffekte ohne spezielle Zusatz-Hardware zu ermöglichen, wozu die Velocity Engine der G4-Prozessoren genutzt wird. Allerdings verlangt das auch nach entsprechenden G4-Systemen, die mit viel Arbeitsspeicher ausgerüstet sind.

    05.12.20010 Kommentare
  10. After Effects 5.5 mit neuen Filter-Effekten

    After Effects 5.5 mit neuen Filter-Effekten

    Die Animationssoftware Adobe After Effects bietet in der Version 5.5 weitere Im- und Export-Möglichkeiten, neue Effektfilter sowie einen verbesserten 3D-Renderer. Beim 3D-Rendering helfen nun Einstellungslichter bei der gezielten Ausleuchtung einer Animation.

    04.12.20010 Kommentare
  11. VideoWave 5 mit neuem MPEG-Encoder und DVD-Unterstützung

    VideoWave 5 mit neuem MPEG-Encoder und DVD-Unterstützung

    MGI bringt im November eine neue Version der Windows-Videosoftware VideoWave auf den Markt, die DVD-Funktionen und einen verbesserten Encoder für MPEG 1 und MPEG 2 besitzt. VideoWave 5 unterstützt alle verfügbaren DVD-Recorder und scheitert nun nicht mehr an der berüchtigten 4-GByte-Grenze von Windows.

    30.10.20010 Kommentare
  12. Ulead Systems kündigt MediaStudio Pro 6.5 an

    Ulead hat mit MediaStudio Pro 6.5 eine neue Version seiner Videobearbeitungssoftware angekündigt. Die Software ist um Funktionen für das DVD-Authoring, Variable Bit Rate (VBR) und MPEG 2 Codierung erweitert worden.

    13.09.20010 Kommentare
  13. Videoediting-Lösung DV.go! für nur noch 199,- DM

    Das "DV.go!"-Bundle aus einer Firewire-Karte und Videoschnittsoftware für Windows-Systeme wurde bisher im Fast-Dazzle-eigenen Webshop für 249,- DM verkauft und kostet ab sofort nur noch 199,- DM. Enthalten sind neben der Schnittstelle auch die Editing-Software Video Studio 5.0.

    20.08.20010 Kommentare
  14. IBM kündigt Linux-Digital-Studio-Lösung an

    Mit der Linux Digital Studio Solution hat IBM seine erste komplett linuxbasierte Lösung für die Film- und Fernsehindustrie angekündigt. Das Paket soll eine Kombination aus IBM Workstation, Servern, Speicherlösungen und Dienstleistungen umfassen, mit denen Trickfilmanimateure, Special-Effekt-Künstler und digitale Videoanwendungen unterstützt werden sollen.

    16.08.20010 Kommentare
  15. Neues Mitglied der MovieX-Reihe von AIST

    Die AIST MediaLab AG bietet mit Movie3D jetzt eine Software an, mit der sich bewegliche 3D-Welten und Objekte erschaffen und in Videoanimationen einfügen lassen. Wer die Videobearbeitungssoftware erst ausprobieren möchte, findet auf der AIST-Homepage eine 30-Tage Testversion.

    25.07.20010 Kommentare
  16. Deutsche Version von After Effects 5.0 ist da

    Deutsche Version von After Effects 5.0 ist da

    Früher als erwartet kommt die deutschsprachige Version der Video- und Animationssoftware After Effects 5.0 jetzt in die Läden. Adobe wollte das Produkt ursprünglich erst im dritten Quartal in Deutschland anbieten.

    15.06.20010 Kommentare
  17. Matrox liefert RT2500-Echtzeit-Editing-Plattform aus

    Matrox liefert RT2500-Echtzeit-Editing-Plattform aus

    Die Matrox Video Products Group hat mit der Auslieferung ihrer neuen Matrox-RT2500-PCI-Karte für Echtzeit-Video-Editing begonnen. Sie entspricht vom Funktionsumfang her der RT2000, einem Set aus Video-Editing-Karte und Matrox-Millennium-Flex-3D-Edition-AGP-Grafikadapter, benötigt jedoch nur einen einzigen und nicht mehr zwei PCI-Steckplätze und arbeitet darüber hinaus auch mit vorhandenen Grafikkarten zusammen.

    20.04.20010 Kommentare
  18. Preiswerte Videoschnitt-Software

    Preiswerte Videoschnitt-Software

    Das kalifornische Software-Haus Adamation bietet ab sofort mit personalStudio 2 eine überarbeitete Videoschnitt-Software an, die vor allem auf den Echtzeit-Einsatz hin optimiert wurde.

    04.04.20010 Kommentare
  19. MGI VideoWave DV Suite mit FireWire-Karte

    MGI VideoWave DV Suite mit FireWire-Karte

    MGI bringt die Videoschnittsoftware VideoWave 4 zusammen mit einer FireWire-Karte in dem Paket VideoWave DV Suite im April auf den Markt.

    29.03.20010 Kommentare
  20. AIST stellt MoviePack Version 4.0 vor

    Die AIST MediaLab AG präsentiert auf der CeBIT 2001 die neue Version 4.0 der MoviePack-Software. Ziel war es, die bestehenden Softwarelösungen der MovieX-Familie besser auf die Bedürfnisse der Anwender zuzuschneiden. Die Software enthält neben einer Anzahl neuer Features auch Vereinfachungen für Video-Neulinge.

    23.03.20010 Kommentare
  21. Final Cut Pro 2.0 für MacOS in den USA angekündigt

    Final Cut Pro 2.0 für MacOS in den USA angekündigt

    Mit Final Cut Pro 2.0 hat Apple in den USA die überarbeitete Videoschnitt-Lösung vorgestellt, die in der aktuellen Version vor allem schneller arbeiten soll. Außer dem reinen Echtzeit-Videoschnitt bietet die MacOS-Software auch Editiermöglichkeiten mit zahlreichen Filtern und Effekten.

    15.03.20010 Kommentare
  22. After Effects 5.0 mit 3D-Funktionen

    After Effects 5.0 mit 3D-Funktionen

    Die Video- und Animationssoftware After Effects erweiterte Adobe in der neuen Version 5.0 um spezielle 3D-Funktionen, womit es möglich sein soll, 2D-Elemente im dreidimensionalen Raum zu animieren. Damit verhält sich das Programm im Grunde wie ein 3D-Renderer ohne Rendering-Engine: Denn man kann eine 3D-Ebene nur positionieren oder drehen, indem eine Z-Koordinate als Ergänzung zu den üblichen X- und Y-Koordinaten verwendet wird.

    27.02.20010 Kommentare
  23. Pinnacle kündigt Videoschnittlösung DV500 Plus an

    Pinnacle hat mit dem DV500 Plus sein erstes Gerät zur Echtzeitbearbeitung von Digital Video (DV) angekündigt, das mit den neuen Features von Adobe Premiere 6.0 zurechtkommt. In Echtzeit wird beispielsweise der neue Multi-Track Audio Mixer und das 16:9-Video-Format unterstützt.

    13.02.20010 Kommentare
  24. MovieWorks erstmals auch in einer Windows-Version

    MovieWorks erstmals auch in einer Windows-Version

    Interactive Solutions gab heute bekannt, die Videoschnittsoftware MovieWorks außer in einer Mac-Version auch in einer Windows-Variante zu veröffentlichen. MovieWorks 5.0 gibt es zudem in einer Deluxe-Ausführung.

    18.01.20010 Kommentare
  25. Videoschnittsoftware von Pinnacle einzeln erhältlich

    Pinnacle bringt die Videoschnittsoftware Studio unplugged jetzt auch als Einzelprodukt auf den Markt. Die Software soll im Funktionsumfang weitestgehend der Software Studio DV entsprechen, die man bislang nur als Beigabe zu Video-Hardware von Pinnacle bekam.

    08.01.20010 Kommentare
  26. Premiere 6 von Adobe erscheint im Februar (Update)

    Premiere 6 von Adobe erscheint im Februar (Update)

    Die Videoschnittsoftware Premiere beherrscht nach Herstellerangaben in der Version 6.0 den Export von Videodaten als Internet-Stream in drei unterschiedlichen Formaten. Außerdem lassen sich Videoclips direkt vom DV-Gerät einlesen, wenn dieses über eine Firewire-Schnittstelle Anschluss an den Rechner findet.

    11.12.20000 Kommentare
  27. DV.go von Fast-Dazzle jetzt auch für Notebooks

    Die Einsteigerschnittlösung DV.go von FAST-Dazzle gibt es jetzt auch als Notebook Edition für den flexiblen Einsatz unterwegs. Damit soll der digitale Videoschnitt auch auf mit Firewire ausgestatteten oder nachgerüsteten Notebooks möglich werden.

    11.12.20000 Kommentare
  28. MovieExplorer Plus mit zwei Videospuren

    Als Ergänzung zum kostenlosen MovieExplorer bietet AIST ab heute auch eine Plus-Variante der Videoschnittlösung an, die mehr Effekte aufweist sowie zusätzliche Im- und Exportformate kennt.

    05.12.20000 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #