Abo
  • Services:
Anzeige

Apple stellt Final Cut Pro 4 vor

Final Cut Pro 4 mit neuer Echtzeit-Effektbearbeitung kommt im Juni

Auf der Messe NAB (National Association of Broadcasters) in Las Vegas hat Apple mit Final Cut Pro 4 eine neue Version der Videobearbeitungssoftware für Film, HD, SD und DV vorgestellt. In Final Cut Pro 4 haben laut Apple über 300 neue Eigenschaften Einzug gehalten, darunter RT Extreme für die Echtzeit-Effektbearbeitung, die Möglichkeit einer individuellen Anpassung der Benutzeroberfläche, neue hochqualitative, unkomprimierte 8- und 10-Bit-Formate und volle 32-Bit-Videobearbeitung pro Kanal.

Zusätzlich sind drei neue Anwendungen direkt in Final Cut Pro 4 integriert - "LiveType" für professionelle Betitelung, "Soundtrack" für die Musikbegleitung und "Compressor" für das Kodieren in Stapelbearbeitung.

Anzeige

Mit RT Extreme enthält Final Cut Pro 4 eine hochentwickelte Software-Architektur für Echtzeiteffekte, die mit der Prozessorleistung skaliert, um eine größere Anzahl an simultanen Echtzeit-Streams und hunderten von Echtzeit-Effekten zu unterstützen. Mit RT Extreme sollen sich Software-Effekte in Echtzeit auf externen Broadcast-Monitoren, die über FireWire oder eine externe Breakout-Box angeschlossen sind, verfolgen lassen. RT Extreme arbeitet unabhängig vom verwendeten Codec und soll es so Cuttern ermöglichen, ihre Arbeit wahlweise bei maximaler Auflösung (in bester Qualität) oder bei maximaler Geschwindigkeit (mit einer höheren Anzahl an simultanen Streams und Effekten) in Echtzeit zu begutachten.

LiveType ist eine neue Anwendung für die Betitelung. So soll es erlauben, dynamische, animierte Titel schnell und einfach zu erstellen. Bestandteil von LiveType ist LiveFonts, ein neuartiger Ansatz der Textanimation, bei dem jeder einzelne Buchstabe eines Zeichensatzes als separat animiertes Movie behandelt wird. LiveType enthält über 8 GByte an Material, darunter LiveFonts, 150 vorkonfigurierte Effekte, anpassbare Vorlagen, Hintergründe, animierte Texturen und Objekte.

Mit Soundtrack sollen sich zudem lizenzfreie Begleitmusiken für die eigenen Projekte erstellen lassen. Soundtrack gleicht Audio Loops automatisch ab und arrangiert und mischt in Echtzeit. Die Applikation ist vollständig in Final Cut Pro 4 integriert und unterstützt die neuen "Score Markers" zur Synchronisation.

Apple stellt Final Cut Pro 4 vor 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Consors Finanz, München
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  2. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  3. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  4. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  5. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  6. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  7. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  8. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  9. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  10. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. kleiner Denkfehler

    azeu | 11:16

  2. Re: Der Sinn dahinter ?

    BLi8819 | 11:15

  3. Re: Anschlüsse!

    Icestorm | 11:11

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 11:06

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    Blindie | 10:47


  1. 10:28

  2. 22:05

  3. 19:00

  4. 11:53

  5. 11:26

  6. 11:14

  7. 09:02

  8. 17:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel