• IT-Karriere:
  • Services:

VideoWave 7 Pro erhält DivX-Unterstützung

Verbesserte TimeLine-Funktionen und neuer DVD-Builder

Im Juni 2004 will Roxio die Windows-Software VideoWave 7 Pro auf den Markt bringen, die dann Videomaterial auch im DivX-Format speichern kann. Mit einer Technik namens Smart MPEG-Rendering werden in MPEG-2-Videodateien nur geänderte Sequenzen neu kodiert, was eine hohe Bildqualität bescheren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die veränderbare Timeline-Ansicht in VideoWave 7 Pro bietet eine Zoom-Funktion sowie 14 Spuren, um darauf Videosequenzen, Original-Tonspuren, Sound-Effekte, Hintergrundmusik, Text, Effekte und Überblendungen zu montieren. Bei den Video-Überblendungen beherrscht die Software nun auch Bild-in-Bild-Videosequenzen und Blue-Screen-Effekte, bei denen ein Hintergrund eines Videoclips durch einen anderen ersetzt wird.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

An Einsteiger richtet sich die Funktion Plug-&-Burn, um mit wenigen Mausklicks eine DVD mit Dolby-Digital-Ton und Menü zu erstellen. Das Überspielen von DV-Material erleichtert die Vorschaufunktion SmartScan, um nicht das gesamte DV-Material, sondern nur bestimmte Szenen auf die Festplatte zu kopieren.

Ein StoryBoard hilft bei der Erstellung von Diashows aus Fotos und Video-Clips mit Übergängen, Kommentaren, Hintergrundmusik und Spezialeffekten, wobei Motion Picture aus Fotos animierte Diashows erzeugt. Der Media Manager vereint Werkzeuge, um Audio-, Video-, Foto- und Projekt-Dateien zu sortieren und leicht aufrufen zu können. Ferner wurde der DVD-Builder überarbeitet, um damit professionell aussehende DVDs erstellen zu können, weshalb zahlreiche Themenvorlagen mitgeliefert werden.

Die englischsprachige Version VideoWave 7 Pro für die Windows-Plattform soll im Juni 2004 zum Preis von 79,99 Euro in den Regalen stehen. Die Software gehört auch zum Bestandteil von Roxio Creator 7, der im Mai 2004 für 99,- Euro erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  2. 16,49€
  3. 68,23€ (PS4, Xbox One)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

    •  /