• IT-Karriere:
  • Services:

Neues MacBook ohne Firewire sorgt für Protest

Enttäuschte Mac-Fans beklagen sich im Apple-Diskussionsforum

Apples neue MacBooks stoßen trotz des Wechsels vom Plastik- zum Aluminiumgehäuse auf scharfe Kritik der Kunden, die sich gegenseitig zum Kaufboykott ermuntern. Der Grund: Apple verzichtete bei den 13,3-Zoll-Geräten diesmal auf die Firewire-Schnittstelle.

Artikel veröffentlicht am ,

Alu-MacBook ohne Firewire
Alu-MacBook ohne Firewire
Das MacBook ist laut Apples Chefdesigner Jony Ive der beliebteste Mac. Im offiziellen Apple-Forum geht es entsprechend heiß her - hunderte Beiträge zeugen vom Unmut der Kunden wegen der weggelassenen Firewire-Schnittstelle (IEEE1394). Viele besitzen Vorgänger der neuen Aluminium-MacBooks und nutzen die Firewire-Schnittstelle der kompakten Notebooks nach eigenen Angaben regelmäßig.

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Würden Kunden also auf ein neues MacBook aufrüsten, könnten sie ihre externen Firewire-Laufwerke, bestimmte Videokameras und den Target Disk Mode (TDM) - auf Deutsch Ziel-Disk-Modus - nicht mehr nutzen. Letzterer ermöglicht es, einen Mac beim Bootvorgang zur externen Festplatte umzufunktionieren und darauf mittels eines anderen Macs zuzugreifen.

 

Mit dem Target-Disk-Modus können dann etwa Daten leichter gerettet oder vom Administrator schnell komplett konfigurierte MacOS-X-Installationen aufgespielt werden. Bisher unterstützt Apple diese Funktion nur in Verbindung mit Firewire. Fehlt Firewire, biete das MacBook gerade im Firmeneinsatz nur noch wenige Vorteile gegenüber vergleichbar kompakten, aber deutlich billigeren Windows- oder Linux-Notebooks, denen in der Regel ebenfalls die Firewire-Schnittstelle fehlt, schreibt ein Universitätsmitarbeiter im Apple-Forum.

Eine vollwertige Firewire-Schnittstelle inklusive TDM-Unterstützung lässt sich bei den ab Oktober 2008 angebotenen MacBook-Modellen nicht nachrüsten. Ein PCI-Express-Schacht fehlt den MacBooks nämlich weiterhin.

Viele verärgerte MacBook-Besitzer im Apple-Forum sehen Apples Verzicht auf Firewire als Zeichen, dass Apple am Kunden vorbeientwickelt und/oder Kunden zum Kaufen des teureren MacBook Pro nötigen will. Dieses ist jedoch auch größer und schwerer. Und der Kauf eines der älteren MacBook-Modelle mit weißem Plastikgehäuse ist auch nicht sonderlich attraktiv, da die sonstige Hardwareausstattung der neuen MacBooks deutlich besser ist.

So mancher Kunde hofft deshalb auf eine künftige Alu-MacBook-Revision mit Firewire - und versucht Apple durch deutlich geäußerte Kritik und Kaufverzicht zum Umdenken zu bewegen. Das Feedback-Formular für Apples MacBook dürfte deshalb derzeit rege genutzt werden. Ob Apple ein Einsehen haben wird, ist fraglich, auch weil Apple beispielsweise bei seiner Videoschnittanwendung iMovie USB als bevorzugte Schnittstelle zur Verbindung mit modernen Flash- oder festplattenbasierten Videokameras sieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

w0rd 20. Okt 2008

w0rd! hab nen minidv camcorder von jvc, und genau so verhält es sich auch damit.

Haha 20. Okt 2008

Geh doch bitte woanders trollen...

MS-Admin 19. Okt 2008

Bei Dir scheinbar. Warum wirst Du beleidigend? Hab ich. Wenn schon das Topmodell kein FW...

:-) 18. Okt 2008

FW wird benötigt, wenn mehrere "aktive" Geräte zusammengeschaltet werden müssen, z.B...

derohneeinen 18. Okt 2008

http://www.macupdate.com/info.php/id/29210/firewire-saver


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /