Abo
  • Services:
Anzeige

Open Video Toaster - Amiga-Videoschnitt als Open Source

Quellcode von Video Toaster Flyer für Amiga veröffentlicht

Mit der 1990 erfolgten Einführung der Videoschnitt-Software Video Toaster für den Amiga ermöglichte NewTek erstmals eine professionelle Videoproduktion auch ohne teure Fernsehstudioausrüstung - und startete damit den Markt für Desktop-Videoediting. Nun wurde der Quellcode der nicht mehr verkauften Amiga-Version des Toaster unter der Bezeichnung "Open Video Toaster" veröffentlicht.

Anzeige

Der Quellcode ist in die Module "Video Toaster Flyer CG" (Echtzeit-Textgenerator für Live-Bilder und Aufzeichnungen), "Toaster Paint" (24-Bit-Grafikprogramm), "ChromaFX" (Echtzeit-Farbverfremdung), "Switcher" (Schnitte, Überblendungen zwischen vier externen und drei internen Videoquellen), "Flyer" (Nicht-Lineares Editieren) und "Edit" (Bearbeiten von Video- und Audioclips, Effekte) aufgeteilt.

Amiga-Fans finden den Quellcode des Open Video Toaster unter http://www.openvideotoaster.org/, Hinweise auf eine spezielle Open-Source-Lizenz fand die Redaktion dort bisher nicht. Weiterer Quellcode soll in der nächsten Zukunft veröffentlicht werden. Binärdateien für AmigaOS und Derivate finden sich auf der Projekt-Homepage noch nicht.

1999 brachte NewTek auch eine erste Windows-Version des Video Toaster auf den Markt, seit 2003 bietet der Softwarehersteller für die Windows-Plattform sein Nachfolgeprodukt VT[3], ein Komplettpaket für die professionelle Video- und Fernsehproduktion. Auch bei seiner 3D-Rendering-Anwendung Lightwave, die 1995 auf dem Amiga ihr Debüt hatte, ist NewTek bereits seit einigen Jahren auf Windows und MacOS umgeschwenkt.


eye home zur Startseite
Michael M 24. Jun 2004

Hallo Leute. Ich habe mir die Datei ChromaFX.zip heruntergeladen, weiß aber jetzt nicht...

Michael M 24. Jun 2004

Hallo Leute. Ich habe mir die Datei ChromaFX.zip heruntergeladen, weiß aber jetzt nicht...

DOM 11. Feb 2004

@wazza Danke, wenn ich als MCT, MCSE etc. ein schlechtes Windowssystem habe, habe ich...

wazza 11. Feb 2004

Aber bei der Emulation läuft Windows doch auch, es verwaltet den Datenstrom ganz...

DOM 11. Feb 2004

Beim Brennen zieht scheinbar Windows zuviele Resourcen, zudem sind natürlich die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Innoventis GmbH, Würzburg
  2. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  4. FUCHS PETROLUB SE, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: War klar

    DebugErr | 01:29

  2. Re: Einfach legalisieren

    Trockenobst | 01:26

  3. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    DebugErr | 01:26

  4. Re: bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man...

    DebugErr | 01:23

  5. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    quasides | 01:16


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel