Abo
  • Services:

Matrox RT.X100 - Neue Hardware für Echtzeit-Video-Editing

Hard- und Software-basierte Profilösung für Echtzeit-MPEG2-Verarbeitung

Die Matrox Video Products Group hat mit der Matrox RT.X100 ein Echtzeit-Video-Editing-Paket aus Windows-Software und Steckkarte für den PCI-Bus angekündigt. Die Hardware nimmt dem PC dabei die Echtzeit-DV-Ausgabe, das Echtzeit-MPEG-2-Encoding (SinglePass DV-Scan und -Capturing), die analoge Ein- und Ausgabe, das Compositing und echte 3D-Geometrieeffekte sowie bikubische und anisotropische Effektfilterung ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Matrox RT.X100
Matrox RT.X100
Ebenfalls durch die RT.X100-Hardware ausgeführt werden die Matrox-eigenen Flex-3D-Effekte wie 3D DVE, Blur, Ripple, Cube und viele andere; eine Erweiterung um neue Effekte ist wie bei den Vorgängerprodukten per Softwareupdate möglich. Bei voller Qualität soll die Kombinierung und das Keyframing von bis zu 16 Effekten in Echtzeit möglich sein. Bei diesen Aufgaben soll die RT.X100-Hardware - die neben Composite- und Y/C-Schnittstellen auch eine Firewire-Schnittstelle etwa für den DV-Kamera-Anschluss bietet - effizienter sein als reine Softwarelösungen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Softwareseitig übernimmt der PC bei der Matrox RT.X100 in Echtzeit das DV-Decoding, die Slow- und Fast-Motion-Steuerung, eine erweiterte 18-Parameter-Farbkorrektur, ein erweitertes Chroma-Keying mit Schattenfunktion, Spill Removal und Geräuschverminderung. Ebenfalls geboten werden beschleunigtes Batch-Encoding von VCD, SVCD, Multimedia- und anderen Web-Formaten.

Matrox verspricht, dass mit dem auf die mitgelieferte Adobe-Premiere-Vollversion angepassten Matrox-RT.X100-Paket eine erheblich größere Palette an Echtzeit-Editing- und Produktivitätsfeatures und ein schnellerer Export geboten wird als mit irgendeinem anderen Video-Editing-Produkt dieser Preisklasse. Der Hersteller positioniert die RT.X100 als ideale Lösung für die Unternehmenskommunikation, Event-Videografiker, Projektstudios, Ausbildungseinrichtungen und Produzenten von digitalen Filmen.

Die Matrox RT.X100 soll ab Ende Juli 2002 weltweit erhältlich sein. Im Preis von 1.499,- Euro sind die erwähnte Vollversion von Adobe Premiere, die DVD-Authoring-Software "Sonic Solutions DVDit!" in der Light-Version, die MPEG-Codec Ligos GoMotion, das Adobe-Premiere-Musik-Plug-in "Sonic Desktop SmartSound Quicktracks", das Effekt-Plug-in "Pixélan SpiceRack" sowie WYSIWYG-Plug-Ins für Adobe After Effects, NewTek Lightwave und Discreet 3DStudio MAX enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /