• IT-Karriere:
  • Services:

MainConcept veröffentlicht Videobearbeitungssoftware Eve v2

Easy Video Editing in neuer Version

MainConcept hat eine neue Version der Videoschnittsoftware EVE herausgegeben. EVE v2 beinhaltet zahlreiche Erweiterungen, neue Funktionen und eine neue, an die erste EVE-Version angelehnte Benutzeroberfläche, die nach Herstellerangaben auch für Einsteiger geeignet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

EVE v2 ermöglicht mit den AutoEdit-Optionen die automatische Erstellung von Videoprojekten unter Verwendung verschiedener Themen (z.B. Hochzeit, Geburtstag, etc.). EVE v2 bietet neben einem Storyboard-Modus auch das bekannte Timeline-Konzept, wobei man stets zwischen den beiden Modi wechseln kann.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Der 3D-Titler kann 3D-Titel erzeugen und die DVD-Authoring-Oberfläche verwendet Templates und Hintergründe für die DVD-Produktion direkt in der Timeline. Mit EVE v2 kann direkt auf CD oder DVD gebrannt werden, d.h. eine zusätzliche Brennsoftware ist nicht erforderlich. Zudem kamen mehr editierbare Effekte, Filter und Überblendungen dazu, wovon viele in Echtzeit anzeigbar sein sollen.

EVE v2 ist sofort als Download unter www.mainconcept.de/evev2.shtml zum Preis von 69,- Euro verfügbar. Hier gibt es auch eine Demoversion. Diese ist ohne zeitliche Befristung und in voller Funktionalität nutzbar. Lediglich ein eingestanztes Wasserzeichen und eine Aufnahmebeschränkung von fünf Minuten unterscheiden die Demo- von der Vollversion.

Als registrierter EVE-v1-Anwender hat man ein Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf EVE v2. Ab dem 1. Oktober 2004 kostet das Upgrade für EVE-v1-Kunden 19,- Euro. Wie man zu seinem Update kommt, steht auf oben angebener URL.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 13,50€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 4,26€
  4. 4,96€

Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /