Abo
  • Services:
Anzeige

Pinnacle bringt Video-Editierlösung Studio in neuer Version

Pinnacle Studio 9 schneidet automatisch Bild und Ton taktgenau

Pinnacle kündigte an, die Windows-Software Studio in der Version 9 für Videobearbeitung im Februar 2004 auf den Markt zu bringen. Die mit Videschnittfunktionen versehene Software brennt Filme auf VCD, SVCD oder DVD und bietet dem Heimanwender zahlreiche Automatikfunktionen für die Erstellung professionell wirkender Filme.

Anzeige

Mit Hilfe der neuen Funktion SmartMovie soll sich Filmmaterial besonders einfach taktgenau zur ablaufenden Musik schneiden lassen. So genügt bereits die Auswahl von Film, Lied, dem gewünschten Editiermodus beziehungsweise der Stilrichtung, um einen professionell wirkenden Film zu erhalten, der mit Übergängen und Spezialeffekten versehen ist. Auch Titel und Abspann lassen sich hinzufügen.

Über Werkzeuge zur Restauration und Optimierung von Video oder Audio soll sich entsprechendes Ausgangsmaterial leicht verbessern lassen. Eine automatische Farbkorrektur soll qualitativ schlechte Aufnahmen retten und verwackeltes Filmmaterial stabilisieren können. Auch elektronisches oder analoges Bildrauschen sowie störende Wind- und Nebengeräusche können damit entfernt werden. In Pinnacle Studio 9 lassen sich die Funktionen manuell oder per Automatikfunktion ausführen.

Als weitere Neuerung unterstützt Pinnacle Studio 9 nun auch 16:9-Breitbilder, so dass sich im Widescreen-Format aufgenommenes Material bearbeiten und ausgeben lässt. Als Weiteres können Stereo- und Surroundkanäle jeder Tonspur über die SurroundSound-Funktion manuell platziert werden. Alle Arbeitsschritte erscheinen nun auch in Echtzeit in voller Bildschirmansicht, während vorher ein Vorschaufenster die Arbeit übernahm.

Der Hersteller verspricht mit Hilfe einer neuen, offenen Software-Architektur, dass künftig zahlreiche Plug-Ins für die Software erscheinen werden. Im Lieferumfang sind bereits Plug-Ins für Filter, Spezialeffekte, Übergänge und Soundeffekte samt DVD-Menüs enthalten.

Ab Anfang Februar 2004 soll Pinnacle Studio 9 für die Windows-Plattform zum Preis von 99,- Euro in den Regalen stehen. Upgrades von Vorversionen werden für 69,- Euro angeboten. Ab Februar 2004 werden auch die Pinnacle-Produkte Studio DV, MovieBox DV und MovieBox USB mit der aktuellen Studio-Version ausgeliefert, verspricht der Hersteller.


eye home zur Startseite
Rolli 22. Sep 2006

Hi ToRi, habe diesen Beitrag heute gelesen, da ich im Internet nach Lösungen für Studio...

Rolli 22. Sep 2006

Hi ToRi, habe diesen Beitrag heute gelesen, da ich im Internet nach Lösungen für Studio...

klıodsjf 05. Mai 2004

klıodsjf 05. Mai 2004

uhfhguhog

Thomas 24. Apr 2004

Ich habe ein Problem mit Pinnacle 9! Ich habe den Film fertig und will ihn ihn nun auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (-80%) 2,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    Der Held vom... | 10:19

  2. Günstige Alternative?

    Andreas.Kreuz | 10:16

  3. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    ClausWARE | 10:15

  4. Re: AGesVG

    violator | 10:14

  5. Panono

    Kirschkuchen | 10:07


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel