• IT-Karriere:
  • Services:

Matrox-Paket enthält Parhelia-Karte und After Effects 5.5

Grafikkarte im Paket mit Videosoftware billiger

Matrox Graphics bietet seine Parhelia-Grafikkarten nun auch im Paket mit der Videoeffektsoftware After Effects 5.5 von Adobe. Die 3D-Grafikkarte mit Parhelia-512-Chip kann über zwei DVI-I-Ausgänge und Adapter bis zu drei Displays ansteuern, etwa um auf einem Fernseher mittels kostenlosem WYSIWYG-Plug-in eine Vorschau von After-Effects-Projekten zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bundle-Angebot
Bundle-Angebot
Dank Matrox' PureVideo-Technik und des WYSIWYG-Plug-ins für Adobe After Effects sollen Anwender ihre 2D- oder 3D-Kompositionen als Vorschau in Vollbildansicht auf einem Fernseher oder PAL/NTSC-Video-Monitor ausgeben können, um etwa Titel, Farbtemperatur und mögliche Artefakte vor dem Renderingprozess zu überprüfen bzw. aufzuspüren. Darüber hinaus sollen einstellbare Proc-Amp Controls der Parhelia sowohl bei den Videofenstern als auch beim TV-Monitor für eine hohe Bildqualität sorgen.

Im Paketangebot enthalten sind eine Parhelia-Grafikkarte mit 128 MByte DDR-SDRAM und AGP-4X-Schnittstelle sowie eine deutsche Standardversion von After Effects 5.5. Kauft man die Produkte einzeln, müsste man laut Matrox 1.708,- Euro ausgeben, das Paket kostet hingegen nur 1.275,- Euro. Es soll über die üblichen Matrox-Distributoren und den Matrox-Online-Shop ab Januar 2003 in Deutschland verfügbar sein. Für die 256-MByte-Version der Parhelia gilt das Paketangebot nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

MOK24 15. Jan 2003

Für die Parhelia gibt es noch keine Directx9-fähigen Treiber ... Gruß Martin

ihrnixahnung 15. Jan 2003

Jungs. Matrox hat noch nie Karten für Gamer gebaut. Das ändert sich mit der Parhelia auch...

Eurofalter 14. Jan 2003

ach quatsch... Hat eigentlich mal jemand Tests der Parhelia mit den neuesten Treibern und...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /