Abo
  • Services:

Anti-Bildverwackler Plug-In für Adobe Premiere 6.0

SteadyHand Plug-In soll Bildwackler aus fertigen Aufnahmen entfernen

DynaPel bietet nach dem eigenständigen Programm SteadyHand nun auch ein passendes Plug-In für die Videoschnitt-Software Premiere 6.0 von Adobe an. Mit dem SteadyHand Plug-In für die Windows-Plattform sollen Verwackler in Videoaufnahmen nachträglich entfernt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videonachbearbeitungs-Software SteadyHand korrigiert Verwackler nun auch direkt in Premiere, aber kann auch unregelmäßige Kamerabewegungen wie Zooms, Rotationen und Schwenks ausgleichen, um ein ruhiges, professionelles Video zu erzeugen, verspricht der Hersteller. Die Oberfläche bietet dem Anwender verschiedene benutzerdefinierte Einstellungen wie Korrekturmodi und Grad der Bearbeitung, um gute Ergebnisse für unterschiedlichste Videos zu erreichen.

Das SteadyHand Plug-In für Adobe Premiere 6.0 ist ab sofort über die Website www.softwarehouse.de für die Windows-Plattform zum Preis von 79,95 Euro erhältlich. Eine Testversion steht auf der Hersteller-Website zum Download bereit, die ein Wasserzeichen in die generierten Videos einfügt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sambahri 05. Sep 2003

superfliege 10. Jul 2002

... und für die superprofis noch viel länger in flint/flame/inferno ... ja ja, das gute...

Bart 10. Jul 2002

Ja das wusste ich schon, ich wollte nur einmal Erfahrungen mit solchen Tools von anderen...

Pawel 10. Jul 2002

Im Profibereich sind ähnliche Funktionen in Avid oder Combustion schon lange als Standart...

Bart 10. Jul 2002

Hi, hat jemand von Euch schon mal den "Anti-Ruckel-Filter: Weiche Schwenks trotz...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /