Abo
  • Services:

Neue DaViDeo-Software konvertiert AVI nach VCD und DVD

G-Data "DaViDeo für Filme aus dem Internet" vorgestellt

Der Software-Anbieter G-Data hat mit "DaViDeo für Filme aus dem Internet" eine neue Videosoftware der DaViDeo-Serie vorgestellt, die beliebige Videodateien zu DVD-Videos, S-VCDs und VCDs konvertieren kann. Damit sollen auch aus dem Internet heruntergeladene oder selbst erstellte Videos bzw. digital aufgezeichnete Fernsehsendungen mit dem DVD-Player abgespielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuester DaViDeo-Spross
Neuester DaViDeo-Spross
"DaViDeo für Filme aus dem Internet" soll alle gängigen Videoformate wie AVI, MPEG1, MPEG2, DivX, Xvid, MPEG4 oder VP3 konvertieren können. Darüber hinaus sollen auch aus verschiedenen CD-Image-Formaten wie etwa ISO, BIN oder IMG Videodateien extrahiert werden können. Auch DAT-Dateien sollen sich ins MPEG-Format wandeln lassen. Die Anzeige der benötigten CDs/DVDs sowie einstellbare Kompressionsraten helfen bei der Arbeit. Auf Wunsch lassen sich auch mehrere Videodateien sammeln und gemeinsam auf CD/DVD brennen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim

Ein virtuelles Schnittpult mit Video-Vorschau ermöglicht das Editieren und Nachbearbeiten der Videos. So lassen sich laut G-Data Werbeunterbrechungen und TV-Logos herausschneiden oder das Bildformat des Films verändern. Bildkorrekturen wie Videosignal-Rauschunterdrückung, Weichzeichner, Farbbalance oder Gammakorrektur und eingebaute Spezialeffekte sind ebenfalls möglich.

Konvertieren und Brennen unter 'DaViDeo für Filme aus dem Internet'
Konvertieren und Brennen unter 'DaViDeo für Filme aus dem Internet'

"DaViDeo für Filme aus dem Internet" brennt die fertigen Videos auf eine oder mehrere DVD-R/RW-, DVD+R/RW- oder CD-R/RW-Medien. Zum Abspielen braucht man dann nur noch einen DVD-Player, der das jeweilig gewählte Format unterstützt.

"DaViDeo für Filme aus dem Internet" soll ab sofort für 39,95 Euro erhältlich sein. Ähnliche Software gibt es zwar auch schon als Freeware im Netz, doch richtet sich G Data mit seiner DaViDeo-Serie vorrangig an diejenigen, die ohne große Einarbeitung mit nur einer Anwendung möglichst einfach zum Ergebnis kommen wollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten
  2. 23,99€

DonPromillo 06. Sep 2004

Ich hab zwar das programm bis jetzt noch nicht gesehen, glaube aber trotzdem zu wissen an...

Peter 14. Mär 2004

Hallöle Leute, bei mir hat sich dieses Problem mittlerweile erledigt. Habe mir eine neue...

Peter 14. Mär 2004

Hallöle Leute, bei mir hat sich dieses Problem mittlerweile erledigt. Habe mir eine neue...

Riccardo 14. Mär 2004

Dieses problem habe ich auch seit monaten versuche ich alles aber bringt nichts!


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /