Abo
  • Services:
Anzeige

Neue DaViDeo-Software konvertiert AVI nach VCD und DVD

G-Data "DaViDeo für Filme aus dem Internet" vorgestellt

Der Software-Anbieter G-Data hat mit "DaViDeo für Filme aus dem Internet" eine neue Videosoftware der DaViDeo-Serie vorgestellt, die beliebige Videodateien zu DVD-Videos, S-VCDs und VCDs konvertieren kann. Damit sollen auch aus dem Internet heruntergeladene oder selbst erstellte Videos bzw. digital aufgezeichnete Fernsehsendungen mit dem DVD-Player abgespielt werden können.

Anzeige

Neuester DaViDeo-Spross
Neuester DaViDeo-Spross
"DaViDeo für Filme aus dem Internet" soll alle gängigen Videoformate wie AVI, MPEG1, MPEG2, DivX, Xvid, MPEG4 oder VP3 konvertieren können. Darüber hinaus sollen auch aus verschiedenen CD-Image-Formaten wie etwa ISO, BIN oder IMG Videodateien extrahiert werden können. Auch DAT-Dateien sollen sich ins MPEG-Format wandeln lassen. Die Anzeige der benötigten CDs/DVDs sowie einstellbare Kompressionsraten helfen bei der Arbeit. Auf Wunsch lassen sich auch mehrere Videodateien sammeln und gemeinsam auf CD/DVD brennen.

Ein virtuelles Schnittpult mit Video-Vorschau ermöglicht das Editieren und Nachbearbeiten der Videos. So lassen sich laut G-Data Werbeunterbrechungen und TV-Logos herausschneiden oder das Bildformat des Films verändern. Bildkorrekturen wie Videosignal-Rauschunterdrückung, Weichzeichner, Farbbalance oder Gammakorrektur und eingebaute Spezialeffekte sind ebenfalls möglich.

Konvertieren und Brennen unter 'DaViDeo für Filme aus dem Internet'
Konvertieren und Brennen unter 'DaViDeo für Filme aus dem Internet'

"DaViDeo für Filme aus dem Internet" brennt die fertigen Videos auf eine oder mehrere DVD-R/RW-, DVD+R/RW- oder CD-R/RW-Medien. Zum Abspielen braucht man dann nur noch einen DVD-Player, der das jeweilig gewählte Format unterstützt.

"DaViDeo für Filme aus dem Internet" soll ab sofort für 39,95 Euro erhältlich sein. Ähnliche Software gibt es zwar auch schon als Freeware im Netz, doch richtet sich G Data mit seiner DaViDeo-Serie vorrangig an diejenigen, die ohne große Einarbeitung mit nur einer Anwendung möglichst einfach zum Ergebnis kommen wollen.


eye home zur Startseite
DonPromillo 06. Sep 2004

Ich hab zwar das programm bis jetzt noch nicht gesehen, glaube aber trotzdem zu wissen an...

Peter 14. Mär 2004

Hallöle Leute, bei mir hat sich dieses Problem mittlerweile erledigt. Habe mir eine neue...

Peter 14. Mär 2004

Hallöle Leute, bei mir hat sich dieses Problem mittlerweile erledigt. Habe mir eine neue...

Riccardo 14. Mär 2004

Dieses problem habe ich auch seit monaten versuche ich alles aber bringt nichts!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  2. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  3. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  4. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  5. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  6. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  7. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  8. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  9. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  10. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Synthesizer IIIp Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Zurecht... Samsung Android Geräte sind seit...

    treysis | 07:57

  2. Ware zurückstellen

    Fushimi | 07:55

  3. Und ich dachte...

    somedudeatwork | 07:51

  4. Re: Guter Artikel

    asa (Golem.de) | 07:50

  5. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Thiesi | 07:46


  1. 07:46

  2. 07:38

  3. 07:17

  4. 18:21

  5. 18:09

  6. 18:00

  7. 17:45

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel