• IT-Karriere:
  • Services:

Canopus macht DivX Pro zum Standard-Video-Codec

Videohardware-Hersteller hat Lizenzvereinbarung mit DivXNetworks getroffen

Canopus hat eine Lizenzvereinbarung mit DivXNetworks getroffen. Damit will Canopus nun seiner für die Videoproduktion gedachten Hard- und Software den leistungsfähigen MPEG-4-Video-Codec DivX Pro beilegen und diesen als Standard-Video-Codec nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Canopus-Produkten, denen in Zukunft DivX Pro beiliegen wird, sollen die MTV-Serie von Video-Capturing-Karten und der Dateikonverter ProCoder zählen. Von der Integration von DivX Pro - der kostenpflichtigen, erweiterten Version von DivX - verspricht sich Hiro Yamada, der CEO von Canopus, eine Verbesserung der eigenen Produkte.

Stellenmarkt
  1. Apotheke im Paunsdorf Center Inh. Kirsten Fritsch e. K., Markkleeberg
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

In der Regel nutzen Videoschnittlösungen noch das MPEG-2- bzw. das eng verwandte DV-Format, mit MPEG-4 lassen sich jedoch bei ebenfalls hoher Qualität deutlich kleinere Videodateien erzeugen. DivXNetworks verspricht im Vergleich mit MPEG-2 eine um bis zu 10fach stärkere Kompression; in guter Qualität kann so ein kompletter 2-Stunden-Film auf eine CD gequetscht werden.

Ab wann der Hersteller DivX Pro den eigenen Produkten beiliegen wird, gab Canopus noch nicht an. Ob der Video-Codec auch den in Deutschland verkauften Produkten beiliegen wird, wurde ebenfalls nicht angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

TL (Golem.de) 10. Aug 2003

Nanu Kollege? Warum soll DV eng verwandt mit MPEG-2 sein? DV hat nur Intraframe-, MPEG-2...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /