Abo
  • Services:

Canopus macht DivX Pro zum Standard-Video-Codec

Videohardware-Hersteller hat Lizenzvereinbarung mit DivXNetworks getroffen

Canopus hat eine Lizenzvereinbarung mit DivXNetworks getroffen. Damit will Canopus nun seiner für die Videoproduktion gedachten Hard- und Software den leistungsfähigen MPEG-4-Video-Codec DivX Pro beilegen und diesen als Standard-Video-Codec nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Canopus-Produkten, denen in Zukunft DivX Pro beiliegen wird, sollen die MTV-Serie von Video-Capturing-Karten und der Dateikonverter ProCoder zählen. Von der Integration von DivX Pro - der kostenpflichtigen, erweiterten Version von DivX - verspricht sich Hiro Yamada, der CEO von Canopus, eine Verbesserung der eigenen Produkte.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

In der Regel nutzen Videoschnittlösungen noch das MPEG-2- bzw. das eng verwandte DV-Format, mit MPEG-4 lassen sich jedoch bei ebenfalls hoher Qualität deutlich kleinere Videodateien erzeugen. DivXNetworks verspricht im Vergleich mit MPEG-2 eine um bis zu 10fach stärkere Kompression; in guter Qualität kann so ein kompletter 2-Stunden-Film auf eine CD gequetscht werden.

Ab wann der Hersteller DivX Pro den eigenen Produkten beiliegen wird, gab Canopus noch nicht an. Ob der Video-Codec auch den in Deutschland verkauften Produkten beiliegen wird, wurde ebenfalls nicht angegeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

TL (Golem.de) 10. Aug 2003

Nanu Kollege? Warum soll DV eng verwandt mit MPEG-2 sein? DV hat nur Intraframe-, MPEG-2...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /