Windows Movie Maker 2 fertig

Videonachbearbeitung für den Heimgebrauch

Microsoft stellt mit dem Movie Maker 2 für Windows XP eine weiterentwickelte Version seiner einfachen Videobearbeitungssoftware vor. Das Werkzeug soll mit mehr als 30 Videoeffekten, 60 Übergängen und 40 vorbereiteten Titeln und Abspännen ausgestattet sein und so auf einfache Art und Weise dem Anwender bei der Filmnachbearbeitung helfen. Dazu kommt ein überarbeitetes Interface sowie eine nicht näher erläuterte Funktion mit dem hochtrabenden Namen AutoMovie und eine verbesserte Timeline.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Movie Maker 2 unterstützt das ebenfalls neu vorgestellte Windows Media Video 9, mit dem man nach Angaben des Herstellers beispielsweise 15 Stunden DV-Video auf nur 10 GB Festplattenplatz unterbringen kann. Falls man DV-AVI verwenden würde, hätte der 10-GB-Speicherplatz nur für 45 Minuten Videospielzeit gereicht. Wie niedrig die Datenrate und wie gut die Qualität beim obigen Rechnenbeispiel sein wird, ließ Microsoft allerdings offen. Natürlich sind für die Übernahme der Videodaten in den Rechner eine Firewirekarte oder eine analoge Videocapturekarte notwendig.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. System Test Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Windows Movie Maker 2 erlaubt zudem das Brennen des fertigen Films auf CD, den E-Mailversand oder die nicht näher erklärte Ausgabe auf Pocket-PC-(WindowsCE-)Geräten und die Ausgabe des Films zur Aufzeichnung mit einer digitalen Videokamera. Zudem soll man mit Web-Diensten wie Neptune Mediashare und POPcast seine Videos auch online zur Verfügung stellen können. Ohne Software von Drittanbietern kann man die Videos allerdings nicht auf DVD brennen.

Windows Movie Maker 2 für Windows XP ist ab sofort auf Englisch als Download erhältlich. Weitere 26 Sprachversionen, darunter Deutsch, sollen innerhalb der nächsten drei Monate fertig gestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Autonomes Fahren: Teslas FSD hat 160.000 Kunden
    Autonomes Fahren
    Teslas FSD hat 160.000 Kunden

    Auf Teslas KI-Tag ist bekannt geworden, dass es 160.000 Kunden gibt, welche die Beta des Full Self Driving nutzen.

  2. Smart-Home-Hub: Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet
    Smart-Home-Hub
    Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet

    Ikea hat das Smart-Home-Hub Dirigera auf seiner Website angekündigt. Das Gerät ist für den Matter-Standard geeignet.

  3. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /