292 Geheimdienste Artikel
  1. Geheime Dokumente: Regierung droht NSA-Ausschuss mit Anzeigen wegen Leaks

    Geheime Dokumente : Regierung droht NSA-Ausschuss mit Anzeigen wegen Leaks

    Die Bundesregierung stört sich an Presseberichten zu den geheimen Aktivitäten der Geheimdienste. Sollte es weitere Leaks geben, drohe eine Anzeige gegen unbekannt.

    16.10.201453 Kommentare
  2. BND-Datenschutzbeauftragte: BND versäumte Datenschutzprüfung bei Datenbanken

    BND-Datenschutzbeauftragte: BND versäumte Datenschutzprüfung bei Datenbanken

    Die Datenschutzbeauftragte des BND hat schwere Defizite beim Datenschutz in ihrer Behörde festgestellt. Zudem widerspricht sie Präsident Schindler bei der Einschätzung zentraler Aspekte.

    09.10.20142 Kommentare
  3. Überwachung: Google-Chef warnt vor "Ende des Internets"

    Überwachung: Google-Chef warnt vor "Ende des Internets"

    Für Google-Chef Schmidt könnte die ausufernde Überwachung das Ende des Netzes in seiner bekannten Form bedeuten. Er berief sich dabei auch auf ein bislang nicht bekanntes Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel.

    09.10.201496 Kommentare
  4. Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups

    Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups

    Geheimdienste und IT-Branche sind in den USA eng miteinander verwoben. Während die CIA innovative Startups fördert, gründen immer mehr Ex-NSA-Mitarbeiter eigene Sicherheitsfirmen. Die Grenzen zwischen Staat und Wirtschaft sind oft kaum noch auszumachen.

    26.09.20149 Kommentare
  5. Safe Harbor: Neues US-Gesetz soll Zugriffe auf Daten im Ausland regeln

    Safe Harbor: Neues US-Gesetz soll Zugriffe auf Daten im Ausland regeln

    Eine Gesetzesvorlage in den USA soll genauer definieren, wann US-Gerichte die Herausgabe von Daten auf Servern im Ausland fordern dürfen. Hintergrund ist ein Rechtsstreit zwischen Microsoft und der US-Regierung.

    22.09.201421 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. XENIOS AG, Heilbronn
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. WDR mediagroup GmbH, Köln


  1. Geheimdienste: Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

    Geheimdienste: Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

    Versteckte Botschaft, düsterer Scherz? Die Geschichte hinter dem skurrilen Logo einer Satellitenmission des Geheimdienstes NRO offenbart die Gedankenwelt der US-Spione.

    15.09.201427 Kommentare
  2. Prism-Programm: US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe

    Prism-Programm: US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe

    Yahoo hat sich zunächst der Aufforderung der US-Regierung zur Weitergabe von Daten widersetzt. Jetzt veröffentlichte Gerichtsdokumente zeigen, mit welch harschen Konsequenzen dem Unternehmen gedroht worden ist.

    12.09.201434 Kommentare
  3. NSA-Ausschuss: Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    NSA-Ausschuss: Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    In der Sommerpause hat der Bundestagsausschuss sich auf die Akten zur NSA-Affäre stürzen wollen. Zu sehen bekommen haben die Abgeordneten aber nicht das, was sie gehofft haben.

    09.09.201416 Kommentare
  4. Cloud-Durchsuchung: Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

    Cloud-Durchsuchung: Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

    Im Streit mit der US-Regierung über die Herausgabe von Daten will sich Microsoft einem Gerichtsbeschluss widersetzen. Vorerst will der Konzern keine Daten aus seinem irischen Rechenzentrum herausrücken.

    31.08.201470 Kommentare
  5. Cloud-Dienste: Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits

    Cloud-Dienste: Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits

    Wegen der NSA-Affäre ist das Vertrauen in Cloud-Dienste gesunken. Google setzt dem nun unabhängige Sicherheitsüberprüfungen entgegen. In Deutschland kann sich jeder Dritte vorstellen, seine Daten nur noch online zu speichern.

    28.08.201419 Kommentare
  1. Operation Hacienda: Die Botnets der Geheimdienste

    Operation Hacienda: Die Botnets der Geheimdienste

    Die NSA und das GCHQ gehen nicht gezielt gegen Gegner vor, vielmehr scannen sie mit ihrem Programm Hacienda das gesamte Netz, um über Schwachstellen sogenannte Operational Relay Boxes (ORB) einzurichten. Diese sollen den Datenverkehr der Geheimdienste verschleiern.

    17.08.20148 Kommentare
  2. Cloud-Durchsuchung: US-Bundesgericht fordert E-Mails aus Europa

    Cloud-Durchsuchung: US-Bundesgericht fordert E-Mails aus Europa

    In den USA muss Microsoft die E-Mails eines Benutzers herausgeben, die auf einem Server in Irland gespeichert sind. Das hat eine US-Bundesrichterin entschieden. Microsoft geht in Berufung.

    01.08.201446 Kommentare
  3. Cloud-Durchsuchung: Bundesregierung soll Microsoft zu Klage gedrängt haben

    Cloud-Durchsuchung: Bundesregierung soll Microsoft zu Klage gedrängt haben

    Dürfen US-Behörden auf Daten zugreifen, die US-Firmen in Europa speichern? An der gerichtlichen Klärung dieser Frage soll auch die Bundesregierung sehr interessiert sein.

    21.07.201419 Kommentare
  1. NSA-Ausschuss: Die Sprengkraft der geheimen Akten

    NSA-Ausschuss: Die Sprengkraft der geheimen Akten

    Die eigentliche Arbeit des NSA-Untersuchungsausschusses geht jetzt erst los. In der Sommerpause warten Hunderte Aktenordner auf die Abgeordneten. Das Schwärzen und Vorenthalten von Unterlagen wollen sie nicht hinnehmen. Eine Analyse.
    Von Friedhelm Greis

    10.07.201424 Kommentare
  2. NSA-Whistleblower Drake: Die Stasi der anderen

    NSA-Whistleblower Drake: Die Stasi der anderen

    Ex-NSA-Mitarbeiter Drake hat am eigenen Leib die Repressionen in den USA gegen Whistleblower erfahren. Vor dem NSA-Ausschuss verglich er nun den 11. September 2001 mit dem Reichstagsbrand, die NSA mit der Stasi und machte dem BND schwere Vorwürfe.

    04.07.201445 Kommentare
  3. Untersuchungsausschuss: Ex-NSA-Mitarbeiter bestätigt Massenüberwachung

    Untersuchungsausschuss: Ex-NSA-Mitarbeiter bestätigt Massenüberwachung

    Der ehemalige NSA-Mitarbeiter William Binney hat vor dem Bundestagsuntersuchungsausschuss ausgesagt. Er berichtete von Geheimverträgen zwischen den USA und deutschen Behörden.

    03.07.201476 Kommentare
  1. Überwachung: NSA soll Daten aus Deutschland für Tötungen verwendet haben

    Überwachung: NSA soll Daten aus Deutschland für Tötungen verwendet haben

    Der US-Geheimdienst NSA soll von Deutschland aus gesammelte Daten für den Anti-Terror-Kampf genutzt haben. Bei den Einsätzen sollen auch Verdächtige getötet worden sein.

    16.06.201424 Kommentare
  2. Geheimdienste: Achtung, hier twittert die @CIA

    Geheimdienste: Achtung, hier twittert die @CIA

    Das Netz beobachtet die CIA schon seit vielen Jahren sehr genau. Nun aber startet sie auch offizielle Accounts bei Twitter und Facebook. Und wird sofort getrollt.
    Von Kai Biermann

    09.06.201412 Kommentare
  3. Freedom Act: IT-Konzerne mosern über zu lasche NSA-Reform

    Freedom Act: IT-Konzerne mosern über zu lasche NSA-Reform

    Den großen IT-Konzernen geht die geplante Reform der US-Geheimdienste nicht weit genug. Mehr Transparenz zu den Überwachungsprogrammen sei erforderlich, um nicht das Vertrauen der Kunden zu verlieren.

    06.06.201412 Kommentare
  1. Cloud: Microsoft setzt sich bei Datenabfrage gegen FBI durch

    Cloud: Microsoft setzt sich bei Datenabfrage gegen FBI durch

    Microsoft hat sich erfolgreich dagegen gewehrt, die Daten eines großen Firmenkunden an das FBI herausgeben zu müssen. Dem Cloud- und E-Mail-Anbieter war verboten worden, den Betroffenen über die Überwachung zu informieren.

    23.05.201416 Kommentare
  2. NSA-Reform: US-Parlament beschließt Vorratsdatenspeicherung

    NSA-Reform: US-Parlament beschließt Vorratsdatenspeicherung

    Das Repräsentantenhaus der USA hat mit großer Mehrheit den "USA Freedom Act" akzeptiert. Wenn das Gesetz auch den Senat passiert, müssen Telefongesellschaften Metadaten speichern - und nicht mehr die NSA selbst. Geplant war aber eine viel weiter gehende Reform.

    22.05.201433 Kommentare
  3. Sicherheit: BND will verstärkt gegen Cyber-Attacken vorgehen

    Sicherheit: BND will verstärkt gegen Cyber-Attacken vorgehen

    Mehrere 100 Millionen Euro will der BND für ein Frühwarnsystem gegen Cyber-Angriffe ausgeben. Nur mit modernster Hardware könne den IT-Entwicklungen gefolgt werden.

    17.05.20149 Kommentare
  1. Spionageaffäre: Chaos Computer Club möchte Snowden als Ehrenmitglied

    Spionageaffäre: Chaos Computer Club möchte Snowden als Ehrenmitglied

    Die Hacker vom CCC wollen Edward Snowden und Chelsea Manning als Ehrenmitglieder ihres Clubs. Für Snowden soll es eine "finanzielle Unterstützung" durch die Organisation geben.

    12.05.20145 Kommentare
  2. Andrej Soldatow: "Russland ist heute führend in der Internetzensur"

    Andrej Soldatow: "Russland ist heute führend in der Internetzensur"

    Blogger werden gegängelt und selbst Moskaus Stadtverwaltung überwacht das Netz: Der Journalist Andrej Soldatow spricht über Zensur in Russland und den FSB in der Ukraine.

    10.05.2014124 Kommentare
  3. NSA-Skandal: Mathematiker ruft zum Geheimdienst-Boykott auf

    NSA-Skandal: Mathematiker ruft zum Geheimdienst-Boykott auf

    Die NSA ist der größte Arbeitgeber für Mathematiker in den USA. Ein Brite will nun seine Fachkollegen überreden, nicht mehr für Geheimdienste zu arbeiten.

    29.04.201436 Kommentare
  4. Cloud: Auch Auslandsserver von US-Firmen sind nicht sicher

    Cloud: Auch Auslandsserver von US-Firmen sind nicht sicher

    Microsoft hat einen Prozess vor einem New Yorker Bundesgericht verloren. Auch Kundendaten, die auf Cloud-Servern in Europa liegen, sind damit nicht vor dem Zugriff der US-Behörden geschützt.

    28.04.201457 Kommentare
  5. Vorratsdatenspeicherung: Politiker visualisieren ihr Leben mit Metadaten

    Vorratsdatenspeicherung: Politiker visualisieren ihr Leben mit Metadaten

    Abhören ist nicht nötig - Metadaten reichen, um einen Menschen zu durchleuchten. Das zeigen die Datenexperimente von einem Schweizer und zwei dänischen Politikern.
    Von Patrick Beuth

    28.04.201425 Kommentare
  6. Nach Kuba: USA betrieben weitere soziale Netzwerke

    Nach Kuba: USA betrieben weitere soziale Netzwerke

    Offenbar haben mehrere US-Behörden in weiteren Ländern soziale Netzwerke gegründet und finanziert: In Dutzenden Staaten soll es ähnliche Programme wie das gescheiterte SMS-Netzwerk in Kuba gegeben haben - unter anderem in Pakistan und Afghanistan.

    27.04.201441 Kommentare
  7. Versteckte Operationen: Per SMS zum "kubanischen Frühling"

    Versteckte Operationen: Per SMS zum "kubanischen Frühling"

    Über ein Twitter-ähnliches soziales SMS-Netzwerk sollten in Kuba regierungskritische Informationen verbreitet werden. Ziel war der Start eines "kubanischen Frühlings". Die Aktion sei von der US-Behörde für Entwicklungszusammenarbeit gestartet worden, berichtet AP.

    05.04.201486 Kommentare
  8. NSA-Affäre: Snowden-Dokumente in Datenbank veröffentlicht

    NSA-Affäre: Snowden-Dokumente in Datenbank veröffentlicht

    Die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU hat sämtliche bisher veröffentlichten Dokumente aus dem Snowden-Fundus in einer Datenbank gesammelt, die öffentlich zugänglich ist. Sie soll laufend aktualisiert werden.

    05.04.201411 Kommentare
  9. Geheimdienste: NSA fängt irakische Kommunikationsdaten komplett ab

    Geheimdienste: NSA fängt irakische Kommunikationsdaten komplett ab

    Zu den Ländern mit der dichtesten NSA-Überwachung gehört wohl der Irak. Dies gab der Geheimdienst selbst preis, obwohl er sich sonst gegen solche Enthüllungen heftig wehrt.

    01.04.20142 Kommentare
  10. Treffen mit Obama: Zuckerberg unzufrieden nach Tech-Gipfel zur NSA-Affäre

    Treffen mit Obama: Zuckerberg unzufrieden nach Tech-Gipfel zur NSA-Affäre

    Die Unzufriedenheit der US-Konzerne mit den Überwachungspraktiken der NSA wächst. Ein kurzfristig anberaumtes Treffen im Weißen Haus konnte die Kritik von Facebook-Gründer Zuckerberg nicht ausräumen.

    22.03.201457 Kommentare
  11. Prism: US-Firmen wussten laut NSA von Überwachungsprogramm

    Prism: US-Firmen wussten laut NSA von Überwachungsprogramm

    Der US-Geheimdienst weist die Beteuerungen von Google, Microsoft und Yahoo zurück: Die Firmen seien stets über Prism informiert gewesen. Google-Chef Page sieht in den Überwachungspraktiken eine Gefahr für die Demokratie.

    20.03.20149 Kommentare
  12. NSA-Affäre: USA planen Dauerüberwachung von Geheimdienstmitarbeitern

    NSA-Affäre: USA planen Dauerüberwachung von Geheimdienstmitarbeitern

    Der Fall Edward Snowden soll sich für die US-Geheimdienste nicht wiederholen. Deshalb soll eine neue Überwachungssoftware ungewöhnliches Verhalten von Mitarbeitern erkennen.

    11.03.201452 Kommentare
  13. Greenwalds Lebenspartner Miranda: Gericht hält Festnahme für "dringend geboten"

    Greenwalds Lebenspartner Miranda: Gericht hält Festnahme für "dringend geboten"

    Ein britisches Gericht hält es für legitim und geboten, dass die Polizei den Lebensgefährten des Enthüllungsjournalisten Greenwald neun Stunden lang in London festgehalten hat.

    19.02.201427 Kommentare
  14. Textanalyse: Unter Generalverdacht durch Algorithmen

    Textanalyse: Unter Generalverdacht durch Algorithmen

    Geheimdienste wie die NSA scannen täglich unzählige Texte. Die Gefahr, dass Personen fälschlicherweise verdächtigt werden, sei groß, schreibt Informatikerin Anna Biselli. Denn Algorithmen arbeiteten nicht fehlerfrei.

    19.02.201434 Kommentare
  15. Spionageaffäre: CCC stellt Strafanzeige gegen Bundesregierung

    Spionageaffäre: CCC stellt Strafanzeige gegen Bundesregierung

    Generalbundesanwalt Range soll gegen die Bundesregierung wegen illegaler Geheimdiensttätigkeiten ermitteln und Edward Snowden als Zeuge befragt werden. Das fordern der CCC und Digitalcourage in ihrer Strafanzeige.

    03.02.201493 Kommentare
  16. Michael Rogers: Cyberkrieger wird Chef der NSA

    Michael Rogers: Cyberkrieger wird Chef der NSA

    Barack Obama hat den Vizeadmiral Michael Rogers als neuen Chef der NSA vorgeschlagen. Rogers ist bisher Leiter des Cyber Command der US-Marine.

    31.01.201417 Kommentare
  17. NSA-Affäre: Snowden stellt sich den Fragen aus dem Netz

    NSA-Affäre: Snowden stellt sich den Fragen aus dem Netz

    Der Hashtag lautet #AskSnowden: Per Twitter können Nutzer dem US-Whistleblower wieder Fragen zur NSA-Affäre stellen. Eine Liveanhörung durch das EU-Parlament ist aber weiter offen.

    22.01.201418 Kommentare
  18. Glenn Greenwald: "Sie müssen Angst vor uns bekommen"

    Glenn Greenwald: "Sie müssen Angst vor uns bekommen"

    30C3 Auf seiner Keynote auf dem 30C3 beschwört der Journalist Glenn Greenwald die Hackergemeinde, ihr Wissen und ihre Werkzeuge für die Wahrung der Privatsphäre einzusetzen. Auf ein Umdenken der Geheimdienste und Regierungen könnten sie nicht vertrauen.

    27.12.201323 Kommentare
  19. Staatliche Überwachung: Google, Microsoft & Co. gegen die NSA

    Staatliche Überwachung: Google, Microsoft & Co. gegen die NSA

    Acht große Internetunternehmen, angeführt von Google und Microsoft, fordern US-Präsident Barack Obama und den US-Kongress dazu auf, die Befugnisse der Geheimdienste zu beschneiden. Die Konkurrenten tun sich zusammen und fordern einen besseren Schutz ihrer Nutzer.

    09.12.201373 Kommentare
  20. Spionage: NSA speichert milliardenfach Mobiltelefondaten

    Spionage: NSA speichert milliardenfach Mobiltelefondaten

    Der US-Geheimdienst NSA greift weltweit Mobiltelefondaten ab und speichert sie für die spätere Verarbeitung. Es sollen bis zu 5 Milliarden täglich sein. Dafür werden Kabelverbindungen angezapft oder Daten direkt bei Providern gesammelt.

    05.12.201317 Kommentare
  21. Snowden-Dokumente: Porno-Surfen als Druckmittel gegen muslimische Extremisten

    Snowden-Dokumente: Porno-Surfen als Druckmittel gegen muslimische Extremisten

    Die NSA hat laut neuen Unterlagen von Edward Snowden gezielt die Surf- und Lebensgewohnheiten von muslimischen "Radikalisierern" untersucht, um diese unglaubwürdig machen zu können. Onlinepornos und Veruntreuung von Geldern sieht die NSA als Ansatzpunkte.

    27.11.201329 Kommentare
  22. NSA: "Sie sammeln so viele Nummern, wie sie können"

    NSA: "Sie sammeln so viele Nummern, wie sie können"

    Seit dem Kalten Krieg hörten US-Geheimdienste Telefonate in verfeindeten und befreundeten Ländern von Regierungsmitgliedern und namhaften Politikern ab. US-Diplomaten sammelten dafür so viele Telefonnummern wie nur möglich, berichtet die New York Times.

    31.10.20135 Kommentare
  23. IMHO: "Geheimdienste machen die Welt unsicherer"

    IMHO: "Geheimdienste machen die Welt unsicherer"

    Zur Rechtfertigung der Spionage-Aktivitäten der Geheimdienste werden häufig zwei Argumente genannt: Sie machen die Welt sicherer und dienen nur dem Kampf gegen den Terror. Stimmt beides nicht, sagt der Jurist und Blogger Thomas Stadler.

    29.10.201397 Kommentare
  24. Handyaffäre: NSA stoppte Merkels Überwachung aus Angst vor Entdeckung

    Handyaffäre: NSA stoppte Merkels Überwachung aus Angst vor Entdeckung

    Zwei US-Zeitungen berichten, dass das Abhören von Regierungschefs wie bei Angela Merkel kaum ohne Kenntnis des Präsidenten erfolgt sein kann. Erst im Sommer 2013 soll die Praxis nach der Veröffentlichung von Snowden-Unterlagen eingestellt worden sein.

    29.10.20135 Kommentare
  25. NSA-Affäre: Washington bemüht sich um ein bisschen mehr Transparenz

    NSA-Affäre: Washington bemüht sich um ein bisschen mehr Transparenz

    Die Diskussion um das wahrscheinliche Abhören von Angela Merkel kommt auch bei höchsten US-Behörden in Schwung. Senatorin Feinstein bestätigte indirekt die Aktion, und Geheimdienstkoordinator Clapper will neue Dokumente freigeben. Geschwärzt, natürlich.

    29.10.20139 Kommentare
  26. NSA-Affäre: "Obama soll sich nicht entschuldigen"

    NSA-Affäre: "Obama soll sich nicht entschuldigen"

    Während Barack Obama versucht, die politischen Wogen zu glätten, die die NSA-Affäre international ausgelöst hat, zeigen sich Politiker in den USA verwundert und sprechen von einer Überreaktion. Die öffentlichen Proteste der US-Bevölkerung sind ebenfalls spärlich.

    28.10.201386 Kommentare
  27. Sicherheitsforscher: "Alle Deutschen werden vollständig abgehört"

    Sicherheitsforscher: "Alle Deutschen werden vollständig abgehört"

    Die Geheimdienste dieser Welt hören alle in Deutschland lebenden Personen vollständig ab, ist Hartmut Pohl von der Gesellschaft für Informatik überzeugt. Überwachungstechnik werde auch bei Wirtschaftsspionage verwendet, sagt er weiter. Das BSI-Gesetz kritisiert er.

    27.10.201397 Kommentare
  28. NSA-Skandal: EU stimmt für Stopp des Swift-Abkommens mit den USA

    NSA-Skandal: EU stimmt für Stopp des Swift-Abkommens mit den USA

    Als Reaktion auf den NSA-Skandal beschließt das EU-Parlament eine Resolution mit dem Ziel, das Swift-Abkommen vorerst auszusetzen. Nun müssen Ministerrat und EU-Kommission entscheiden.

    23.10.201316 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #