Abo
  • Services:
Anzeige
Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden.
Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Interne Anweisungen: Spione dürfen sich nicht selbst suchen

Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden.
Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Was macht man mit einer fast unendlich großen Datenbank persönlicher Informationen? Ganz klar, die eigene Reisekostenabrechnung vervollständigen und an Geburtstage erinnern. Doch genau das wird britischen Spionen per Dienstanweisung untersagt.

Die britische NGO Privacy International hat interne Dokumente des Geheimdienstes GCHQ herausgeklagt. Darin geht es um interne Richtlinien, die Spione im Umgang mit den großen Datensammlungen einhalten müssen, die im Rahmen von Überwachungsprogrammen wie Tempora anfallen, wie The Register berichtet.

Anzeige

Mit diesen Richtlinien verteidigt [PDF] der Geheimdienst seine Datensammlung - sie würden sicherstellen, dass Missbrauch minimiert wird. "Sie dürfen nicht auf die Datenbank zugreifen, um Informationen zu suchen, die nicht notwendig und angemessen für ihre derzeitige Arbeit sind", heißt es in der Anleitung. Doch offenbar waren sehr detaillierte Regelungen notwendig, damit die Spione nicht allzu neugierig sind.

In dem Dokument [PDF] wird es den Spionen zum Beispiel untersagt, sich selbst in den Datenbanken zu suchen, um Reisekostenabrechnungen zu vervollständigen: "Sie dürfen die Datenbank nicht nutzen, um in ihren eigenen Daten zu suchen (um zum Beispiel ihre Passnummer herauszufinden)". Damit soll sichergestellt werden, dass eine "unnötige mittelbare Beeinträchtigung der Privatsphäre anderer" stattfindet.

Spione haben "Linien überschritten"

Außerdem hätten einige Spione bei ihrer Nutzung der Datenbank für private Zwecke "Linien überschritten", indem sie Adressen nachgeschaut haben, um Geburtstagskarten zu verschicken, oder Passnummern von Bekannten gecheckt hätten, um persönliche Reisen zu organisieren. "Bitte bedenken Sie, dass jede Suche [in der Datenbank] das Potenzial hat, die Privatsphäre anderer Individuen zu gefährden, eingeschlossen Individuen, die nicht das primäre Ziel einer Suche sind. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie immer ein notwendiges geschäftliches Bedürfnis für die Suche haben", heißt es in dem Handbuch.

Das Handbuch weist auch darauf hin, dass die Datenbank eine Funktion hat, um Informationen nach Excel oder Word zu exportieren. "Nutzer müssen sich jedoch bewusst sein, dass auch aus der Datenbank exportiere Informationen [subset results] weiterhin auf Vorrat gespeicherte persönliche Informationen sind."

Die Informationen erinnern an die Berichte über die NSA-Operation Loveint, bei der NSA-Mitarbeiter Informationen über Expartner und Ehepartner gesammelt haben sollen.


eye home zur Startseite
MistelMistel 22. Apr 2016

Naja, wenn man da arbeitet kann man da doch sicher einen roll out auf den Rechnern der...

hw75 22. Apr 2016

Da sieht man mal wieder, wozu der Kram eingesetzt wird. Die NSA Mitarbeiter schnüffeln da...

i<3Nerds 22. Apr 2016

Ich zweifle auch daran, dass irgendjemand sich von diesem "Handbuch" besonders...

RandomCitizen 22. Apr 2016

Lol xD "11 Kollegen, die Informationen über diese Personen suchten, suchten auch nach...

Spaghetticode 21. Apr 2016

Als ich das im Artikel gelesen habe, musste ich lachen. Damit haben wir es schwarz auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  3. 449,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Siri und diktieren

    _Freidenker_ | 20:41

  2. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Eheran | 20:40

  3. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 20:39

  4. Re: Lösung für Nutzer mit Root?

    v2nc | 20:39

  5. Re: Erster!!!

    violator | 20:33


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel