Abo
  • Services:
Anzeige
Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden.
Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Interne Anweisungen: Spione dürfen sich nicht selbst suchen

Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden.
Nicht nur der Zutritt zum GCHQ-Gelände ist beschränkt - auch die Datenbank soll verantwortlich genutzt werden. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Was macht man mit einer fast unendlich großen Datenbank persönlicher Informationen? Ganz klar, die eigene Reisekostenabrechnung vervollständigen und an Geburtstage erinnern. Doch genau das wird britischen Spionen per Dienstanweisung untersagt.

Die britische NGO Privacy International hat interne Dokumente des Geheimdienstes GCHQ herausgeklagt. Darin geht es um interne Richtlinien, die Spione im Umgang mit den großen Datensammlungen einhalten müssen, die im Rahmen von Überwachungsprogrammen wie Tempora anfallen, wie The Register berichtet.

Anzeige

Mit diesen Richtlinien verteidigt [PDF] der Geheimdienst seine Datensammlung - sie würden sicherstellen, dass Missbrauch minimiert wird. "Sie dürfen nicht auf die Datenbank zugreifen, um Informationen zu suchen, die nicht notwendig und angemessen für ihre derzeitige Arbeit sind", heißt es in der Anleitung. Doch offenbar waren sehr detaillierte Regelungen notwendig, damit die Spione nicht allzu neugierig sind.

In dem Dokument [PDF] wird es den Spionen zum Beispiel untersagt, sich selbst in den Datenbanken zu suchen, um Reisekostenabrechnungen zu vervollständigen: "Sie dürfen die Datenbank nicht nutzen, um in ihren eigenen Daten zu suchen (um zum Beispiel ihre Passnummer herauszufinden)". Damit soll sichergestellt werden, dass eine "unnötige mittelbare Beeinträchtigung der Privatsphäre anderer" stattfindet.

Spione haben "Linien überschritten"

Außerdem hätten einige Spione bei ihrer Nutzung der Datenbank für private Zwecke "Linien überschritten", indem sie Adressen nachgeschaut haben, um Geburtstagskarten zu verschicken, oder Passnummern von Bekannten gecheckt hätten, um persönliche Reisen zu organisieren. "Bitte bedenken Sie, dass jede Suche [in der Datenbank] das Potenzial hat, die Privatsphäre anderer Individuen zu gefährden, eingeschlossen Individuen, die nicht das primäre Ziel einer Suche sind. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie immer ein notwendiges geschäftliches Bedürfnis für die Suche haben", heißt es in dem Handbuch.

Das Handbuch weist auch darauf hin, dass die Datenbank eine Funktion hat, um Informationen nach Excel oder Word zu exportieren. "Nutzer müssen sich jedoch bewusst sein, dass auch aus der Datenbank exportiere Informationen [subset results] weiterhin auf Vorrat gespeicherte persönliche Informationen sind."

Die Informationen erinnern an die Berichte über die NSA-Operation Loveint, bei der NSA-Mitarbeiter Informationen über Expartner und Ehepartner gesammelt haben sollen.


eye home zur Startseite
MistelMistel 22. Apr 2016

Naja, wenn man da arbeitet kann man da doch sicher einen roll out auf den Rechnern der...

hw75 22. Apr 2016

Da sieht man mal wieder, wozu der Kram eingesetzt wird. Die NSA Mitarbeiter schnüffeln da...

i<3Nerds 22. Apr 2016

Ich zweifle auch daran, dass irgendjemand sich von diesem "Handbuch" besonders...

RandomCitizen 22. Apr 2016

Lol xD "11 Kollegen, die Informationen über diese Personen suchten, suchten auch nach...

Spaghetticode 21. Apr 2016

Als ich das im Artikel gelesen habe, musste ich lachen. Damit haben wir es schwarz auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. 7,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Bin vollauf positiv überrascht

    EinJournalist | 14:21

  2. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    pumok | 14:21

  3. Re: > 200 cd/m² ist also dunkel? Seltsam dass ich...

    Bautz | 14:19

  4. Re: 4 GByte RAM - Hat der Threat eigentlich noch...

    Auskenner76 | 14:16

  5. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 14:15


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel