Abo
  • Services:
Anzeige
Der designierte BSI-Chef Arne Schönbohm steht in der Kritik.
Der designierte BSI-Chef Arne Schönbohm steht in der Kritik. (Bild: PR)

Designierter BSI-Chef: Innenministerium wollte Distanz zu Cyber-Lobbyist

Der designierte BSI-Chef Arne Schönbohm steht in der Kritik.
Der designierte BSI-Chef Arne Schönbohm steht in der Kritik. (Bild: PR)

Offenbar haben nicht nur Netzpolitiker im Bundestag Probleme mit der Ernennung des neuen BSI-Chefs. Im Innenministerium kursierten noch Mitte 2015 Vermerke, die Abstand zu Schönbohms Lobbyverein anmahnten.

Mit dem designierten Chef des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, haben offenbar nicht nur Netzpolitiker Probleme - vor einem halben Jahr ordnete das Innenministerium in internen Vermerken an, auf Distanz zu dem bislang von Schönbohm geleiteten Cybersicherheitsrat Deutschland e.V. zu gehen, wie der Spiegel schreibt. Wieso Innenminister Thomas de Maizière Schönbohm jetzt trotzdem vorschlug, ist nicht klar.

Anzeige

Es solle unbedingt Abstand gewahrt werden, soll es in einem internen Schreiben heißen. "Jegliche Aufwertung, beispielsweise durch die Unterstützung von Veranstaltungen" solle vermieden werden, schreibt das Nachrichtenmagazin unter Verweis auf das Dokument.

Lobbyverein mit Namensähnlichkeit

Der Name des von Schönbohm geleiteten Cybersicherheitsrat Deutschland e.V. ist dem staatlichen Nationalen-Cyber-Sicherheitsrat recht ähnlich - das Innenministerium war offenbar von Anfang an nicht glücklich über die Wahl des Namens. Der Verein betreibt auch die Webseite cybersicherheitsrat.de. Schönbohm war unter anderem ein aktiver Kritiker des IT-Sicherheitsgesetzes - jetzt soll er als BSI-Chef die Sicherheit der Bürger schützen.

Schönbohm soll seine Arbeit als Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik voraussichtlich am 1. Februar aufnehmen. Er ist der Sohn des ehemaligen Berliner Innensenators und Innenministers von Brandenburg, Jörg Schönbohm. Das BSI ist wegen seiner Nähe zu den deutschen Diensten häufig in der Kritik - eventuell sollte durch die Berufung eines "Outsiders" ein Zeichen gesetzt werden.


eye home zur Startseite
DrWatson 25. Dez 2015

Hiermit erkläre ich diesen Thread für beendet.

Bitschnipser 24. Dez 2015

Oder im Ministerium waren sie sich nicht einig, erst hatte die Distanz-Fraktion...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 7,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  2. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  3. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36

  4. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Onkel Ho | 03:28

  5. Re: 29 Cent/KWh in De, 16 in Frankreich, 9 in...

    LinuxMcBook | 03:25


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel