Abo
132 Geheimdienste Artikel
  1. Kanzlerhandy: Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

    Kanzlerhandy: Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

    Das mutmaßliche Abhören des Mobiltelefons von Kanzlerin Merkel bleibt straffrei: Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren gegen den US-Geheimdienst NSA einstellen.

    22.11.2014105 Kommentare
  2. USA Freedom Act: Die NSA darf weiter Daten sammeln

    USA Freedom Act: Die NSA darf weiter Daten sammeln

    Er sollte den Patriot Act reformieren, doch der USA Freedom Act scheiterte überraschend im US-Senat. Die Senatoren argumentieren mit der Bedrohung durch die Terrorgruppe Islamischer Staat.

    19.11.201412 Kommentare
  3. Geheimdienst: BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen

    Geheimdienst: BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen

    Biometrie enttarnt nicht nur kriminelle Passfälscher, sondern auch Agenten. Ironischerweise sucht deshalb auch der BND nach Wegen, um Gesichtserkennung zu umgehen.
    Von Kai Biermann

    18.11.201444 Kommentare
  4. Sicherheitstechnik: Wie der BND Verschlüsselung knacken will

    Sicherheitstechnik: Wie der BND Verschlüsselung knacken will

    Der BND will Millionen für ein Gerät zur Analyse von Kryptochips ausgeben. Ob es ihm damit gelingt, verschlüsselte Nachrichten nachträglich zu entziffern, ist fraglich.

    15.11.201438 Kommentare
  5. IMHO: Die Anarchos vom BND

    IMHO: Die Anarchos vom BND

    Der BND vertritt eine eigene Rechtsauffassung, wie im NSA-Untersuchungsausschuss deutlich wurde. Offenbar späht er aus, auch wenn er es eigentlich nicht dürfte.

    15.11.2014109 Kommentare
Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main, Neuwied, Ilsfeld
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München


  1. Geheimdienst: Die geheime Überwachungswunschliste des BND

    Geheimdienst: Die geheime Überwachungswunschliste des BND

    Der Bundesnachrichtendienst will für 300 Millionen Euro Technik kaufen. Einiges davon braucht der Nachrichtendienst. Manches aber ist gefährlich. Zeit Online erklärt die geheime Liste.
    Von Kai Biermann

    13.11.201437 Kommentare
  2. Laura Poitras: "Wir leben in dunklen Zeiten"

    Laura Poitras: "Wir leben in dunklen Zeiten"

    Mit Citizenfour verneigt sich Laura Poitras vor dem Mut von Edward Snowden. Aber nicht Whistleblower sollten den Bürgern sagen müssen, was ihre Regierung tut.
    Von Patrick Beuth

    01.11.201446 KommentareVideo
  3. Geheime Dokumente: Regierung droht NSA-Ausschuss mit Anzeigen wegen Leaks

    Geheime Dokumente : Regierung droht NSA-Ausschuss mit Anzeigen wegen Leaks

    Die Bundesregierung stört sich an Presseberichten zu den geheimen Aktivitäten der Geheimdienste. Sollte es weitere Leaks geben, drohe eine Anzeige gegen unbekannt.

    16.10.201453 Kommentare
  4. BND-Datenschutzbeauftragte: BND versäumte Datenschutzprüfung bei Datenbanken

    BND-Datenschutzbeauftragte: BND versäumte Datenschutzprüfung bei Datenbanken

    Die Datenschutzbeauftragte des BND hat schwere Defizite beim Datenschutz in ihrer Behörde festgestellt. Zudem widerspricht sie Präsident Schindler bei der Einschätzung zentraler Aspekte.

    09.10.20142 Kommentare
  5. NSA-Ausschuss: Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    NSA-Ausschuss: Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    In der Sommerpause hat der Bundestagsausschuss sich auf die Akten zur NSA-Affäre stürzen wollen. Zu sehen bekommen haben die Abgeordneten aber nicht das, was sie gehofft haben.

    09.09.201416 Kommentare
  1. NSA-Ausschuss: Die Sprengkraft der geheimen Akten

    NSA-Ausschuss: Die Sprengkraft der geheimen Akten

    Die eigentliche Arbeit des NSA-Untersuchungsausschusses geht jetzt erst los. In der Sommerpause warten Hunderte Aktenordner auf die Abgeordneten. Das Schwärzen und Vorenthalten von Unterlagen wollen sie nicht hinnehmen. Eine Analyse.
    Von Friedhelm Greis

    10.07.201424 Kommentare
  2. NSA-Whistleblower Drake: Die Stasi der anderen

    NSA-Whistleblower Drake: Die Stasi der anderen

    Ex-NSA-Mitarbeiter Drake hat am eigenen Leib die Repressionen in den USA gegen Whistleblower erfahren. Vor dem NSA-Ausschuss verglich er nun den 11. September 2001 mit dem Reichstagsbrand, die NSA mit der Stasi und machte dem BND schwere Vorwürfe.

    04.07.201445 Kommentare
  3. Untersuchungsausschuss: Ex-NSA-Mitarbeiter bestätigt Massenüberwachung

    Untersuchungsausschuss: Ex-NSA-Mitarbeiter bestätigt Massenüberwachung

    Der ehemalige NSA-Mitarbeiter William Binney hat vor dem Bundestagsuntersuchungsausschuss ausgesagt. Er berichtete von Geheimverträgen zwischen den USA und deutschen Behörden.

    03.07.201476 Kommentare
  1. Überwachung: NSA soll Daten aus Deutschland für Tötungen verwendet haben

    Überwachung: NSA soll Daten aus Deutschland für Tötungen verwendet haben

    Der US-Geheimdienst NSA soll von Deutschland aus gesammelte Daten für den Anti-Terror-Kampf genutzt haben. Bei den Einsätzen sollen auch Verdächtige getötet worden sein.

    16.06.201424 Kommentare
  2. Freedom Act: IT-Konzerne mosern über zu lasche NSA-Reform

    Freedom Act: IT-Konzerne mosern über zu lasche NSA-Reform

    Den großen IT-Konzernen geht die geplante Reform der US-Geheimdienste nicht weit genug. Mehr Transparenz zu den Überwachungsprogrammen sei erforderlich, um nicht das Vertrauen der Kunden zu verlieren.

    06.06.201412 Kommentare
  3. NSA-Reform: US-Parlament beschließt Vorratsdatenspeicherung

    NSA-Reform: US-Parlament beschließt Vorratsdatenspeicherung

    Das Repräsentantenhaus der USA hat mit großer Mehrheit den "USA Freedom Act" akzeptiert. Wenn das Gesetz auch den Senat passiert, müssen Telefongesellschaften Metadaten speichern - und nicht mehr die NSA selbst. Geplant war aber eine viel weiter gehende Reform.

    22.05.201433 Kommentare
  1. Andrej Soldatow: "Russland ist heute führend in der Internetzensur"

    Andrej Soldatow: "Russland ist heute führend in der Internetzensur"

    Blogger werden gegängelt und selbst Moskaus Stadtverwaltung überwacht das Netz: Der Journalist Andrej Soldatow spricht über Zensur in Russland und den FSB in der Ukraine.

    10.05.2014124 Kommentare
  2. NSA-Skandal: Mathematiker ruft zum Geheimdienst-Boykott auf

    NSA-Skandal: Mathematiker ruft zum Geheimdienst-Boykott auf

    Die NSA ist der größte Arbeitgeber für Mathematiker in den USA. Ein Brite will nun seine Fachkollegen überreden, nicht mehr für Geheimdienste zu arbeiten.

    29.04.201436 Kommentare
  3. NSA-Affäre: Snowden-Dokumente in Datenbank veröffentlicht

    NSA-Affäre: Snowden-Dokumente in Datenbank veröffentlicht

    Die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU hat sämtliche bisher veröffentlichten Dokumente aus dem Snowden-Fundus in einer Datenbank gesammelt, die öffentlich zugänglich ist. Sie soll laufend aktualisiert werden.

    05.04.201411 Kommentare
  1. Textanalyse: Unter Generalverdacht durch Algorithmen

    Textanalyse: Unter Generalverdacht durch Algorithmen

    Geheimdienste wie die NSA scannen täglich unzählige Texte. Die Gefahr, dass Personen fälschlicherweise verdächtigt werden, sei groß, schreibt Informatikerin Anna Biselli. Denn Algorithmen arbeiteten nicht fehlerfrei.

    19.02.201434 Kommentare
  2. Michael Rogers: Cyberkrieger wird Chef der NSA

    Michael Rogers: Cyberkrieger wird Chef der NSA

    Barack Obama hat den Vizeadmiral Michael Rogers als neuen Chef der NSA vorgeschlagen. Rogers ist bisher Leiter des Cyber Command der US-Marine.

    31.01.201417 Kommentare
  3. Snowden-Dokumente: Porno-Surfen als Druckmittel gegen muslimische Extremisten

    Snowden-Dokumente: Porno-Surfen als Druckmittel gegen muslimische Extremisten

    Die NSA hat laut neuen Unterlagen von Edward Snowden gezielt die Surf- und Lebensgewohnheiten von muslimischen "Radikalisierern" untersucht, um diese unglaubwürdig machen zu können. Onlinepornos und Veruntreuung von Geldern sieht die NSA als Ansatzpunkte.

    27.11.201329 Kommentare
  1. NSA: "Sie sammeln so viele Nummern, wie sie können"

    NSA: "Sie sammeln so viele Nummern, wie sie können"

    Seit dem Kalten Krieg hörten US-Geheimdienste Telefonate in verfeindeten und befreundeten Ländern von Regierungsmitgliedern und namhaften Politikern ab. US-Diplomaten sammelten dafür so viele Telefonnummern wie nur möglich, berichtet die New York Times.

    31.10.20135 Kommentare
  2. IMHO: "Geheimdienste machen die Welt unsicherer"

    IMHO: "Geheimdienste machen die Welt unsicherer"

    Zur Rechtfertigung der Spionage-Aktivitäten der Geheimdienste werden häufig zwei Argumente genannt: Sie machen die Welt sicherer und dienen nur dem Kampf gegen den Terror. Stimmt beides nicht, sagt der Jurist und Blogger Thomas Stadler.

    29.10.201397 Kommentare
  3. Handyaffäre: NSA stoppte Merkels Überwachung aus Angst vor Entdeckung

    Handyaffäre: NSA stoppte Merkels Überwachung aus Angst vor Entdeckung

    Zwei US-Zeitungen berichten, dass das Abhören von Regierungschefs wie bei Angela Merkel kaum ohne Kenntnis des Präsidenten erfolgt sein kann. Erst im Sommer 2013 soll die Praxis nach der Veröffentlichung von Snowden-Unterlagen eingestellt worden sein.

    29.10.20135 Kommentare
  4. NSA-Affäre: Washington bemüht sich um ein bisschen mehr Transparenz

    NSA-Affäre: Washington bemüht sich um ein bisschen mehr Transparenz

    Die Diskussion um das wahrscheinliche Abhören von Angela Merkel kommt auch bei höchsten US-Behörden in Schwung. Senatorin Feinstein bestätigte indirekt die Aktion, und Geheimdienstkoordinator Clapper will neue Dokumente freigeben. Geschwärzt, natürlich.

    29.10.20139 Kommentare
  5. NSA-Affäre: "Obama soll sich nicht entschuldigen"

    NSA-Affäre: "Obama soll sich nicht entschuldigen"

    Während Barack Obama versucht, die politischen Wogen zu glätten, die die NSA-Affäre international ausgelöst hat, zeigen sich Politiker in den USA verwundert und sprechen von einer Überreaktion. Die öffentlichen Proteste der US-Bevölkerung sind ebenfalls spärlich.

    28.10.201386 Kommentare
  6. Sicherheitsforscher: "Alle Deutschen werden vollständig abgehört"

    Sicherheitsforscher: "Alle Deutschen werden vollständig abgehört"

    Die Geheimdienste dieser Welt hören alle in Deutschland lebenden Personen vollständig ab, ist Hartmut Pohl von der Gesellschaft für Informatik überzeugt. Überwachungstechnik werde auch bei Wirtschaftsspionage verwendet, sagt er weiter. Das BSI-Gesetz kritisiert er.

    27.10.201397 Kommentare
  7. NSA-Skandal: EU stimmt für Stopp des Swift-Abkommens mit den USA

    NSA-Skandal: EU stimmt für Stopp des Swift-Abkommens mit den USA

    Als Reaktion auf den NSA-Skandal beschließt das EU-Parlament eine Resolution mit dem Ziel, das Swift-Abkommen vorerst auszusetzen. Nun müssen Ministerrat und EU-Kommission entscheiden.

    23.10.201316 Kommentare
  8. NSA-Affäre: Täglich Hunderttausende Kontaktadressen gesammelt

    NSA-Affäre: Täglich Hunderttausende Kontaktadressen gesammelt

    Die NSA greift massenhaft E-Mail-Adressen und Kontakte aus Buddy-Listen ab. Täglich sollen es mehrere Hunderttausend Daten sein. Die NSA kooperiert dabei mit ausländischen Geheimdiensten und Telekommunikationsfirmen.

    15.10.20136 Kommentare
  9. Fisa-Gericht: Verbindungsdaten sind in den USA rechtlich ungeschützt

    Fisa-Gericht: Verbindungsdaten sind in den USA rechtlich ungeschützt

    Das US-Geheimgericht Fisc hat ein Dokument veröffentlicht, das den rechtlichen Status von Verbindungsdaten zu Telefongesprächen in den USA beschreibt. Diese sind demnach nicht Teil der Privatsphäre und dürfen ohne richterliche Anordnung an Behörden wie Geheimdienste übergeben werden.

    18.09.201320 Kommentare
  10. NSA-Affäre: Das geheime Budget der US-Geheimdienste

    NSA-Affäre: Das geheime Budget der US-Geheimdienste

    Alleine 35.000 Mitarbeiter kümmern sich um Überwachung und Kryptologie: Durch die Enthüllungen Edward Snowdens sind die Ausgaben für die US-Geheimdienste bekannt geworden.

    30.08.201310 Kommentare
  11. NSA-Affäre: Snowden soll Zugangsdaten hoher Mitarbeiter genutzt haben

    NSA-Affäre: Snowden soll Zugangsdaten hoher Mitarbeiter genutzt haben

    Der Whistleblower Edward Snowden soll auch geheime Unterlagen entwendet haben, zu denen er selbst als Administrator keinen Zugang hatte - mit Hilfe von gekaperten Profilen. Die NSA überprüft weiterhin interne Sicherheitsmaßnahmen, hat aber keine Ahnung, welche Dokumente der Whistleblower mitgenommen hat.

    30.08.201354 Kommentare
  12. NSA-Affäre: Zensur der US-Geheimdienste zensiert unvollständig

    NSA-Affäre: Zensur der US-Geheimdienste zensiert unvollständig

    Aus einem öffentlichen Dokument eines US-Gerichts geht hervor, was schon lange vermutet wurde: Google versuchte, sich gegen die Maulkörbe der Geheimdienste im Juni 2013 zu wehren. Ohne Erfolg zwar, aber da der Name der Firma nun bekannt ist, spielen sich weitere Geheimdienstpossen ab.

    27.08.201349 Kommentare
  13. NSA-Skandal: Mehrheit der IT-Unternehmen in Deutschland verschlüsselt

    NSA-Skandal: Mehrheit der IT-Unternehmen in Deutschland verschlüsselt

    Der Bitkom rät: Unternehmen sollten den NSA-Skandal zum Anlass nehmen, grundsätzlich über ihre IT-Sicherheit nachzudenken und zu verschlüsseln.

    01.08.201331 Kommentare
  14. Glenn Greenwald: "Da kommt noch viel mehr"

    Glenn Greenwald: "Da kommt noch viel mehr"

    In einem Interview mit der ARD hat der Journalist Glenn Greenwald bekräftigt, dass er noch weitere Enthüllungen zur NSA plant, die aus den Dokumenten Edward Snowdens hervorgehen. 9.000 bis 10.000 Unterlagen lägen ihm noch vor.

    19.07.2013134 Kommentare
  15. Edward Snowden: "Ich bereue nichts"

    Edward Snowden: "Ich bereue nichts"

    Der frühere technische NSA-Mitarbeiter Edward Snowden hat sein Haus, seinen Pass, die Reisefreiheit und seine Familie verloren. Aber er steht zu seinen Enthüllungen über die NSA, die ohne Durchsuchungsbefehl die Kommunikationsdaten von jedem Menschen durchsuchen und lesen könne.

    12.07.201330 Kommentare
  16. NSA-Enthüller: Edward Snowden nimmt Asylangebot von Russland an

    NSA-Enthüller : Edward Snowden nimmt Asylangebot von Russland an

    Einer russischen Nachrichtenagentur und Human Rights Watch zufolge nimmt Edward Snowden das Angebot Russlands an, in dem Land Asyl zu erhalten. Dies gab der NSA-Whistleblower bei einem Treffen mit Menschenrechtsorganisationen und Anwälten bekannt. Später will er nach Lateinamerika ausreisen.

    12.07.2013143 Kommentare
  17. Classified Matter: Mein Briefwechsel mit der NSA

    Classified Matter: Mein Briefwechsel mit der NSA

    Ich bin ein geheimer Vorgang. Und ich stehe unter Terrorverdacht. Das ist eine Tatsache und kein Scherz. Executive Order 13526: Geheimsache zur "Abwehr des internationalen Terrorismus". Ich sage dir, was ich weiß und gebe die Hoffnung nicht auf, dass Menschen den Mut finden, mir zu sagen, was sie darüber wissen. Von Mathias Priebe.

    11.07.2013117 Kommentare
  18. Prism und Upstream: Neue NSA-Folie zeigt Anzapfprogramme für Glasfaserkabel

    Prism und Upstream: Neue NSA-Folie zeigt Anzapfprogramme für Glasfaserkabel

    Als Teil seines weltweiten Überwachungsprogramms zapft der US-Geheimdienst NSA auch Unterseekabel mit Glasfasern an. Dass es sich dabei um eine routinemäßige Operation handelt, zeigt eine neue Folie aus einer als streng geheim eingestuften Präsentation.

    10.07.2013117 Kommentare
  19. NSA-Skandal: Telekom setzt intern auf "sehr viel mehr Sicherheit"

    NSA-Skandal: Telekom setzt intern auf "sehr viel mehr Sicherheit"

    Die Telekom beklagt, dass der Vertrauensverlust durch den NSA-Skandal Prism schlecht fürs Geschäft sei. Unternehmensintern sei die Telekom "natürlich mit sehr viel sichereren Methoden unterwegs" als ein Privatmensch mit seinem E-Mail-Account sein könne.

    08.07.201323 Kommentare
  20. NSA-Affäre: Rechtliche Tricks der USA für den Zugriff auf Datenströme

    NSA-Affäre: Rechtliche Tricks der USA für den Zugriff auf Datenströme

    Unter dem Namen "Team Telecom" sollen US-Behörden ein System betreiben, das dafür sorgt, dass wichtige Infrastruktur des Internets innerhalb der USA kontrolliert werden kann. Das Ziel: direktes Abschöpfen von Daten durch Geheimverträge und richterliche Anordnungen.

    08.07.201310 Kommentare
  21. NSA-Whistleblower: Nicaragua und Venezuela bieten Edward Snowden Asyl an

    NSA-Whistleblower: Nicaragua und Venezuela bieten Edward Snowden Asyl an

    Die Präsidenten zweier südamerikanischer Staaten haben dem Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden Asyl angeboten. Die rechtliche Konfrontation mit den USA suchen beide Staatschefs nicht, sie sprechen von "humanitären Gründen".

    06.07.201320 Kommentare
  22. Geheimdienste: Auch Frankreich sammelt Metadaten

    Geheimdienste: Auch Frankreich sammelt Metadaten

    Der französische Geheimdienst DGSE sammelt offenbar ebenfalls Metadaten seiner Bürger und aus aller Welt. Die Daten sollen jahrelang gespeichert und ausgewertet worden sein. Die Tageszeitung Le Monde sieht Parallelen zum NSA-Projekt Prism in den USA.

    05.07.201315 Kommentare
  23. Prism: Daten von IT-Firmen offenbar in Echtzeit abgehört

    Prism: Daten von IT-Firmen offenbar in Echtzeit abgehört

    Offenbar geben IT-Unternehmen in den USA die Daten ihrer Kunden in größerem Ausmaß an das FBI und die NSA weiter, als sie zugeben. Bislang behaupten die Firmen, dass die Daten nur nach Anfrage übermittelt werden.

    01.07.201350 Kommentare
  24. Richard Stallman: "Microsoft verrät Windows-Bugs zuerst der NSA"

    Richard Stallman: "Microsoft verrät Windows-Bugs zuerst der NSA"

    Stallman hat sich zu Microsofts Zusammenarbeit mit US-Geheimdiensten geäußert. Er sprach auch über universelle Hintertüren in Windows.

    28.06.2013285 Kommentare
  25. NSA: Über eine Billion Metadaten gesammelt

    NSA: Über eine Billion Metadaten gesammelt

    Auch der E-Mail-Verkehr wird von der NSA analysiert - sowohl die Metadaten als auch deren Inhalt. Was bislang nur eine Vermutung war, ist inzwischen durch Snowdens geleakte Dokumente belegt. Die gesammelten Daten gehen in die Milliarden.

    28.06.2013106 Kommentare
  26. Prism: Furcht vor Hintertüren in US-Software und -Hardware

    Prism: Furcht vor Hintertüren in US-Software und -Hardware

    Der Bundesverband IT-Mittelstand warnt wegen Prism vor Software und Hardware aus den USA. Der Grund: Über Jahre haben sich die Geheimdienste fremder Staaten hemmungslos an den Daten deutscher Bürger und Unternehmen bedient.

    25.06.201393 Kommentare
  27. Tempora: Britischer Geheimdienst überwacht Deutsche-Telekom-Seekabel

    Tempora: Britischer Geheimdienst überwacht Deutsche-Telekom-Seekabel

    Der britische GCHQ hört das Kabelsystem TAT-14 ab, über das ein großer Teil der deutschen Überseekommunikation läuft. Die Deutsche Telekom ist einer der Eigner und hat keine Ahnung. Vodafone und British Telecommunications (BT) sollen an der Überwachung beteiligt sein.

    24.06.2013215 Kommentare
  28. Prism-Skandal: NSA traut ihren Admins nicht mehr

    Prism-Skandal: NSA traut ihren Admins nicht mehr

    Die NSA will ihren Admins nur noch nach einem Vieraugenprinzip Zugriff auf sicherheitsrelevante Dateien geben. So will NSA-Chef General Keith B. Alexander weitere Enthüllungen verhindern.

    24.06.2013166 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #