3.242 IBM Artikel
  1. Nokia gibt Intellisync-Business-Produkte auf

    Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia macht einen Rückzieher bei Wireless E-Mail, Device Management und Application Sync für Unternehmenskunden. Künftig empfiehlt Nokia hier Produkte von IBM, Microsoft und Cisco Systems. Zudem wird das Geschäft mit Sicherheitshardware für Firmenkunden verkauft.

    30.09.20084 Kommentare
  2. Microsoft und Nokia unterstützen jQuery

    Microsoft und Nokia unterstützen jQuery

    Microsoft und Nokia unterstützen die freie JavaScript-Bibliothek jQuery und integrieren sie in ihre offizielle Entwicklungsplattformen. Die komprimiert nur 15 KByte große Bibliothek vereinfacht vor allem die Manipulation von HTML-Elementen und die Verarbeitung von Ereignissen in JavaScript.

    29.09.20087 Kommentare
  3. Hewlett-Packard baut 9.330 Stellen in Europa ab

    Der Computerkonzern Hewlett-Packard plant weltweit den Abbau von 24.600 Arbeitsplätzen. Wie die französische Tageszeitung Le Monde aus einem Treffen von europäischen Konzernbetriebsräten in London berichtet, fallen in Europa 9.330 Stellen weg.

    26.09.200810 Kommentare
  4. Microsoft stellt Windows HPC Server vor

    Microsoft hat sein neues Betriebssystem Windows HPC Server 2008 für Hochleistungsrechner vorgestellt. Die Basis bildet dabei Windows Server 2008. IBM bietet den HPC-Server im Rahmen seines Cloud-Computing-Dienstes an.

    24.09.200819 Kommentare
  5. IBM überprüft Mitarbeit in Standardisierungsorganisationen

    IBM hat eine neue Unternehmensrichtlinie in Kraft gesetzt, um an offenen Standards mitzuarbeiten. Dafür wird auch die derzeitige Beteiligung in Standardisierungsorganisationen wie der ISO überprüft. Auch auf Regierungsebene will sich IBM für offene Standards einsetzen.

    23.09.200813 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  4. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin


  1. Linux-Live-DVD für Unternehmen

    Red Hat und IBM haben eine Live-DVD zusammengestellt, die Unternehmen den Linux-Desktop als Alternative aufzeigen soll. Mit der DVD können sie die Software ohne Installation auf ihrer Hardware testen.

    18.09.200819 Kommentare
  2. IBM: 22-Nanometer-Chips mit Computational Scaling

    IBM ist nach eigenen Angaben einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu 22-Nanometer-Chips vorangekommen. Mit Hilfe von Computational Scaling (CS) will IBM die Herausforderungen, die die kleiner werdenden Strukturen mit sich bringen, meistern.

    18.09.200820 Kommentare
  3. VMware stellt Betriebssystem für Rechenzentren vor

    Virtualisierungsspezialist VMware plant mehrere neue Produkte und Techniken, die zusammen ein sogenanntes Virtual Datacenter Operating System (VDC-OS) ergeben sollen. Damit sollen sich Server, Storage-Systeme und Netzwerke zu einem Cloud-Netz zusammenfassen lassen. Rechenzentren, die VDC-OS nutzen, sollen sich laut VMware selbst verwalten können.

    16.09.20086 Kommentare
  4. Hewlett-Packard will 24.600 Arbeitsplätze abbauen

    Der Computerkonzern Hewlett-Packard baut über die kommenden drei Jahre 24.600 Arbeitsplätze ab. Die Streichungen sind Teil der Integration des IT-Services-Konzerns Electronic Data Systems (EDS), den HP im Mai 2008 für 13,25 Milliarden US-Dollar übernommen hatte. Pro Jahr will HP-Chef Mark Hurd so 1,8 Milliarden US-Dollar einsparen.

    16.09.200815 Kommentare
  5. Xeon 7400: Monster-CPU mit bis zu sechs Kernen und L3-Cache

    Xeon 7400: Monster-CPU mit bis zu sechs Kernen und L3-Cache

    Wie in jedem Herbst renoviert Intel die Produktpalette seiner Server-CPU "Xeon". Die neue Serie 7400 besteht aus bis zu sechs Penryn-Kernen, braucht nicht mehr Strom als die Vorgänger und ist deutlich schneller. Ein bis zu 16 MByte großer L3-Cache führt trotz nicht gesteigerter Taktfrequenzen zu neuen Rekorden bei Server-Benchmarks.

    15.09.200864 Kommentare
  1. IBM - 30 neue Storage-Produkte und -Dienste

    Mehr als 30 neue oder aktualisierte Storage- und Infrastrukturprodukte hat IBM auf einen Schlag vorgestellt. Daran arbeiteten rund 2.500 Mitarbeiter über drei Jahre und es wurden mehr als 2 Milliarden US-Dollar investiert, um Lösungen für den wachsenden Speicherbedarf der nächsten Jahre anzubieten. Denn IBM geht davon aus, dass der sogenannte "Information Footprint" jedes einzelnen Menschen von heute durchschnittlich 1 TByte bis 2020 auf mehr als 16 TByte steigen wird.

    09.09.20083 Kommentare
  2. 50-Watt-Xeons jetzt bis 2,66 GHz, 3,4 GHz für 150 Watt

    Mit einem neuen Stepping seiner Xeon-Prozessoren mit Quad- und Dual-Core hat Intel die Produktpalette der Server-CPUs erweitert. Die neuen Modelle können entweder recht sparsam mit Energie umgehen oder neue Taktfrequenzrekorde für Penryn-Kerne setzen.

    08.09.20088 Kommentare
  3. Oracle kauft mit ClearApp weiteren SOA-Akteur

    Der Softwarekonzern Oracle hat mit ClearApp einen weiteren Hersteller von SOA-Software gekauft. In dem Bereich besitzt der Hersteller von Unternehmenssoftware neben eigenen Produkten bereits Firmen wie Moniforce und Auptyma.

    03.09.20085 Kommentare
  1. Zend Framework 1.6 mit Dojo veröffentlicht

    Die neue Version der Codebibliothek Zend Framework enthält unter anderem zwei neue, stabile Komponenten für die Integration von Dojo und SOAP, dazu kommen kleinere Ergänzungen bestehender Komponenten und Bugfixes. Das Highlight der neuen Version ist aber eine frühe Version der experimentellen Zend_Tool - Zends Antwort auf Ruby-on-Rails und CakePHP.

    03.09.200829 Kommentare
  2. Raritan CommandCenter verwaltet VMware-Umgebungen

    Raritan CommandCenter verwaltet VMware-Umgebungen

    Mit dem neuen CommandCenter Secure Gateway 4.0 lassen sich nun auch mit VMware virtualisierte Umgebungen über eine Managementkonsole verwalten. Die Systeme werden dabei in Gruppen unterteilt und auch der Energieverwaltung widmet sich die Raritan-Hardware.

    03.09.20087 Kommentare
  3. Delphi und C++ Builder 2009 unterstützen Unicode

    CodeGear hat die 2009er Versionen der Entwicklungsumgebungen Delphi und C++ Builder angekündigt. Beide unterstützen nun Unicode sowie die Entwicklung von Benutzerschnittstellen sowohl für Windows XP als auch für Windows Vista. Zudem kennt der C++ Builder bereits C++0x.

    26.08.200816 Kommentare
  1. IBM investiert 300 Millionen Dollar in cloudbasierte Dienste

    Der IT-Konzern IBM hat angekündigt, 300 Millionen US-Dollar zu investieren, um neue Rechenzentren in über zehn Ländern zu errichten. Seine Business-Continuity-Services will IBM auf Basis von Cloud-Computing, über viele entfernte Systeme verteilt, anbieten. Die Standorte reichen von Schanghai bis Köln.

    20.08.20081 Kommentar
  2. IBM entwickelt SRAM-Speicherzelle in 22-Nanometer-Technik

    Zusammen mit AMD, Freescale, STMicroelectronics, Toshiba und dem College of Nanoscale Science and Engineering (CNSE) hat IBM eine funktionsfähige SRAM-Zelle für die Fertigung in 22-Nanometer-Technik vorgestellt.

    19.08.20086 Kommentare
  3. Lotus Notes kommt aufs iPhone

    Lotus Notes kommt aufs iPhone

    Noch in diesem Jahr will IBM Lotus iNotes für das iPhone bringen, um auf E-Mails, Termine und Adressen mit einer Lotus-Domino-Infrastruktur zugreifen zu können. Damit können etwa Firmendaten auch mit dem iPhone bearbeitet werden. Eine eigenständige Software ist allerdings nicht geplant, alles läuft über den iPhone-Browser.

    11.08.200854 Kommentare
  1. Apple-Beschäftigter klagt wegen unbezahlter Überstunden

    Der Apple-Konzern wird von einem Mitarbeiter verklagt. Mit einer in dieser Woche in Kalifornien eingereichten Klage will ein Netzwerktechniker die Bezahlung für geleistete Überstunden erreichen. Gespart werden muss bei Apple eigentlich nicht: Gegenwärtig hat die Firma 20,8 Milliarden US-Dollar auf der Bank, und jedes Quartal kommt eine weitere Milliarde hinzu.

    08.08.2008105 Kommentare
  2. IBM und Jajah starten Übersetzungsservice über das Telefon

    IBM und Jajah haben einen softwarebasierten Übersetzungsdienst eingerichtet, der Olympia-Touristen in Peking die Verständigung mit den Einheimischen erleichtern soll. Alles, was man für die Kommunikation mit einem Einheimischen braucht, ist ein Telefon.

    07.08.20081 Kommentar
  3. IBM kündigt Desktoprechner mit Linux an

    Zusammen mit Canonical, Novell und Red Hat will IBM weltweit Desktopcomputer mit Linux anbieten. Die werden von lokalen Partnern gebaut und richten sich an Unternehmen. Gleichzeitig kündigte IBM weitere Linux-Initiativen an, unter anderem einen Open-Source-Stack für Cluster und ein Appliance-Programm.

    06.08.200824 Kommentare
  1. Open Grid: Betaphase für Erschaffer virtueller Welten

    Das problemlose Reisen von einer zur nächsten virtuellen Welt soll Avataren mit Hilfe des Open Grid ermöglicht werden. Noch muss das freie Protokoll aber getestet und weiterentwickelt werden - wozu im Rahmen der Betaphase nun Erschaffer virtueller Welten eingeladen sind.

    04.08.20089 Kommentare
  2. Pensieve - Gedächtnisassistent von IBM

    Mit einer mobilen Software will IBM Menschen helfen, ihre persönliche Informationsflut zu bändigen und sich besser an Namen, Personen, Gespräche und andere wichtige Daten zu erinnern. Dazu speichert "Pensieve" Bild-, Ton- und Textdaten auf mobilen Endgeräten und wertet diese aus.

    29.07.20086 Kommentare
  3. IBM kauft französische Softwarefirma für 215 Millionen Euro

    IBM kauft die französische Softwarefirma Ilog für 215 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und beschäftigt weltweit 850 Mitarbeiter. Ilog liefert Geschäftsregelsoftware und Dienstleistungen, die IBM mit seiner SOA-Technologie zusammenbringen will.

    28.07.20080 Kommentare
  4. Cuil startet die größte Suchmaschine der Welt

    Cuil startet die größte Suchmaschine der Welt

    Mit Cuil startet die nach eigenen Angaben größte Suchmaschine der Welt. Die von ehemaligen IBM- und Google-Mitarbeitern gegründete Suchmaschine berücksichtigt 121 Milliarden Webseiten und sortiert diese nicht nur anhand einer Linkanalyse und ihres Traffics, sondern erfasst auch deren Inhalt und versucht, diesen in einen Kontext zu setzen.

    28.07.2008211 Kommentare
  5. Neuer Schwung für Firebug

    Neuer Schwung für Firebug

    Die Firefox-Erweiterung Firebug ist für viele Web-Designer und -Entwickler aus ihrer täglichen Arbeit kaum mehr wegzudenken. Die Entwicklung der Software war im Mai 2007 eigentlich offiziell eingestellt worden, doch nun kümmert sich die Firebug Working Group darum.

    21.07.200863 Kommentare
  6. Von 4 nach 64 Bit - Intel wird 40 Jahre alt

    Von 4 nach 64 Bit - Intel wird 40 Jahre alt

    Am 18. Juli 1968 wurde die Firma "Intel Corporation" ins Handelsregister eingetragen. 40 Jahre später ist aus dem Unternehmen der größte Halbleiterhersteller der Welt und eine der bekanntesten Marken überhaupt geworden. Verantwortlich dafür waren nicht nur gute Produkte und cleveres Marketing, sondern auch eine einzigartige Firmenkultur.

    18.07.200862 Kommentare
  7. Glänzendes Ergebnis bei IBM

    IBM hat im zweiten Bilanzquartal 2008 sowohl Umsatz als auch Gewinn stark steigern können. Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Umsatz um 13 Prozent erhöht und der Gewinn stieg gar um 22 Prozent.

    18.07.200810 Kommentare
  8. IBM: Schnelles Bandlaufwerk mit 1 TByte

    IBM: Schnelles Bandlaufwerk mit 1 TByte

    IBMs Bandlaufwerk System Storage TS 1130 speichert bis zu 1 TByte unkomprimierte Daten auf einem Band und erreicht dabei eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 160 MByte/s. Damit ist das neue Bandlaufwerk rund 54 Prozent schneller als sein Vorgänger.

    15.07.200830 Kommentare
  9. Erster Avatar-Teleport von Second Life zu OpenSim

    IBM und der Second-Life-Betreiber Linden Lab haben erstmals Avatare zwischen verschiedenen virtuellen Welten wechseln lassen. Ziel der Bemühungen: Ein offener Standard für die Interoperabilität zum beliebigen und nahtlosen Wechsel zwischen den Welten.

    09.07.200856 KommentareVideo
  10. IBM-Projekt soll Sehbehinderten die Webnutzung erleichtern

    Für sehbehinderte Nutzer, die sich Webseiten von Screen Readern vorlesen lassen, sind Seiten mit mangelhaftem HTML-Code nicht gut nutzbar. Über das von IBM gegründete "Social Accessibility Project" können sehende Internetnutzer fehlende Informationen in Webseiten ergänzen, um Sehbehinderten deren Nutzung zu vereinfachen.

    09.07.20085 Kommentare
  11. Intel investiert in deutschen Solarzellenhersteller

    Intel Capital hat sich mit 24 Millionen Euro am deutschen Solarzellenhersteller Sulfurcell beteiligt. Insgesamt erhielt das Unternehmen im Rahmen der jüngsten Investorenrunde 85 Millionen Euro neues Kapital. Sulfurcell hat seinen Sitz in Berlin und stellt Dünnschicht-Solarmodule her.

    09.07.200815 Kommentare
  12. Gegenklage von Barracuda im Patentstreit mit Trend Micro

    Der Streit zwischen Trend Micro und Barracuda Networks, dem Unternehmen hinter dem freien Virenscanner ClamAV, geht in eine neue Runde. Der von Trend Micro mit einer Patentverletzungsklage überzogene Hersteller von Security-Appliances, Barracuda Networks, hat vor einem kalifornischen Gericht Gegenklage eingereicht.

    03.07.20084 Kommentare
  13. GCC soll durch künstliche Intelligenz schneller werden

    Eine Forschergruppe will die Compilersammlung GCC mit künstlicher Intelligenz ausstatten. Besonders interessant soll dies für mobile Geräte sein.

    03.07.200846 Kommentare
  14. IBM kauft Mainframe-Konkurrenten und beendet Rechtsstreit

    Der IT-Konzern IBM kauft den Mainframe-Konkurrenten Platform Solutions (PSI) und beendet damit einen Rechtsstreit mit der Firma, der bis vor die Kartellbehörde der EU ging. Ob IBM die Wettbewerbsklage erspart bleibt, ist jedoch noch ungeklärt.

    03.07.20083 Kommentare
  15. Forscher fordern Verfallsdatum für Webbrowser

    Eine Studie hat ergeben, dass Nutzer des Internet Explorer weniger häufig die aktuelle Version der Software einsetzen als Anwender, die andere Browser benutzen. Diese Tendenz hatte kürzlich auch eine Auswertung der Seitenbesuche auf Golem.de ergeben. Forscher fordern zur besseren Sicherheit ein Verfallsdatum für Webbrowser.

    02.07.2008162 Kommentare
  16. MorphOS 2.0 - neues PowerPC-Betriebssystem ist fertig (Upd.)

    Mit MorphOS 2.0 ist die neue Version eines kommerziellen Betriebssystems für PowerPC-Systeme erschienen. Unterstützt werden die PowerPC-Computer Pegasos 1 und 2 sowie PowerPC-bestückte Mainboards mit Genesi-Firmware; klassische Amigas mit PowerPC-Beschleunigerkarten fehlen bislang in der Liste.

    01.07.200831 Kommentare
  17. Wahl des Wikimedia-Vorstandes entschieden

    Ting Chen wird neues Mitglied im Vorstand der Wikimedia-Foundation. Der 40-Jährige lebt in Mainz und arbeitet als Programmierer bei IBM.

    27.06.20082 Kommentare
  18. Bill Gates' letzter Arbeitstag

    Bill Gates' letzter Arbeitstag

    Viele Jahre war er der reichste Mann der Welt, der auch das von ihm gegründete Unternehmen Microsoft reich gemacht hat. Am heutigen Freitag geht für Bill Gates sein langer Abschied vom Unternehmen zu Ende. Allerdings bleibt er Chairman von Microsofts Board of Directors und einer der größten Aktionäre von Microsoft.

    27.06.2008209 KommentareVideo
  19. Oracle liefert vorsichtige Wachstumsprognose ab

    Der Softwarekonzern Oracle hat in seinem vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 den Gewinn um 27 Prozent gesteigert. Beim Ausblick auf das laufende Quartal war Finanzchefin Safra Catz jedoch eher vorsichtig, was die Aktie im nachbörslichen Handel um 4,4 Prozent fallen ließ.

    26.06.20082 Kommentare
  20. IBM und ETH Zürich gründen gemeinsames Nanotechnologie-Labor

    IBM und die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich wollen zusammen auf dem Gebiet der Nanotechnologie forschen. Dafür gründen die beiden Partner ein gemeinsames Forschungslabor bei Zürich.

    25.06.200813 Kommentare
  21. Microsoft lädt OpenDocument-Spezialisten ein

    Microsoft hat die Mitglieder des innerhalb der Organisation OASIS für das OpenDocument-Format (ODF) zuständigen technischen Komitees zu einem Workshop eingeladen. Microsoft will eine erste Fassung der eigenen ODF-Implementierung vorführen und sich mit den ODF-Entwicklern austauschen.

    24.06.200826 Kommentare
  22. Top500: Roadrunner übernimmt die Spitze

    Top500: Roadrunner übernimmt die Spitze

    IBM schafft mit dem Roadrunner wie erwartet den Sprung an die Spitze der Top500-Liste der schnellsten Supercomputer der Welt. Unter den Prozessorherstellern konnte Intel dennoch zulegen und deckt 75 Prozent des Marktes ab. Erstmals weist die Top500 zudem den Stromverbrauch der Systeme aus.

    18.06.200828 Kommentare
  23. Wird DB2 Open Source?

    Langfristig könnte der Kern von IBMs Datenbankmanagementsystem DB2 als Open Source freigegeben werden. Zwar gibt es kein konkretes Vorhaben. Durch die Marktsituation könnte dieser Schritt jedoch unumgänglich sein.

    16.06.200816 Kommentare
  24. Roadrunner durchbricht die Petaflop-Grenze

    Roadrunner durchbricht die Petaflop-Grenze

    Mit dem BlueGene/L am Lawrence Livermore National Laboratory in Kalifornien hat IBM die Marke von 1 Petaflop/s überschritten. Der "Roadrunner" getaufte Supercomputer erreicht eine Rechenleistung von 1,026 Petaflop/s.

    09.06.200835 Kommentare
  25. IBM zeigt 3D-Chip mit integrierter Wasserkühlung

    IBM zeigt 3D-Chip mit integrierter Wasserkühlung

    IBM- und Fraunhofer-Forschern ist es gemeinsam gelungen, funktionierende 3D-Chip-Prototypen mit integrierter Wasserkühlung zu entwickeln. Das Verfahren basiert auf mikroskopisch kleinen Kanälen zwischen den Prozessorebenen und wurde von IBMs Züricher Forschungslabor bereits 2006 als "High Thermal Conductivity Interface Technology" vorgestellt.

    05.06.200842 Kommentare
  26. EnterpriseDB bekommt neuen Chef

    Der Datenbankanbieter EnterpriseDB besetzt seinen Chefposten neu. Ed Boyajian kommt aus der Verkaufssparte des Linux-Distributors Red Hat.

    04.06.20080 Kommentare
  27. Lotus Symphony ist fertig

    Lotus Symphony ist fertig

    Die auf OpenOffice.org basierende Office-Suite Lotus Symphony ist in der Version 1.0 erschienen. Symphony besteht aus nur drei Komponenten und nutzt eine veränderte Oberfläche.

    03.06.200841 Kommentare
  28. LinuxTag: Warum Firmen wichtig für Open Source sind

    Dirk Hohndel, Intels Linux-Chef, widmete sich auf dem LinuxTag in Berlin dem Verhältnis zwischen Firmen und Open-Source-Projekten. Er räumte mit dem Mythos auf, freie Software werde hauptsächlich von unabhängigen Programmierern in ihrer Freizeit geschrieben und sparte nicht mit Kritik.

    30.05.200811 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 17
  4. 18
  5. 19
  6. 20
  7. 21
  8. 22
  9. 23
  10. 24
  11. 25
  12. 26
  13. 27
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #