• IT-Karriere:
  • Services:

Linux Foundation

Barrierefreiheit für Windows-Programme mit IAccessible2

Die Arbeitsgruppe Open Accessibility der Linux Foundation stellt die Windows-Bibliothek IAccessible2 unter die BSD-Lizenz, um auf diesem Weg zu helfen, mehr Windows-Applikationen barrierefrei zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bibliothek IAccessible2 soll Lücken schließen, die Microsofts Active Accessibility API (MSAA) offen lässt, um Menschen mit Behinderungen die Nutzung von Software zu erleichtern. Die ursprünglich von IBM im Rahmen des Ecplise-Projekts entwickelte Bibliothek wird unter anderem von Firefox und IBMs Lotus Symphony genutzt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rosenheim
  2. Hays AG, München

Mit dem Wechsel der verwendeten Lizenz will es die Linux Foundation Softwareanbietern erleichtern, die IAccessible2 einzusetzen. Die BSD-Lizenz erlaubt es, die Software ohne weitere Restriktionen in andere Applikationen einzubetten, auch wenn deren Quellcode nicht veröffentlicht wird.

Zugleich stellt die Linux Foundation auch die Software Accprobe unter die BSD-Lizenz. Mit der Desktopapplikation lassen sich Applikationen auf Barrierefreiheit testen, um so entsprechende Probleme im Code zu finden. Dazu nutzt Accprobe IAccessible2.

Adobe will IAccessible2 in den kommenden Versionen von Acrobat und Adobe Reader sowie dem Flash Player und AIR unterstützen. Zudem nutzen diverse Hersteller die APIs von IAccessible2, um eigene Software und Geräte anzubinden, die Behinderte beim Umgang mit dem Computer unterstützen.

IAccessible2 steht unter a11y.org/ia2 zum Download bereit. Accprobe findet sich unter accessibility.linuxfoundation.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)

Autor17 08. Jul 2010

Muss echt schwer sein herauszufinden was er meint. Ich hab Stunden gebraucht aber ich...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /