Abo
  • Services:

Khronos Group

OpenCL 1.1 veröffentlicht

Mehr Leistung und neue Funktionen soll der Standard für parallele Programmierung OpenCL in der neuen Version 1.1. bieten. Die entsprechende Spezifikation wurde von der Khronos Group veröffentlicht. Damit lassen sich Berechnungen auch auf GPUs ausführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit OpenCL 1.1 werden unter anderem neue Datentypen eingeführt, einschließlich Drei-Komponenten-Vektoren und zusätzlicher Bildformate. Zudem können über das API nun Kommandos von mehreren Hosts und Verarbeitungspuffern über mehrere Geräte hinweg verarbeitet werden. Neue Ereignisse sollen eine bessere Kontrolle über die Ausführung von Befehlen erlauben. Zudem wurde die Interoperabilität mit OpenGL verbessert. Die beiden APIs können sich nun Bilder und Puffer effizienter teilen, da OpenCL- und OpenGL-Ereignisse zusammengeführt wurden.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Dabei ist OpenCL 1.1 vollständig abwärtskompatibel und erfreut sich großer Unterstützung von Hardware- und Softwareherstellern. Dazu zählen unter anderem AMD, Apple, ARM, Broadcom, Ericsson, Freescale, IBM, Imagination Technologies, Intel, Nokia, Nvidia, Qualcomm, S3 Graphics, Sony, ST-Ericsson, STMicroelectronics und Texas Instruments auf Seiten der Hardwarehersteller sowie Blizzard Activision, Electronic Arts und Symbian auf Seiten der Softwarehersteller.

Zusammen mit OpenCL 1.1 veröffentlichte die Khronos Group auch einen C++-Wrapper-API für OpenCL sowie Konformitätstests für OpenCL 1.1. Die Spezifikation steht unter khronos.org/opencl zum Download bereit und kann kostenlos genutzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

Niemand2 15. Jun 2010

Na sicher. Es gibt vermutlich mehr ARM-Geräte als PCs. Warum soll das nicht sinnvoll...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /