Abo
  • Services:

Samsung Electronics

Investitionen steigen auf fast 13 Milliarden Euro

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will seine Investitionen 2010 mehr als verdoppeln. Besonders bei Speicherchips und LCDs wird aggressiver investiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung Zentrale
Samsung Zentrale

Samsung Electronics wird seine Investitionen in diesem Jahr auf 18 Billionen Won (12,7 Milliarden Euro) erhöhen. Im Vorjahr wurden 8 Billionen Won (5,64 Milliarden Euro) investiert. Das Unternehmen gab bekannt, dass die Ausgaben zusammen mit Forschung und Entwicklung bei 26 Billionen Won (18,3 Milliarden Euro) liegen. Damit investiert der südkoreanische Konzern mehr als Intel, IBM und Sony.

Stellenmarkt
  1. CONET Business Consultants GmbH, verschiedene Standorte
  2. Siltronic AG, Burghausen, Freiberg

9 Billionen Won (6,34 Milliarden Euro) sollen in die Speicherchipfertigung fließen. Hier hatte der Konzern bislang 5,5 Billionen Won (3,87 Milliarden Euro) eingeplant. Die Ausgaben für die Fertigung von LCDs steigen von 3 Billionen Won (2,11 Milliarden Euro) auf 5 Billionen Won (3,52 Milliarden Euro). Samsung hatte bereits im April 2010 angekündigt, 2010 die Ausgaben "substanziell" zu erhöhen.

Bei Speicherchips plant Samsung, eine neue Fertigung zu errichten und die vorhandenen Fabriken auszubauen. Für LCDs wird eine Fertigungslinie der 8. Generation geschaffen, um der steigenden Nachfrage zu begegnen.

Die Entscheidung für die Erhöhung der Investitionen sei "getroffen worden, um auf Anzeichen einer Verbesserung der Marktbedingungen in der gesamten globalen Unterhaltungselektronik und IT-Industrie zu reagieren, und um die Führungsposition Samsungs bei Speicherhalbleitern und LCDs zu sichern", erklärte Samsung. Samsung verfügte Ende März 2010 über 20 Billionen Won (14,09 Milliarden Euro) in bar und in kurzfristigen Kapitalanlagen.

Samsung hielt nach Angaben von Dramexchange Technology im ersten Quartal 2010 einen Anteil von 32,3 Prozent am weltweiten DRAM-Markt. Hynix lag mit 21,5 Prozent auf dem zweiten Rang, gefolgt von Elpida Memory mit 17,4 Prozent und Micron mit 14,1 Prozent.

Der weltweite Umsatz mit DRAMs soll in diesem Jahr laut Prognosen von iSuppli vom Februar 2010 um 40 Prozent auf 31,9 Milliarden Dollar ansteigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. 59,90€
  3. 116,75€ + Versand

nixblicker 17. Mai 2010

Heißt das jetzt das RAM-Spericher wieder günstiger wird?

bla 17. Mai 2010

das Samsung so viel in DRAM investiert. Ich hätte gedacht, das sie vor allem auch in das...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /