Abo
  • IT-Karriere:

Milliardendeal

Dell kauft Speicheranbieter 3Par

Dell expandiert mit einer Übernahme im Bereich großer Unternehmenskunden. Mit 3Par kauft der Computerhersteller einen Anbieter virtualisierter Storage-Arrays.

Artikel veröffentlicht am ,
Milliardendeal: Dell kauft Speicheranbieter 3Par

Dell will den Speicheranbieter 3Par für 1,25 Milliarden US-Dollar in bar übernehmen. Damit baut der Computerhersteller sein Angebot für Firmenkunden weiter aus, hieß es von dem Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein

Im Mai 2009 hatte Dell den Übernahmeexperten David Johnson von IBM ins Unternehmen geholt. Im September desselben Jahres folgte der Kauf des IT-Dienstleitungsunternehmens Perot Systems für 3,9 Milliarden US-Dollar. Konzernchef Michael Dell kündigte danach weitere Akquisitionen an. Der Enterprise-Bereich ist wachstumsstark: Der Umsatz Dells mit großen Unternehmen stieg im letzten Quartal um 25 Prozent auf 4,2 Milliarden US-Dollar, der operative Gewinn legte um 47 Prozent auf 283 Millionen US-Dollar zu.

Virtualisierte Storage-Arrays

3Par ist ein Anbieter von virtualisierten, mehrstufigen Storage-Arrays, die für Cloud-Computing entwickelt wurden. Die Produkte richten sich an Anbieter mit Geschäftsmodellen wie der Lieferung von Rechnerleistung und Software-as-a-Service (SaaS) sowie Web-2.0-Unternehmen und Behörden, die ihren IT-Managementaufwand senken und die Auslastung von Servern und Storage-Systemen verbessern wollen. Zu den Kunden von 3Par gehören laut den Angaben das soziale Netzwerk Myspace und der Dienstleister Verizon Business. Bekanntestes SAN-Produkt ist der InServ Storage Server mit den Modellen T400 und T800.

In dem Bereich Unternehmensspeicher konkurriert 3Par mit EMC, Hitachi, HP und IBM. 3Par-Chef David Scott erklärte selbstbewusst, dass durch die Übernahme die 3Par-Speicherplattformen über das breitere Kundennetzwerk Dells angeboten werden könnten. Die Firma wurde 1999 gegründet. Im Jahr 2010 wählte das Forbes Magazine 3Par auf den 4. Rang der 25 wachstumsstärksten Technologieunternehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. ab 234,90€
  3. 169,90€ + Versand

Bikes bar 16. Aug 2010

Es sind keine Aktien. Bei Aktien wird von Dummer Presse immer "Aktien für 100000...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

      •  /