• IT-Karriere:
  • Services:

Lenovo

Macht wieder Gewinn und kündigt Übernahmen an

Lenovo hat im letzten Quartal wieder einen Gewinn erwirtschaften können. Durch die Konzentration auf niedrigpreisige Produkte knickte jedoch die Bruttomarge ein. Finanzchef Wong kündigte an, dass Lenovo weitere Übernahmen plane. Lieferengpässe hätten den Start des iPhone-Konkurrenten LePhone erschwert.

Artikel veröffentlicht am ,
Lenovo-Finanzchef Wong Wai Ming
Lenovo-Finanzchef Wong Wai Ming

Der Computerhersteller Lenovo hat in seinem ersten Finanzquartal einen Gewinn von 54,86 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres entstand ein Verlust von 16,01 Millionen US-Dollar. Der Umsatz wuchs um 49,6 Prozent auf 5,15 Milliarden US-Dollar. Während des Dreimonatszeitraums stieg das Liefervolumen Lenovos weltweit um 48 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Die Bruttomarge sank von 11 Prozent auf 10,2 Prozent, weil sich der chinesische Konzern verstärkt auf Wachstumsmärkte in Schwellen- und Entwicklungsländern sowie Produkte für Endkunden und klein- und mittelständische Firmen konzentrierte.

Finanzchef Wong Wai Ming erwartet, dass die Bruttomarge deshalb weiterhin unter Druck steht. Im laufenden Quartal werde sich die Lage jedoch stabilisieren und längerfristig sei eine Besserung absehbar, sagte er weiter.

In China erzielte Lenovo 48,7 Prozent seines Gesamtumsatzes, der dortige Markt werde weiterhin langsam wachsen. Der Hersteller halte weiter Ausschau nach Übernahmemöglichkeiten im PC-Bereich, um stärker zu wachsen, sagte Wong, ohne dies weiter auszuführen.

Der Konzernbereich Lenovo Mobile zeigte ein starkes Wachstum. Hier wurde im Mai 2010 das LePhone vorgestellt, das der Hersteller als Konkurrenzprodukt zu Apples iPhone positionierte. Durch Lieferengpässe bei Displays habe Lenovo jedoch nur 100.000 Geräte verkaufen können, sagte Firmenchef Yang Yuanqing. Dieses Problem würde jedoch in naher Zukunft gelöst. Yang bekräftigte das Ziel, innerhalb eines Jahres 1 Millionen LePhones abzusetzen.

Lenovo ist gemessen an den Stückzahlen in China der größte PC-Anbieter und weltweit der viertgrößte Akteur hinter Hewlett-Packard, Dell und Acer aus Taiwan. 2005 hatte Lenovo das PC-Geschäft von IBM übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 14,29€
  3. 39,99€

geekee 19. Aug 2010

Der alte/erste S12 mit dem ION der ersten Generation. Richtig. Die Verarbeitung wurde...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
    •  /