• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalszahlen

IBM wächst nur minimal

Ein Umsatzplus von nur 2 Prozent auf 23,7 Milliarden US-Dollar hat IBM für das zweite Quartal 2010 gemeldet. Der Nettogewinn ist deutlicher angestiegen, um 9 Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verschiebung der Wechselkurse drückt bei IBM den Umsatz um rund 500 Millionen US-Dollar, dennoch konnte das IT-Unternehmen beim Gewinn vergleichsweise deutlich zulegen. IBM-Chef Sam Palmisano sieht sein Unternehmen mit den Zukäufen der letzten Jahre und der Einführung des neuen System z sowie der neuen Power-Systeme gut aufgestellt. So könne man auch im zweiten Halbjahr gute Zahlen abliefern.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

In der Region Amerika hat IBM 10,2 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) ging der Umsatz um 6 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar zurück. Ein Wachstum von 9 Prozent auf 5,4 Milliarden US-Dollar verzeichnete die Region Asien/Pazifik.

Zum Ende des zweiten Quartals verfügte IBM über Barmittel in Höhe von 12,2 Milliarden US-Dollar und generierte einen Free Cash Flow von 3 Milliarden US-Dollar. Das sind rund 400 Millionen US-Dollar weniger als noch im Vorjahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 369,99€ (Bestpreis!)

rkl 20. Jul 2010

...nun haben sie es wohl korrigiert ;)


Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /