• IT-Karriere:
  • Services:

Managed File Transfer

Ipswitch übernimmt Messageway Solutions

Ipswitch, der Entwickler des FTP-Programms WS_FTP, übernimmt Messageway Solutions. Damit kommen zwei Anbieter im Bereich Managed File Transfer zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Oberfläche des WS_FTP Professional Client
Die Oberfläche des WS_FTP Professional Client

Ipswitch hat den Konkurrenten Messageway Solutions gekauft. "Unsere Kunden erwarten von uns neue Ansätze zur Verwaltung und Absicherung ihrer Dateiübertragung, mit der Möglichkeit, Standards durchzusetzen und die Übersicht über ihre Daten- und Dateitransaktionen zu behalten", sagte Gary Schottes, President bei Ipswitch zur Begründung. "Die Integration der Produkte und Services von Messageway in unser Angebot gibt unseren Kunden eine Reihe von Managed-File-Transfer-Produkten mit skalierbaren File Services." Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Ipswitch hat derzeit 275 Mitarbeiter, Messageway hat 17 Menschen unter Vertrag.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt

Messageway-Produkte erlauben die Analyse mit Multi-Plattform-Unterstützung, Monitoring, Interoperabilität und Datentransformation für EDI, EP und andere Message-Formate. Zu den Messageway-Kunden gehören die Barclays Bank und die Behörde United States Postal Service. "Diese Fusion ist ein großer Schritt in der Entwicklung der MFT-Technologie", sagte Greg Faubert, President bei Messageway.

Ipswitch wurde 1991 gegründet und gilt als Veteran für Managed File Transfer. Ipswitch ist spezialisiert auf Dateiübertragungen mit hohen Volumen, in engen Übertragungsfenstern und bei wechselnden Sicherheits- und Compliance-Anforderungen. Bekannter sind die Produkte Ipswitch Whatsup zur Netzwerküberwachung, WS_FTP und Moveit zur Dateiübertragung über das Internet und der Ipswitch IMail Server.

Der Zusammenschluss von Ipswitch und Messageway ist ein weiterer Schritt zur Konsolidierung im Bereich Managed File Transfer. Im Mai 2010 hatte Golem.de berichtet, dass IBM das Unternehmen Sterling Commerce für 1,4 Milliarden US-Dollar gekauft hat. Neben gehosteten On-Demand-Services und der Verwaltung von Zulieferern und Handelspartnern ist Sterling Commerce auch einer der großen Akteure auf dem Markt für Managed File Transfer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 318,99€ (Vergleichspreis 383€)
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...

Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
    •  /