Abo
  • Services:

Managed File Transfer

Ipswitch übernimmt Messageway Solutions

Ipswitch, der Entwickler des FTP-Programms WS_FTP, übernimmt Messageway Solutions. Damit kommen zwei Anbieter im Bereich Managed File Transfer zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Oberfläche des WS_FTP Professional Client
Die Oberfläche des WS_FTP Professional Client

Ipswitch hat den Konkurrenten Messageway Solutions gekauft. "Unsere Kunden erwarten von uns neue Ansätze zur Verwaltung und Absicherung ihrer Dateiübertragung, mit der Möglichkeit, Standards durchzusetzen und die Übersicht über ihre Daten- und Dateitransaktionen zu behalten", sagte Gary Schottes, President bei Ipswitch zur Begründung. "Die Integration der Produkte und Services von Messageway in unser Angebot gibt unseren Kunden eine Reihe von Managed-File-Transfer-Produkten mit skalierbaren File Services." Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Ipswitch hat derzeit 275 Mitarbeiter, Messageway hat 17 Menschen unter Vertrag.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Messageway-Produkte erlauben die Analyse mit Multi-Plattform-Unterstützung, Monitoring, Interoperabilität und Datentransformation für EDI, EP und andere Message-Formate. Zu den Messageway-Kunden gehören die Barclays Bank und die Behörde United States Postal Service. "Diese Fusion ist ein großer Schritt in der Entwicklung der MFT-Technologie", sagte Greg Faubert, President bei Messageway.

Ipswitch wurde 1991 gegründet und gilt als Veteran für Managed File Transfer. Ipswitch ist spezialisiert auf Dateiübertragungen mit hohen Volumen, in engen Übertragungsfenstern und bei wechselnden Sicherheits- und Compliance-Anforderungen. Bekannter sind die Produkte Ipswitch Whatsup zur Netzwerküberwachung, WS_FTP und Moveit zur Dateiübertragung über das Internet und der Ipswitch IMail Server.

Der Zusammenschluss von Ipswitch und Messageway ist ein weiterer Schritt zur Konsolidierung im Bereich Managed File Transfer. Im Mai 2010 hatte Golem.de berichtet, dass IBM das Unternehmen Sterling Commerce für 1,4 Milliarden US-Dollar gekauft hat. Neben gehosteten On-Demand-Services und der Verwaltung von Zulieferern und Handelspartnern ist Sterling Commerce auch einer der großen Akteure auf dem Markt für Managed File Transfer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /