Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Hurd
Mark Hurd

Mark Hurd

Ex-HP-Chef soll Oracles Hardwareoffensive leiten

Oracle wird sich bei seiner Offensive im Serversektor auf den erst kürzlich von Hewlett-Packard gefeuerten Mark Hurd stützen. Übernahmen im Hardwarebereich sollen folgen.

Mark Hurd wechselt zu Oracle, wo er President und Aufsichtsrat wird. Das gab das Unternehmen in der vergangenen Nacht bekannt. Er ersetzt Oracles President Charles Phillips, der wie Hurd mit einer privaten Affäre massiv in die Öffentlichkeit geraten war. Oracle-Chef Larry Ellison erklärte, Phillips habe schon im Dezember 2009 darum gebeten, Oracle verlassen zu dürfen. "Wir werden seine Fähigkeiten und Führungsqualitäten vermissen, aber ich respektiere seine Entscheidung", sagte Ellison.

Anzeige

Hurd war Anfang August 2010 nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung und Untreue als Vorstandvorsitzender bei dem Computerhersteller Hewlett-Packard zurückgetreten. Auslöser waren Vorwürfe von Jodie Fisher, einer 50-jährigen Schauspielerin, die als Marketing Consultant für Hewlett-Packard gearbeitet hatte. Hurd und Fisher einigten sich finanziell und erklärten später beide, keine sexuellen Kontakte gehabt zu haben. Eine Überprüfung durch Anwälte im Auftrag von Hewlett-Packard konnte keine Beweise für sexuelle Belästigungen durch Hurd finden. Hurd habe jedoch gegen die Richtlinien des Konzerns verstoßen, weil er Geschenke für Fisher auf Firmenkosten abgerechnet hatte, so die Anwälte.

Ellison hatte bereits erklärt, dass Oracle nach Sun Microsystems weitere Hardwarehersteller kaufen wolle. Hurd, der vor seiner Zeit bei Hewlett-Packard bis 2005 Chef bei dem Geldautomatenhersteller und Data-Warehousing-Anbieter NCR war, verfügt in dem Bereich über große Erfahrung. "Die Strategie, Software und Hardware zu kombinieren, wird es Oracle ermöglichen, IBM in den Bereichen Enterprise Server und Speicher zu schlagen", sagte Hurd. "Wir haben einige tolle neue Systeme, die wir in diesem Monat auf der Oracle Openworld vorstellen werden. Ich bin begeistert, Teil des innovativsten Technologieteams in der IT-Branche zu sein."

Ellison, der den Rauswurf Hurds bei Hewlett-Packard öffentlich kritisiert hatte, sagte: "Mark hat bei Hewlett-Packard brillant gearbeitet und ich erwarte, dass er es bei Oracle noch besser machen wird. Es gibt keine Führungskraft in der IT-Welt, die mehr einschlägige Erfahrung hat als Mark." Ellison und Hurd gelten als enge persönliche Freunde.

Oracle President Safra Catz ist weiterhin für Finanzen, Recht und Übernahmen verantwortlich, Ellison leitet den Bereich Entwicklung. Hurd ist zuständig für Sales und Marketing.


eye home zur Startseite
Oracle Strikes... 07. Sep 2010

HP verklagt heute Hurd. Kommt grade bei CNBC. Das OP hat also Recht behalten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Bamberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  2. für 24,99€ statt 39,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: umdenken

    divStar | 19:20

  2. Re: Keine Kopfhörerbuchse

    HierIch | 19:15

  3. Sabotage?

    newyear | 19:15

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 19:15

  5. Re: Wieviel haette man gespart

    Milber | 19:14


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel