Abo
  • IT-Karriere:

Linux Foundation

Open Compliance Program soll über Lizenzen informieren

Die Linux Foundation hat das Open Compliance Program gestartet, um Firmen dabei zu unterstützen, unterschiedliche Open-Source-Lizenzen korrekt einzusetzen. Neben Werkzeugen zur Prüfung von Quellcode sollen auch Schulungen angeboten werden. Eine Arbeitsgruppe soll eine Spezifikation erarbeiten, nach der Unternehmen Lizenzinformationen verwalten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux Foundation: Open Compliance Program soll über Lizenzen informieren

Mit dem Open Compliance Program sollen Unternehmen die Möglichkeit erhalten, unterschiedliche Open-Source-Lizenzen für ihre eigene Software zu nutzen oder quelloffene Software zu verwenden, ohne gegen deren Lizenzbestimmungen zu verstoßen. Die Verwendung von Linux und OSS sei in den letzten Jahren rasant angestiegen, vor allem in Embedded-Systemen und Unterhaltungselektronik. Deshalb müsse ein unabhängiges Programm geschaffen werden, um die Einhaltung unterschiedlicher Lizenzen zu ermöglichen, so die Linux Foundation.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. ERWEKA GmbH, Langen

Im Rahmen des Programms werden drei Werkzeuge angeboten: Mit dem Dependency Checker soll Code nach unterschiedlichen Lizenzen durchforstet und dabei Warnungen ausgegeben werden, wenn inkompatible Lizenzen vorhanden sind. Der Bill of Material (BoM) Difference Checker soll Code-Unterschiede registrieren und dabei die Verwendung von quelloffenem Code aufspüren. Der Code Janitor soll Quellcode nach unerwünschten Einträgen durchforsten, die bei quelloffenem Code an die Öffentlichkeit gelangen könnten.

Außerdem will das Programm auch eine Checkliste zur Verfügung stellen, anhand derer Firmen Kriterien zur Veröffentlichung oder Verwendung von freiem Code abarbeiten können. Ergänzt wird die sogenannte Self-Assessment-Checklist durch Schulungen, die ebenfalls im Rahmen des Programms angeboten werden sollen.

Mit dem neuen SPDX-Standard (Software Package Data Exchange) soll die Weitergabe von Lizenzinformationen vereinheitlicht werden. Der Standard wird gegenwärtig in einer Arbeitsgruppe erarbeitet. Zudem soll das Open Compliance Directory and Rapid Alert System für die Lizenzvergabe verantwortliche Personen in Unternehmen benennen, die im Bedarfsfall kontaktiert werden können.

Für die Mitarbeit an dem Open Compliance Program konnte die Linux Foundation bislang etliche große Unternehmen gewinnen, darunter Adobe, AMD, Google, IBM, Intel, Samsung und Sony.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 339,00€
  3. 269,00€
  4. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...

Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /