Canonical

Ubuntu 10.04 LTS Server mit DB2-Express-C

Canonical wird IBMs kostenlose Datenbank DB2 Express-C in die Version 10.04 LTS des Ubuntu-Servers integrieren und in ein Amazon Machine Image (AMI) verpacken. Das Angebot soll dem zukünftigen Einsatz der größeren DB2-Datenbank den Weg ebnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Canonical: Ubuntu 10.04 LTS Server mit DB2-Express-C

Canonical hat eine Partnerschaft mit IBM angekündigt, in der IBM den Einsatz der DB2 V9.7 Datenbank von IBM auf der Ubuntu-Server-Edition 10.04 LTS validiert. Zunächst will Canonical die kleine Community-Edition der DB2-Datenbank, Express-C in einer Virtual Appliance unterbringen, die in Ubuntus Enterprise Cloud oder in Amazons EC2 mit Hilfe von des Cloud-Frameworks Eucalyptus verteilt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  2. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
Detailsuche

Die Erfahrungen, die Entwickler mit der abgespeckten Version der DB2-Datenbank sammeln, sollen später für den Einsatz der großen Version der relationalen Datenbank DB2 verwendet werden. DB2 ist im Gegensatz zu Express-C für den Einsatz als verteilte Datenbank gedacht. Die Datenbank wird bislang unter anderem auf den Linux-Distributionen Red Hat Enterprise Linux 5 sowie SUSE Linux Enterprise Server 10 und 11 eingesetzt.

Die leichtgewichtige Express-C-Variante der DB2 Datenbank ist zwar nicht quelloffen, wird aber von IBM kostenlos in einer Community-Edition verteilt. Die von Canonical zusammengestellte Virtual Appliance wird ebenfalls kostenfrei sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /