Abo
884 Virus Artikel
  1. Flame Reloaded - Roter Oktober: Regierungen wurden jahrelang gezielt ausspioniert

    Flame Reloaded - Roter Oktober: Regierungen wurden jahrelang gezielt ausspioniert

    Seit schätzungsweise über fünf Jahren seien unter anderem Regierungsstellen im Rahmen der Operation Roter Oktober ausspioniert worden, berichten die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab. Die Cyberspionage war ähnlich ausgeklügelt aufgebaut und getarnt wie die Flame-Attacke.

    15.01.201389 Kommentare
  2. Spamsoldier: SMS-Attacke auf Android-Smartphones

    Spamsoldier: SMS-Attacke auf Android-Smartphones

    In diesem Monat wurde eine neue Schadsoftware für Android-Systeme entdeckt. Der Schädling versendet SMS an potenzielle Opfer und will diese so zur Installation einer verseuchten Software verleiten.

    19.12.201278 Kommentare
  3. Skynet: Botnetz wird via Tor-Netzwerk per IRC gesteuert

    Skynet: Botnetz wird via Tor-Netzwerk per IRC gesteuert

    Der Betreiber des Botnetzes Skynet hat sich eine neue Methode zum Schutz vor Strafverfolgung ausgedacht: Der Kontrollserver ist nur per Tor-Netz erreichbar. Geklaut wird die Rechenzeit der Clients zum Errechnen von Bitcoins.

    10.12.201246 Kommentare
  4. Eurograbber: Botnetz stiehlt 36 Millionen Euro per mTAN

    Eurograbber: Botnetz stiehlt 36 Millionen Euro per mTAN

    Mit einer kombinierten Attacke namens Eurograbber haben Kriminelle 36 Millionen Euro von Bankkonten abgebucht. Dazu infizierten sie PCs und Smartphones der Opfer, um per SMS verschickte TANs abzufangen und selbst zu nutzen.

    06.12.2012108 Kommentare
  5. Go-Daddy-Angriff: Manipulation an DNS-Einträgen bei einem großen Registrar

    Go-Daddy-Angriff: Manipulation an DNS-Einträgen bei einem großen Registrar

    Webseiten, die bei Go Daddy gelagert sind, werden offenbar derzeit von Kriminellen angegriffen, die anschließend die DNS-Einträge manipulieren. Das Ziel der Angreifer ist die Verteilung sogenannter Ransomware mit Hilfe harmlos erscheinender URLs.

    23.11.20126 Kommentare
Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe
  3. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin
  4. STILL GmbH, Aschaffenburg, Hamburg


  1. Linux-Webserver: Rootkit liefert bösartige Iframes aus

    Linux-Webserver: Rootkit liefert bösartige Iframes aus

    Ein kürzlich entdecktes Rootkit klinkt sich als Kernel-Modul in Linux-Systeme ein und legt Schadcode in Form von Iframes in ausgelieferten Webseiten ab. Auf dem Rechner eines Opfers sucht der Schadcode nach Schwachstellen und infiziert ihn.

    21.11.201212 Kommentare
  2. Backdoor.Makadocs: Schadsoftware nutzt Google Docs als Proxy

    Backdoor.Makadocs: Schadsoftware nutzt Google Docs als Proxy

    Symantec hat eine aktualisierte Version einer Schadsoftware entdeckt, die neue Wege geht. Statt den Command-and-Control-Server direkt anzusprechen, nimmt die Software einen Umweg über einen Google-Dienst.

    19.11.20120 Kommentare
  3. Angriff auf Skype-Nutzer: 2,5 Millionen Klicks auf verpackte Schadsoftware

    Angriff auf Skype-Nutzer: 2,5 Millionen Klicks auf verpackte Schadsoftware

    Skype-Nutzer werden seit Ende September 2012 mit sogenannten Lol-Links angegriffen. Symantec hat nun Zahlen veröffentlicht, wie viele Reaktionen es auf den einfachen Social-Engineering-Angriff gab. Über die Anzahl tatsächlicher Infektionen sagt das aber nichts aus.

    11.10.201219 Kommentare
  4. Bromium vSentry: Microvisor gegen unbekannte Malware

    Bromium vSentry: Microvisor gegen unbekannte Malware

    Die Software vSentry des US-Startups Bromium soll Windows-PCs vor bisher nicht entdeckbarer Malware schützen, so dass Mitarbeiter auch unsichere Dokumente schadlos öffnen können.

    19.09.20125 KommentareVideo
  5. Sicherheit: Überwachungswerkzeug wird zum Trojaner

    Sicherheit: Überwachungswerkzeug wird zum Trojaner

    Eine funktionsreiche Verwaltungssoftware wird von Hackern genutzt und ist jetzt von verschiedenen Herstellern als gefährlicher Trojaner eingestuft worden. Sie soll nicht nur unter Windows, sondern auch unter Mac OS X, Linux und Solaris funktionieren.

    04.09.20124 Kommentare
  1. Saudi Aramco: Hacktivisten greifen Erdölkonzern erfolgreich mit Malware an

    Saudi Aramco: Hacktivisten greifen Erdölkonzern erfolgreich mit Malware an

    Cutting Sword of Justice will mit einem Virus die Mehrheit der Rechner der Erdölfördergesellschaft Saudi Aramco lahmgelegt haben. Das Unternehmen bestätigte eine Malware-Infektion auf seinen Workstations.

    24.08.201211 Kommentare
  2. Multi-Plattform-Bedrohung: Crisis befällt virtuelle Maschinen

    Multi-Plattform-Bedrohung: Crisis befällt virtuelle Maschinen

    Die Windows-Version der Crisis-Malware kann sich in VMware-Images kopieren und sich damit in vier verschiedenen Umgebungen ausbreiten.

    22.08.201224 Kommentare
  3. Malware: Die GVU erklärt den GVU-Trojaner

    Malware: Die GVU erklärt den GVU-Trojaner

    Er stammt nicht von der "Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen" (GVU), dennoch erklärt der Verein nun eine in seinem Namen verbreitete Malware. Damit, so die GVU, würden illegale Streaming-Portale wahrscheinlich ihr Geschäftsmodell verlagern.

    14.08.201229 Kommentare
  1. Instaquotes: Windows-Wurm in iOS-App

    Instaquotes: Windows-Wurm in iOS-App

    Für einige Tage wurde per iTunes eine App vertrieben, in der sich ein Windows-Wurm verbarg. Auch Windows-PCs konnte die Datei nicht unmittelbar infizieren, zudem ist das Angebot inzwischen gelöscht. Der Vorfall wirft dennoch Fragen auf.

    26.07.20129 Kommentare
  2. Jumpshot: Windows reparieren unter Linux

    Jumpshot: Windows reparieren unter Linux

    Das Jumpshot-Projekt will es Anwendern einfach machen, ihren Windows-Rechner zu reparieren. Jumpshot soll ein Linux-System starten und verschiedene Reparatur- und Optimierungsoptionen per Mausklick aufrufen können.

    17.07.2012102 KommentareVideo
  3. Malware: Kein Web für PCs mit DNS Changer ab 9. Juli 2012

    Malware: Kein Web für PCs mit DNS Changer ab 9. Juli 2012

    Am kommenden Montag, dem 9. Juli 2012, will das FBI die Ersatzserver für die Malware DNS Changer abschalten. Befallene Systeme, zu denen auch Router zählen können, haben dann keinen einfachen Zugriff auf Webseiten und andere Dienste mehr.

    05.07.20120 Kommentare
  1. ACAD/Medre: AutoCAD-Wurm schickt Dateien nach China

    ACAD/Medre: AutoCAD-Wurm schickt Dateien nach China

    Eset hat eine Malware entdeckt, die ganz offensichtlich für Industriespionage entwickelt wurde. Der Schädling schickt verschiedene mit AutoCAD erstellte Dateien, darunter auch Konstruktionszeichnungen, an E-Mail-Accounts von chinesischen Providern.

    25.06.201218 Kommentare
  2. Washington Post: "Cyberwaffe Flame von USA und Israel geschaffen"

    Washington Post: "Cyberwaffe Flame von USA und Israel geschaffen"

    Die Washington Post enthüllt aus hochrangigen US-Regierungs- und Geheimdienstkreisen, dass die Cyberwaffe Flame aus den USA und Israel stammt. Programmierer der NSA, der CIA und des israelischen Militärs schrieben den Cyberwar-Code.

    20.06.201271 Kommentare
  3. Flame: Haben US-Geheimdienste Microsoft unterwandert?

    Flame: Haben US-Geheimdienste Microsoft unterwandert?

    Wie konnte sich die Schadsoftware Flame über Microsofts Updatesystem verbreiten? Ein Sicherheitsexperte glaubt, dass ein US-Geheimdienst einen "Maulwurf" bei Microsoft eingeschleust hat.

    19.06.201291 Kommentare
  1. Cyberwar: Stuxnet war Teil eines Cyberangriffs der USA auf den Iran

    Cyberwar: Stuxnet war Teil eines Cyberangriffs der USA auf den Iran

    Die Beschädigung von Atomanlagen im Iran durch die Malware Stuxnet war offenbar nur ein Teil eines umfassenden digitalen Angriffs auf das Land, der von den USA und Israel ausging. Das geht aus einem neuen Buch der New York Times hervor.

    01.06.201230 Kommentare
  2. Schadsoftware: Empfänger von Angry-Birds-SMS muss Strafe zahlen

    Schadsoftware: Empfänger von Angry-Birds-SMS muss Strafe zahlen

    14.000 Android-Nutzer weltweit haben sich eine gefälschte Angry-Birds-App heruntergeladen, die beim Öffnen eine 15 Pfund teure Kurznachricht per SMS verschickt. Der Dienstleister, dessen Kontrolle versagte, muss das Geld nun zurückzahlen und 50.000 Pfund Strafe zahlen.

    25.05.20126 Kommentare
  3. DNS Changer: Google will Nutzer infizierter Rechner automatisch warnen

    DNS Changer: Google will Nutzer infizierter Rechner automatisch warnen

    Der Suchmaschinenanbieter Google will erneut seine Besucher vor Infektionen warnen. Dieses Mal ist der DNS Changer der Grund für die Warnung, denn wer einen infizierten Rechner hat, wird wohl bald nicht mehr ins Internet kommen.

    23.05.201211 Kommentare
  1. Wikipedia: Werbebanner deuten auf Infektion durch Schadsoftware hin

    Wikipedia: Werbebanner deuten auf Infektion durch Schadsoftware hin

    Die Wikimedia Foundation warnt vor Onlinewerbung in der Wikipedia. Wer auf der Wikipedia-Webseite Werbebanner sieht, dessen Computer ist möglicherweise von Schadsoftware befallen.

    15.05.201226 Kommentare
  2. Malware statt Update: Wenn Hotel-Hotspots zur Gefahr werden

    Malware statt Update: Wenn Hotel-Hotspots zur Gefahr werden

    Betrüger haben es laut FBI auf die Daten von Reisenden abgesehen. Deren Notebooks werden über fingierte Hotel-Internetverbindungen mit als Updates getarnter Malware verseucht.

    09.05.20127 Kommentare
  3. Fusion: Kriminelle kombinieren Schadcode für Windows und Mac

    Fusion: Kriminelle kombinieren Schadcode für Windows und Mac

    Der Erfolg des Flashback-Trojaners ist offenbar für andere Kriminelle ein Grund, ihr Feld zu erweitern. Eine lange von Apple vernachlässigte Java-Sicherheitslücke nutzt Maljava nicht nur auf Windows-Rechnern, sondern auch auf Macs aus. Angriffe auf Linux verlaufen aber ins Leere.

    24.04.201236 Kommentare
  4. Sabpab: Mac-Schadsoftware nutzt Sicherheitslücken in Java und Word

    Sabpab: Mac-Schadsoftware nutzt Sicherheitslücken in Java und Word

    Eine neue Mac-Schadsoftware nutzt eine bekannte Java- und auch eine ziemlich alte Word-Sicherheitslücke aus. Dennoch ist Sabpab mit seinen gezielten Angriffen sehr erfolgreich.

    17.04.201217 Kommentare
  5. Hackerangriff: Mehrere Computec-Webseiten lieferten Schadsoftware aus

    Hackerangriff: Mehrere Computec-Webseiten lieferten Schadsoftware aus

    Server der Computec Media AG sind an zwei Wochenenden angegriffen worden und haben danach Schadsofware ausgeliefert. Die Angreifer hatten auch Zugriff auf gespeicherte Passwörter. Golem.de ist nicht betroffen.

    17.04.201210 Kommentare
  6. Schadsoftware: Iraner soll Stuxnet über USB-Stick eingeschmuggelt haben

    Schadsoftware: Iraner soll Stuxnet über USB-Stick eingeschmuggelt haben

    Ein vom Mossad angeheuerter Doppelagent soll Stuxnet auf den Computern einer iranischen Atomanlage installiert haben. Die Schadsoftware sei auf einem präparierten USB-Stick eingeschleust worden.

    13.04.20126 Kommentare
  7. Flashback-Entferner: Apple löscht Mac-Trojaner nicht auf allen Systemen

    Flashback-Entferner: Apple löscht Mac-Trojaner nicht auf allen Systemen

    Es ist eine ungewöhnliche Kombination, die Apple gegen den Flashback-Trojaner verteilt: Der Trojanerentferner wird mit dem Java-Sicherheitsupdate gebündelt. Derweil meldet Symantec bereits seit einigen Tagen sinkende Infektionszahlen.

    13.04.201232 Kommentare
  8. 5400 zl: Schadsoftware auf HP-Profi-Switchserie

    5400 zl: Schadsoftware auf HP-Profi-Switchserie

    Einige 5400er Switches, die seit Ende April 2011 verkauft werden, beinhalten unter Umständen eine Compact-Flash-Karte mit Schadsoftware. Eine Gefahr ist diese aber nur, wenn sie in einem Rechner verwendet wird.

    12.04.20120 Kommentare
  9. Flashback-Trojaner: Anzahl infizierter Macs steigt weiter

    Flashback-Trojaner: Anzahl infizierter Macs steigt weiter

    Die Anzahl der mit Flashback infizierten Macs steigt weiter. Derweil haben die Antivirenhersteller kostenlose Test- und Entfernungsprogramme für Flashback-Trojaner verteilt.

    10.04.201269 Kommentare
  10. Malware: Trojaner spioniert Macs aus

    Malware: Trojaner spioniert Macs aus

    Ungepatchte Mac-OS-Rechner sind ebenso wie Windows-PCs anfällig für Schadsoftware. Zu diesem Schluss kommt Eset nach einer Analyse eines Trojaners für Mac OS, bei dem es offenbar auch Kontakt mit der Person gab, die den Rechner fernsteuern wollte.

    29.03.201222 Kommentare
  11. Mac-Trojaner: Supermodel als Virusträger

    Mac-Trojaner: Supermodel als Virusträger

    Schicke Rechner brauchen schicke Trojaner, könnten sich die Macher des Trojaners OSX/Imuler-B gedacht haben. Die Entwickler kombinieren Social Engineering mit einer konzeptionellen Schwäche in Mac OS X.

    21.03.2012148 Kommentare
  12. Trojaner: Duqu-Code erweist sich als "Oldschool"

    Trojaner: Duqu-Code erweist sich als "Oldschool"

    Eine erste Analyse des Trojaners Duqu ergab, dass die Schadsoftware weitgehend mit C++ programmiert wurde - bis auf das C-&-C-Modul. Zunächst vermuteten Sicherheitsexperten eine bislang unbekannte Programmiersprache, bis die Community bei der Entschlüsselung mithalf.

    20.03.201240 Kommentare
  13. Namensmissbrauch: Schadsoftware sperrt Rechner im Namen des BSI und der GVU

    Namensmissbrauch: Schadsoftware sperrt Rechner im Namen des BSI und der GVU

    Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) warnt vor einer Schadsoftware. Diese sperrt Rechner und tut so, als wäre dies wegen einer Urheberrechtsverletzung und im Namen der GVU und des BSI geschehen.

    20.03.201240 Kommentare
  14. Sicherheit: Deutliche Zunahme von Malware für Android

    Sicherheit: Deutliche Zunahme von Malware für Android

    Mit der steigenden Popularität und der Verbreitung von mobilen Geräten mit Android nimmt auch die Gefahr von Malware für das mobile Betriebssystem zu. Mittlerweile gibt es zahlreiche Sicherheitsapplikationen, die Nutzer schützen sollen.

    14.03.201231 Kommentare
  15. AV-Test: Viele Android-Virenscanner sind nutzlos

    AV-Test: Viele Android-Virenscanner sind nutzlos

    AV-Test hat 41 Virenscanner für die Android-Plattform getestet. Dabei kam heraus, dass fast zwei Drittel der Sicherheitsanwendungen keinen ausreichenden Schutz vor Schadsoftware bieten. Dazu gehören auch Produkte namhafter Hersteller von Sicherheitssoftware.

    07.03.201257 Kommentare
  16. Trend Micro: Spyware-Scanner Hijackthis wird Open Source

    Trend Micro: Spyware-Scanner Hijackthis wird Open Source

    Hijackthis (HJT) steht nun im Quelltext unter einer Open-Source-Lizenz zur Verfügung. Der auf Malware ausgerichtete Windows-Registry-Scanner von Trend Micro war zuvor bereits kostenlos verfügbar.

    20.02.20120 Kommentare
  17. Blackhole Toolkit: Cryptome gehackt und mit Malware infiziert

    Blackhole Toolkit: Cryptome gehackt und mit Malware infiziert

    Cryptome ist gehackt und mit einer Schadsoftware infiziert worden. Der Schadcode hatte alle Seite das Angebotes befallen, das deshalb komplett wiederhergestellt werden musste.

    14.02.20123 Kommentare
  18. Security: Streit um Schadsoftware in Android-Anwendungen

    Security : Streit um Schadsoftware in Android-Anwendungen

    Das IT-Sicherheitsunternehmen Symantec warnt vor der Schadsoftware Android.Counterclank in einigen Android-Anwendungen. In den Augen des IT-Sicherheitsunternehmens Lookout handelt es sich dabei allerdings nicht um Schadsoftware.

    30.01.201235 Kommentare
  19. Botnetze: BSI rät zu Prüfung nach Infizierung mit DNS-Changer

    Botnetze: BSI rät zu Prüfung nach Infizierung mit DNS-Changer

    Das BSI rät Anwendern, ihre Rechner nach der Schadsoftware DNS-Changer zu untersuchen. Im März 2012 sollen die Ersatz-DNS-Server abgeschaltet werden, die das FBI prophylaktisch eingesetzt hatte.

    11.01.201230 Kommentare
  20. SQL-Schwachstelle: Erneute Angriffe über Lilupophilupop.com-SQL-Injection

    SQL-Schwachstelle: Erneute Angriffe über Lilupophilupop.com-SQL-Injection

    Ein Angriff auf eine SQL-Schwachstelle betrifft inzwischen zehntausende IIS- und Coldfusion-Webserver in Deutschland. Opfer werden dabei auf die Domain Lilupophilupop.com umgeleitet, auf der Scareware angeboten wird.

    06.01.201211 Kommentare
  21. Sicherheit: Ramnit-Wurm erbeutet über 45.000 Facebook-Konten

    Sicherheit : Ramnit-Wurm erbeutet über 45.000 Facebook-Konten

    Der Ramnit-Wurm soll sich Zugang zu mehr als 45.000 Facebook-Konten verschafft haben. Der Sicherheitsspezialist Seculert erwartet, dass der Schädling weiter Kontodaten von Facebook-Nutzern sammelt.

    06.01.201235 Kommentare
  22. Sourceforge: Verzeichnis für externe freie Software startet

    Sourceforge: Verzeichnis für externe freie Software startet

    Die Sourceforge-Betreiber starten ein Verzeichnis, in dem freie Software zu finden ist, die nicht auf der Webseite entwickelt wird. Damit soll eine weitere zentrale Anlaufstelle für freie Software entstehen, bei der die Downloads keine Malware enthalten.

    04.01.20120 Kommentare
  23. Cnet: Download.com verteilt Nmap mit "trojanischem Installer"

    Cnet : Download.com verteilt Nmap mit "trojanischem Installer"

    Laut dem Entwickler Fyodor bündelt Download.com den Portscanner Nmap mit einem proprietären Installer. Das verstoße gegen Marken- und Lizenzrechte und der Installer sei Malware, schreibt Fyodor.

    07.12.201112 Kommentare
  24. Mac OS X: Apple ist langsam bei Updates gegen Schadsoftware

    Mac OS X: Apple ist langsam bei Updates gegen Schadsoftware

    Mit einem Update kann Apple nun über die integrierte Schutzfunktion XProtect alias File Quarantine den Flashback-Trojaner in der Variante B erkennen. Für das Update hat Apple allerdings fast einen Monat gebraucht und deckt damit vermutlich nicht alle Varianten des Trojaners ab.

    30.11.20118 Kommentare
  25. Flashback.C: Trojaner deaktiviert Schutzfunktion unter Mac OS X

    Flashback.C: Trojaner deaktiviert Schutzfunktion unter Mac OS X

    Die Sicherheitsfunktion File Quarantine von Mac OS X ist das Ziel eines neuen Trojaners, der so tut, als wäre er ein Installationsprogramm für den Flashplayer. Per Social Engineering wird versucht, den Nutzer zur Aufgabe seiner Sicherheit zu überreden.

    20.10.201159 Kommentare
  26. W32.Duqu: Stuxnet-Variante spioniert Forschungseinrichtungen aus

    W32.Duqu: Stuxnet-Variante spioniert Forschungseinrichtungen aus

    Die Virenforscher von Symantec haben einen auf Stuxnet basierenden Trojaner gefunden. Das W32.Duqu genannte Programm greift zwar keine Industrieanlagen an, ist jedoch eine clever gemachte Malware, die für das Stehlen von Daten gebaut wurde.

    19.10.20111 Kommentar
  27. Kaspersky-Entdeckung: Staatstrojaner R2D2 existiert auch als 64-Bit-Version

    Kaspersky-Entdeckung: Staatstrojaner R2D2 existiert auch als 64-Bit-Version

    F-Secure hat den Staatstrojaner-Installer entdeckt, Kaspersky Lab hat weitergeforscht - und die offene Zusammenarbeit der Konkurrenten hat funktioniert: Der deutsche Staatstrojaner ist in einer deutlich verbesserten Version entdeckt worden.

    19.10.201136 Kommentare
  28. Domains: Verisign verlangt Lizenz zum Abschalten

    Domains: Verisign verlangt Lizenz zum Abschalten

    Verisign, Betreiber der Top Level Domains .com, .net und .name, hat von der Icann das Recht gefordert, Websites, die Schadsoftware verbreiten oder gegen Behörden vorgehen wollen, vom Netz nehmen zu dürfen.

    12.10.201110 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11
  11. 12
  12. 13
  13. 14
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #