• IT-Karriere:
  • Services:

Ransomware: Badrabbit verschlüsselt Nachrichtenagentur Interfax

In Russland und der Ukraine verbreitet sich eine neue Ransomware. Badrabbit wurde über Nachrichtenwebseiten verbreitet und befällt offenbar gezielt Unternehmensnetzwerke. Betroffen waren eine Nachrichtenagentur, der Flughafen von Odessa und die Metro von Kiew.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Erpresserbotschaft
Die Erpresserbotschaft (Bild: Eset)

Eine neue Ransomware-Variante hat am Dienstag zahlreiche Rechner in Russland und der Ukraine verschlüsselt. Neben dem Schwerpunkt in den beiden genannten Ländern sollen allerdings auch die Türkei und Bulgarien betroffen sein. Es handelt sich nach Angaben der Sicherheitsfirma Eset um eine Variante der Ransomware Diskcoder.D.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Die Ransomware wird über einen Drive-by-Download auf einer Webseite verteilt, Nutzer müssen also die heruntergeladene Datei selbst installieren. Nach Angaben von Kaspersky handelt es sich um einen angeblichen Adobe-Flash-Installer. Der Download der Installer soll auf verschiedenen Nachrichtenwebseiten stattgefunden haben, Kaspersky gibt den Link des Droppers mit hxxp://1dnscontrol[.]com/flash_install.php an.

  • Im Code finden sich Hinweise auf die Serie Game of Thrones. (Bild: Kaspersky)
  • Die Erpresserbotschaft (Bild: Eset)
Im Code finden sich Hinweise auf die Serie Game of Thrones. (Bild: Kaspersky)

Exploits werden nach derzeitigem Kenntnisstand also nicht genutzt, um die Malware zu verteilen - anders als zum Beispeil Wanna Cry oder Notpetya, die über Schwachstellen in Windows (Eternalblue) und einer Finanzsoftware (Medoc) verteilt wurden.

Gezielter Angriff auf Unternehmensnetzwerke

Kaspersky geht von einem gezielten Angriff auf Firmennetzwerke aus. Bis gestern Abend soll es rund 200 Opfer gegeben haben, die die Ransomware installiert haben. Betroffen waren unter anderem die russische Nachrichtenagentur Interfax, die Metro der ukrainischen Hauptstadt Kiew und der Flughafen von Odessa. Interfax konnte zwischenzeitlich keine Nachrichten an Kunden mehr zustellen. Das geforderte Lösegeld beträgt 0,05 Bitcoin, derzeit etwa 230 Euro, das Zahlungsziel wird mit 40 Stunden angegeben.

Administratoren können die Ausführung der Dateien c:\windows\infpub.dat und c:\windows\cscc.dat blockieren, diese starten nach derzeitigem Stand die Verschlüsselung des Rechners. Eine neue Version der Malware könnte natürlich andere Dateinamen verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 13,50€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 4,26€
  4. 4,96€

Benutzer0000 02. Nov 2017

auch gut, nur führe ich es ja trotzdem nicht ohne sandbox aus. das heisst die malware...

FreiGeistler 27. Okt 2017

@jeegeek: Natürlich hast du damit recht, dass Layer 8 Fehlerquelle Nummer 1 ist und ein...

Tuxgamer12 25. Okt 2017

AAAHH!!! Hört bitte, bitte auf dieses noexec bzw. x-Flag als die "göttliche, allmächtige...

DeathMD 25. Okt 2017

...über Kaspersky ;)

qbl 25. Okt 2017

Die Ransomware wird über einen Drive-by-Download auf einer Webseite verteilt...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /