Abo
  • Services:

Ransomware: Badrabbit verbreitete sich auch über Shadowbroker-Exploit

Wieder ein SMB-Exploit, aber nur als Backup für die Verbreitung im Firmennetzwerk: Badrabbit hat offenbar große Ähnlichkeiten mit der NotPetya-Kampagne. In Deutschland gibt es weiterhin nur wenige Opfer.

Artikel veröffentlicht am ,
Badrabbit nutzt auch SMB-Exploits.
Badrabbit nutzt auch SMB-Exploits. (Bild: Talos)

Die Badrabbit-Malware, die Anfang der Woche vor allem Unternehmen in Russland und der Ukraine befallen hat, nutzt offenbar auch Exploits der NSA aus dem Shadowbroker-Dump. Primärer Infektionsvektor sind allerdings Watering-Hole-Angriffe über Webseiten, die gefälschte Flash-Updates ausliefern.

Stellenmarkt
  1. autinity systems GmbH, Chemnitz
  2. Corporate Business Solutions GmbH, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Heidelberg, München

Ciscos Talos-Team und die Sicherheitsfirma F-Secure kommen beide zu dem Schluss, dass für die Infektion weiterer Rechner in einem Unternehmen auch Schwachstellen im Server-Message-Block-Protokoll (SMB) verwendet werden. Diese waren auch beim NotPetya-Angriff und bei Wannacry zum Einsatz gekommen. Die Schwachstelle mit dem NSA-Codenamen Eternalromance ist wohl auch deshalb bei Badrabbit präsent, weil große Teile des Codes aus dem NotPetya-Angriff übernommen wurden.

Entschlüsselung soll grundsätzlich möglich sein

Talos geht nach der Analyse der Malware davon aus, dass die gleichen Personen dahinterstecken wie hinter der Nyetya-Malware und die Infektion und die Verbreitungswege langfristig geplant wurden. Badrabbit fordert eine Lösegeldzahlung von 0,5 Bitcoin, Opfer sollen innerhalb von 48 Stunden bezahlen. Anders als bei NotPetya soll es grundsätzlich möglich sein, Dateien wieder zu entschlüsseln. Sicherheitsfirmen und Polizeibehörden warnen aber grundsätzlich davor, zu zahlen, und empfehlen eine gute Backupstrategie.

Vereinzelt wurden auch Badrabbit-Infektionen außerhalb der Ukraine und Russlands gemeldet, auch in Deutschland soll es einige Fälle geben. Eine breite Bedrohung stellt die Ransomware in anderen Ländern aber nicht dar, zumal relativ viel Interaktion der Nutzer erforderlich ist. Infizierte Webseiten lösen einen Download eines angeblichen Flash-Installers aus, der dann vom Nutzer selbst ausgeführt werden muss. Bei Wannacry wurde der Payload automatisch an ungepatchte Windows-Systeme verteilt und auch bei NotPetya wurde eine Schwachstelle zur automatischen Verteilung der Malware ausgenutzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 GotY 24,69€, Runer 12,34€, Superhot 14,19€)
  2. 79,99€
  3. (-88%) 2,49€

bombinho 31. Okt 2017

Du kennst das Konzept der Sicherheitszonen im IE und weisst wie man es nutzt? Dann kannst...

bombinho 31. Okt 2017

Gleichwohl ich derlei Dinge schon hier und da gesehen habe, aber noch nicht bei...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /