Abo
  • Services:
Anzeige
HPs Audiotreiber enthält jetzt einen deaktivierten Keylogger.
HPs Audiotreiber enthält jetzt einen deaktivierten Keylogger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Business-Notebooks: HP entfernt Keylogger nicht vollständig

HPs Audiotreiber enthält jetzt einen deaktivierten Keylogger.
HPs Audiotreiber enthält jetzt einen deaktivierten Keylogger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Halbherzige Lösung: Der Keylogger in HPs Audiotreibern für bestimmte Notebooks ist auch in einer neuen Softwareversion nicht komplett, sondern nur deaktiviert. Mit wenigen Registry-Kommandos kann die Funktion wieder aktiviert werden.

HP hat auf die Berichte über einen Keylogger in den Audiotreibern reagiert und eine neue Treiberversion bereitgestellt - dabei die umstrittenen Funktionen aber offenbar nicht komplett entfernt. Das berichtet der Sicherheitsforscher Thorsten Schäfer, der die Lücke gefunden hatte, auf Twitter.

Anzeige

Seinem Bericht zufolge wurden die Keylogger-Funktionen nicht komplett entfernt, sondern lediglich mit einem Registry-Kommando deaktiviert. Dazu müssen in der Windows Registry lediglich die Werte für "SeeScanCode" und "EnableLog" auf den Wert 1 gesetzt werden.

Audiotreiber fängt alle Tastaturanschläge ab

Die Sicherheitsfirma Modzero hatte in der vergangenen Woche bekanntgegeben, dass der Audio-Treiber für bestimmte Conextant-Audiochipsätze die umstrittenen Funktionen enthalte. Demnach fängt die Software alle Tastaturanschläge ab, um bestimmte Zusatzfunktionen der Tastatur, wie etwa die Lautstärkeregelung und andere Funktionstasten, zu ermöglichen. Die gewonnenen Informationen werden entweder in einer lokalen Datei bis zum nächsten Login gespeichert oder können zumindest über eine API von anderen Prozessen abgegriffen werden. Das Problem wurde im Rahmen von Full-Disclosure veröffentlicht, weil HP zuvor nicht auf die Berichte reagiert haben soll.

In einem Statement nach der Veröffentlichung erklärte das Unternehmen, es handele sich um eine irrtümlich aktivierte Debug-Schnittstelle, die so nicht auf Endgeräten existieren dürfte. Eine neue Treiberversion wurde noch am Wochenende bereitgestellt - löst das Problem aber offensichtlich nur halbherzig, auch wenn ein Ausnutzen der Sicherheitslücke mit viel krimineller Energie und einem lokalen Zugriff auf den Rechner verbunden ist. Golem.de hat HP um eine Stellungnahme gebeten, ob es sich um einen temporären Fix handele, oder ob der jetzt veröffentlichte Treiber das Problem aus Sicht des Unternehmens abschließend löse.

Nachtrag vom 19. Mai 2017, 13:42 Uhr

Ein Sprecher von HP teilte auf Anfrage mit, dass es sich bei der beschrieben Lösung um die erste Version der Fehlerbehebung gehandelt hat und die jetzt verfügbaren Treiber komplett ohne Keylogger-Funktion auskommen.


eye home zur Startseite
Jesterfox 16. Mai 2017

Das was ganz ohne das Programm nicht mehr geht ist vor allem die Mikrofon Mute taste, für...

Themenstart

bombinho 15. Mai 2017

Wenn das nur so einfach waere, was glaubst Du, wie viele Maschinen ich schon mit...

Themenstart

Berner Rösti 15. Mai 2017

Wo wurde denn hier etwas "ausgespäht"?

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin, Magdeburg
  2. Ratbacher GmbH, Düsseldorf
  3. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück
  4. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Das Boot, Memento, Ohne Limit und No Escape)
  2. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Online-Handel Websperren sollen Verbraucherschutz stärken
  2. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Antworten

    Ovaron | 05:39

  2. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Shik3i | 03:39

  3. Re: Passender XKCD

    Shik3i | 03:26

  4. Dank Landwohnsitz ...

    Umaru | 02:59

  5. Re: GPL?

    picaschaf | 02:47


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel