Ransomware: Locky kehrt erneut zurück

Mit Locky kehrt eine bekannte Ransomware nach mehrmonatiger Abwesenheit zurück - mit den Dateiendungen Diablo6 und Lukitus. Immer wieder tauchen neue Versionen auf, die vermutlich von Kriminellen für erpresserische Zwecke gemietet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Locky verschlüsselt Computer und keine Zäune.
Locky verschlüsselt Computer und keine Zäune. (Bild: Mladen Antonov/Afp/Getty Images)

Die Ransomware Locky taucht seit Anfang August erneut gehäuft im Netz auf. Wie Malwarebytes schreibt, wird die neue Locky-Version über das Necurs-Botnetz verteilt. Auch diese Locky-Variante wird über Word- oder Zip-Attachments an Spam-E-Mails verbreitet.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Seit August sind bereits mehrere Versionen des Schadprogramms gesichtet worden, die in Deutschland zeitweise zahlreiche Privatnutzer und Institutionen befallen hatte. Eine der Versionen verschlüsselt Dateien mit der Endung .diablo6, eine weitere Version nutzt die Endung -Lukitus.

Die aktuellen Versionen der Ransomware nutzen auch einen neuen Command-und-Control-Server. Sie geben dabei die Affiliate ID AffilID3 und AffilID an. Ransomware-Angriffe werden heute von Kriminellen als Dienstleistung angeboten und können gegen Geld oder Provisionszahlungen gemietet werden.

Verbreitungskurve geht erneut hoch

Laut Malwarebytes ist die Verbreitung von Locky in den vergangenen Monaten stark zurückgegangen und schnellt jetzt erneut hoch. Aktive Kampagnen nutzen Attachments mit .zip, und vbs.-Dateien ebenso wie PDF-Dateien mit eingebetteten .Docm-Elementen und verschiedene verschlüsselte Dateiformate mit JS-Dateien. Locky nutzt RSA-2048 in Verbindung mit AES-128, um die Dateien zu verschlüsseln.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11
    8.-12. November 2021, online
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  3. Penetration Testing Fundamentals
    17.-18. Januar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Ransomware lässt sich von Kriminellen vergleichsweise einfach und effektiv monetarisieren und ist daher neben Bankentrojanern und anderen Betrugsszenarien zu einer weit verbreiteten Gefahr geworden. Gerade Unternehmen mit vielen Rechnern stellen ein beliebtes Ziel für Angreifer dar. Bei großen Angriffen wie Not Petya und Wanna Cry ist allerdings umstritten, ob die Erpressung von Lösegeld im Vordergrund steht, oder ob es eher um die Störung von Betriebsabläufen geht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /