Abo
  • IT-Karriere:

Unsichere Passwörter: Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

Noch immer haben viele Nutzer schlechte Passwörter und benutzen diese gleich für mehrere Accounts. Das geht aus Microsofts eigener Sicherheitsanalyse hervor, die Trends aus dem Enterprise- und Privatkundengeschäft präsentiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft registriert deutlich mehr Angriffe auf Nutzerkonten.
Microsoft registriert deutlich mehr Angriffe auf Nutzerkonten. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Angriffe auf Microsoft-Nutzerkonten haben nach Angaben des Unternehmens im ersten Halbjahr 2017 um 300 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugenommen. Das geht aus dem IT-Sicherheitsbericht des Unternehmens hervor. Für die Zunahme der Angriffe macht Microsoft unter anderem die Verfügbarkeit von immer mehr veröffentlichten Passwörtern aus größeren Hacks verantwortlich, außerdem unsichere, einfach erratbare Passwörter und Phishing-Angriffe. Nicht alle Angriffsversuche waren auch erfolgreich.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Bei größeren Angriffen wurden zum Beispiel 68 Millionen Passwort-Hashes von Dropbox-Nutzern veröffentlicht, auch 117 Millionen Zugangsdaten des mittlerweile zu Microsoft gehörenden sozialen Netzwerkes Linkedin sind im Netz abrufbar. Microsoft empfiehlt Nutzern, möglichst einmalige, starke Passwörter zu verwenden: "Eines der wichtigsten Dinge, die Nutzer tun können, um sich selbst zu schützen, ist die Verwendung einmaliger Passwörter für jede Webseite." Auch Zwei-Faktor-Authentifizierung könne vor entsprechenden Angriffen schützen.

Mehr "bösartige" IP-Adressen verwendet

Nach Angaben von Microsoft haben außerdem die Loginversuche von als bösartig eingestuften IP-Adressen um rund 44 Prozent zugenommen. Hier empfiehlt das Unternehmen Admins, Loginversuche mit einer Liste vertrauter IP-Adressen abzugleichen.

Der Bericht basiert auf einer Auswertung von Microsofts eigenen Sicherheitssystemen. Jeden Monat würde man 450 Milliarden Authentifizierungen verarbeiten, etwa 400 Milliarden E-Mails auf Phishing und Malware überprüfen und 18 Milliarden Webseiten nach potenziell schädlichen Inhalten durchsuchen. In den Bericht fließen sowohl Daten aus dem Consumerbereich als auch aus dem Enterprise-Geschäft ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€

Apfelbrot 22. Aug 2017

Richtig. Vor allem, selbst wenn man weiß dass es 5 Wörter sind, eines davon die...

Apfelbrot 22. Aug 2017

Hmm mein System ist die 2 Logins die ich für die Firma brauche merke ich mir das Passwort...

Missingno. 22. Aug 2017

https://www.youtube.com/watch?v=bLE7zsJk4AI


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

      •  /