229 Verdi Artikel
  1. Amazon: Tagesstreik angeblich ohne Auswirkungen auf Paketversand

    Amazon: Tagesstreik angeblich ohne Auswirkungen auf Paketversand

    Wenn 750 Beschäftigte im Lager die Arbeit niederlegen, hat das laut Amazon Deutschland "keinerlei Auswirkungen auf den Versand an Kunden." Nach Angaben von Verdi waren allerdings 1.500 Mitarbeiter an den Protesten beteiligt.

    15.05.201320 Kommentare
  2. Streik: Heute keine Pakete aus drei Amazon-Lagern

    Streik : Heute keine Pakete aus drei Amazon-Lagern

    Der lange vorbereitete Streik bei Amazon Deutschland beginnt. Das Ziel ist, dass kein Paket die Lager verlässt, sagte ein Verdi-Vertreter Golem.de.

    14.05.2013218 Kommentare
  3. Streik: Weniger Pakete von Amazon Deutschland im Mai

    Streik: Weniger Pakete von Amazon Deutschland im Mai

    Bei Amazon in Bad Hersfeld mit 3.300 Beschäftigten wird im Mai für mehr Lohn und mehr Urlaub gestreikt. Auch in Leipzig wurde bereits abgestimmt.

    29.04.2013120 Kommentare
  4. Admins im öffentlichen Dienst: Streik beim IT-Dienstleister Dataport

    Admins im öffentlichen Dienst: Streik beim IT-Dienstleister Dataport

    Beim IT-Dienstleister Dataport wird heute gestreikt. Die Admins des öffentlichen Dienstes wollen 6,8 Prozent mehr Gehalt und sind gegen Kürzungen des Jahresurlaubs.

    25.02.201322 Kommentare
  5. Gewerkschaft: T-Mobile-Callcenter-Mitarbeiter müssen Eselsmützen tragen

    Gewerkschaft: T-Mobile-Callcenter-Mitarbeiter müssen Eselsmützen tragen

    CWA und Verdi haben systematische Verstöße gegen die Menschenrechte von Callcenter-Beschäftigten bei T-Mobile dokumentiert. Konzernchef Obermann nennt dies eine Kampagne der Gewerkschaften.

    18.11.201262 Kommentare
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  3. BNP Paribas Real Estate Consult GmbH, Berlin
  4. Universität Potsdam, Potsdam


  1. Tarifrunde: Telekom erzwingt Friedenspflicht gegen Warnstreik

    Tarifrunde: Telekom erzwingt Friedenspflicht gegen Warnstreik

    Im Tarifkampf bei der Deutschen Telekom dürfen 16.500 Beschäftigte und Auszubildende nicht mehr streiken. Die Telekom hat die Schlichtung angerufen. Die Konzernführung erklärte, die Lohnforderungen seien nicht bezahlbar.

    16.04.201211 Kommentare
  2. Tarifrunde Telekom: Telekom wird bundesweit bestreikt

    Tarifrunde Telekom: Telekom wird bundesweit bestreikt

    Weil die Deutsche Telekom immer noch kein Angebot in der Tarifrunde vorgelegt hat, gibt es in der kommenden Woche eine Reihe von Warnstreiks. Es wird Einschränkungen für die Kunden geben.

    15.04.201213 Kommentare
  3. Tarifrunde: Die Telekom-Cloud oder "Die Telekom klaut"

    Tarifrunde: Die Telekom-Cloud oder "Die Telekom klaut"

    In der laufenden Tarifrunde haben am 29. März 10.000 Telekom-Mitarbeiter gestreikt. Heute zog der Protest vor die Konzernzentrale in Bonn.

    30.03.20129 Kommentare
  4. Telekom: Verdi spricht von Streiks bei der Deutschen Telekom

    Telekom: Verdi spricht von Streiks bei der Deutschen Telekom

    Die Telekom will in der laufenden Tarifrunde kein Lohnangebot für die Beschäftigten machen. Der Konzern sei in einer "angespannten wirtschaftlichen Lage". Verdi und die Beschäftigten wollen streiken.

    07.03.20122 Kommentare
  5. Cebit: Messe AG ruft wegen Streik zu Mitnahmeaktion auf

    Cebit: Messe AG ruft wegen Streik zu Mitnahmeaktion auf

    Cebit 2012 Verdi wird am kommenden Donnerstag die hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra mit einem Streik lahmlegen. Die Deutsche Messe ruft dazu auf, dass Autofahrer Cebit-Besucher mitnehmen. Dazu wird ein roter Punkt zur Cebit ausgegeben.

    05.03.201246 Kommentare
  1. Internetsperren: Verdi-Fachgruppe setzt sich für freies Internet ein

    Internetsperren: Verdi-Fachgruppe setzt sich für freies Internet ein

    Die Gewerkschaft Verdi soll sich für eine Stärkung der Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit im Internet einsetzen. Das fordert die Verdi-Fachgruppe Medien. Diese Forderung richtet sich gegen ein Positionspapier des Bundesvorstandes der Gewerkschaft aus dem Jahr 2010.

    16.03.20112 Kommentare
  2. Tarifkonflikt: Deutsche Telekom nennt Verdi rüde

    Tarifkonflikt: Deutsche Telekom nennt Verdi rüde

    Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom wird nach drei Wochen Warnstreik der Ton schärfer. Die Gegner sprechen von rüder Verhandlungskultur, Verdi nannte das bisherige Angebot der Manager eine "Sauerei". 65.000 Beschäftigte streiken bisher.

    04.03.20117 Kommentare
  3. Tarifkonflikt: Bundesweite Streiks bei der Deutschen Telekom

    Tarifkonflikt: Bundesweite Streiks bei der Deutschen Telekom

    Verdi hat die Tarifverhandlungen für 105.000 Beschäftigte der Deutschen Telekom abgebrochen und eine Ausweitung der Warnstreiks angekündigt. Die Konzernführung hatte zuvor ein Angebot vorgelegt, das Verdi-Verhandlungschef Schröder eine "Sauerei" nannte.

    16.02.20117 Kommentare
  1. Tarifrunde: 6,5 Prozent mehr für Telekom-Mitarbeiter gefordert

    Tarifrunde: 6,5 Prozent mehr für Telekom-Mitarbeiter gefordert

    Verdi rechnet im nächsten Jahr mit Arbeitskämpfen bei der Deutschen Telekom. Die Tarifrunde 2011 beginnt Mitte Januar. Die Gewerkschaft will 6,5 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigen. Auch rückt die Telekom offenbar von dem bisherigen Konzept für Standortschließungen ab.

    10.12.201022 Kommentare
  2. Verdi-Positionspapier: Gewerkschaft für Ordnungsstrafen gegen Tauschbörsennutzer

    Verdi-Positionspapier: Gewerkschaft für Ordnungsstrafen gegen Tauschbörsennutzer

    Im Internet ist ein Positionspapier von Verdi zum Urheberrecht aufgetaucht. Darin werden Ordnungsstrafen gegen Tauschbörsennutzer und Stoppschilder gefordert. Ungeklärt ist, ob es sich dabei um offizielle Positionen oder um eine bloße Diskussionsvorlage handelt.

    30.10.2010138 Kommentare
  3. eBay-Deutschland stimmt Sozialplan für Entlassungen zu

    eBay-Deutschland stimmt Sozialplan für Entlassungen zu

    Die Geschäftsführung von eBay-Deutschland hat einem Sozialplan für die 400 Beschäftigten zugestimmt, die entlassen werden sollen. Die Entschädigung, um die länger gestritten wurde, liegt im zweistelligen Millionenbereich.

    11.02.201028 Kommentare
  1. Einigung im Tarifstreit bei der Telekom kommende Woche

    Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom hat der Schlichter eine Empfehlung abgegeben. Danach soll es bei T-Service eine Erhöhung von 8,6 Prozent über eine Laufzeit von zwei Jahren geben. Die Beschäftigten der Deutschen Telekom sollen 5,5 Prozent mehr Gehalt bekommen. Golem.de erfuhr bei Verdi, dass die Gewerkschaftsführung von einer Annahme des Schlichterspruchs ausgeht.

    13.03.20097 Kommentare
  2. Gewerkschaften für Bündnis gegen Entlassungen in IT-Branche

    Die Gewerkschaften IG Metall und Verdi haben den Arbeitgebern in der IT-Industrie ein Programm gegen Entlassungen vorgeschlagen. Die Firmen sollten Kurzarbeit nutzen und mit Qualifizierung verbinden, um Entlassungen zu vermeiden.

    03.03.20097 Kommentare
  3. Telekom-Tarifrunde: Beschäftigte vor dauerhaftem Streik?

    In den laufenden Tarifauseinandersetzungen sind die Beschäftigten der Deutschen Telekom auch zu "dauerhaften Streiks bereit". Das sagte Verdi-Landesbezirksleiter Josef Falbisoner am 27. Februar 2009 in München.

    27.02.200958 Kommentare
  1. Telekom: Verzögerungen bei Entstörung und Auftragsannahme

    In den Tarifverhandlungen bei der Deutschen Telekom gehen die Streiks weiter. Laut Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm müssten die Kunden mit Verzögerungen bei der Störungsbeseitigung und der Auftragsannahme rechnen.

    17.02.20098 Kommentare
  2. Verdi: Kasse für Streiks bei Telekom gut gefüllt

    In der Tarifauseinandersetzung bei der Deutschen Telekom ruft die Dienstleitungsgewerkschaft Verdi am 12. und 13. Februar 2009 zum Streik auf. Die Streikkasse sei gut gefüllt, sagte Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm. Die Konzernführung drängt auf eine schnelle Lösung.

    12.02.200975 Kommentare
  3. Bürgermeister protestieren gegen Telekom-Schließungspläne

    Der Deutsche Städtetag hat den politischen Druck auf die Konzernführung der Deutschen Telekom verstärkt. In einem Brief an den Bundesfinanzminister heißt es: "Wir protestieren entschieden gegen die von der Telekom vorgelegten Pläne zur Schließung von Callcentern in 39 deutschen Städten, die den Abbau von 8.000 Arbeitsplätzen in diesen Kommunen bedeuten würde."

    30.09.20082 Kommentare
  1. Telekom will besten Callcenter-Kundenservice bieten

    Die Deutsche Telekom will bis zum Jahr 2010 in ihren Callcentern den "besten Kundenservice mit effizienten Kostenstrukturen" bieten. So begründete T-Home-Personalchef Dietmar Welslau im Gespräch mit Golem.de den Umbau in diesem Bereich. Bei der deutschlandweiten Callcenter-Schließung gebe es nur "einige wenige Härtefälle".

    23.09.200831 Kommentare
  2. Callcenter-Schließungen der Telekom weiter in der Kritik

    Die geplante Schließung von Callcentern der Deutschen Telekom hat die Gewerkschaft Verdi auf den Plan gerufen, die das Vorgehen als Vertragsbruch bezeichnet. Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder ist der Meinung, dass die Telekom damit Zusagen gegenüber dem Betriebsrat bricht.

    15.09.20082 Kommentare
  3. Telekom droht ein Streik der Servicetechniker

    Die Pläne der Deutschen Telekom, 6.000 Servicetechniker in die vor einem Jahr gegründeten Servicegesellschaften zu verlagern, stoßen auf massiven Widerstand. Dem Telekommunikationskonzern droht deshalb ein neuer Arbeitskampf, da die Techniker in den Servicegesellschaften zwar länger arbeiten, aber auch weniger verdienen sollen.

    01.09.200829 Kommentare
  4. Verdi erwägt Arbeitskampf gegen Jobabbau bei T-Systems

    Die Gewerkschaft Verdi prüft Kampfmaßnahmen, um dem Abbau von 4.000 Arbeitsplätzen bei T-Systems zu verhindern. "Wir haben Interesse, die Gespräche weiter zu führen. Gelingt es aber nicht, sich sozialverträglich zu einigen, so ist ein Konflikt vorprogrammiert", sagte Lothar Schröder, Vorstandsmitglied der Gewerkschaft Verdi.

    27.07.200823 Kommentare
  5. Betriebsbedingte Kündigungen bei T-Systems (Update)

    Die Deutsche Telekom will bei ihrer Geschäftskundensparte T-Systems 4.000 Arbeitsplätze abbauen. Dabei will Personalchef Thomas Sattelberger auch betriebsbedingte Kündigung aussprechen.

    23.07.200818 Kommentare
  6. Warnstreikwelle bei T-Systems

    Mit Warnstreiks wollen die in der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi organisierten T-Systems-Beschäftigten in den laufenden Tarifverhandlungen Druck auf die Unternehmensführung machen. Am heutigen 24. Juni 2008 legten zwischen 70 und 80 Menschen am Standort Köln die Arbeit nieder. Dieser Streik bildete den Auftakt für eine bundesweite Welle von Arbeitsniederlegungen.

    24.06.200828 Kommentare
  7. Zeichen bei T-Systems stehen auf Streik

    Die Tarifauseinandersetzungen bei T-Systems "laufen auf einen größeren Konflikt zu", erklärte Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder. Ein Streik wird immer wahrscheinlicher. Betroffen sind 27.000 Tarifangestellte.

    19.06.200819 Kommentare
  8. CeBIT 2008 soll von Streiks weitgehend verschont werden

    Verdi will die CeBIT-Besucher weitgehend von Streiks verschont lassen. Zwar soll am 4. März 2008 der Nahverkehr in Hannover bestreikt werden, ab 7:00 Uhr morgens soll der Betrieb aber wieder aufgenommen werden.

    28.02.20087 Kommentare
  9. Streikchaos am ersten CeBIT-Tag?

    Am ersten Tag der CeBIT droht ein Streikchaos. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigen des öffentlichen Dienstes für Dienstag, den 4. März 2008, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen, was ausdrücklich auch die Beschäftigten in den Nahverkehrsbetrieben mit einschließt. Um 11 Uhr ist in Hannover eine Kundgebung mit Verdi-Chef Frank Bsirske geplant.

    28.02.200818 Kommentare
  10. Verdi kritisiert IT-Gipfel als gesellschaftsfremd

    Am zweiten IT-Gipfel der Bundesregierung mit Managern, Politikern und Wissenschaftlern zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel lässt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft kaum ein gutes Haar. Auf der Veranstaltung wird über den IT-Standort Deutschland diskutiert. Wichtige Themen bleiben nach Meinung von Verdi aber außen vor.

    11.12.200714 Kommentare
  11. Telekom will 3.000 weitere Stellen streichen

    Schon kurz nach der heftigen Tarifauseinandersetzung um die Auslagerung von 50.000 Mitarbeitern der Telekom droht ein neuer Konflikt mit der Gewerkschaft. Der Focus berichtet von Plänen des Konzerns, 3.000 Mitarbeiter der "Kundenniederlassung Spezial" in die Tochter Vivento Customer Services (VCS) auszulagern.

    20.08.200717 Kommentare
  12. IBM: Gehalt soll nach Schulnotenprinzip gezahlt werden

    IBM will ein neues Vergütungssystem für einen Großteil seiner 21.000 Mitarbeiter einführen - gegen den Widerstand der Gewerkschaft IG Metall. Solange die dem Modell nicht grundsätzlich zustimmt, torpediert IBM die Tarifverhandlungen, schreibt der Spiegel.

    20.08.200787 Kommentare
  13. Verdi verteidigt Online-Pläne der Öffentlich-Rechtlichen

    Die Online- und Multimediapläne der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sind nach Auffassung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) längst überfällige Maßnahmen. Die geplante Onlinestrategie der gebührenfinanzierten Sender waren in die Kritik geraten, weil private Anbieter damit nicht konkurrieren könnten.

    10.07.200714 Kommentare
  14. Einigung zwischen Telekom und Verdi

    Telekom und Verdi haben sich auf eine gemeinsame Lösung im Streit um die Auslagerung von Mitarbeitern in neue Service-Gesellschaften verständigt, der Tarifkonflikt soll damit beigelegt werden. Für die Mitarbeiter bedeutet dies dennoch länger arbeiten für weniger Geld.

    20.06.200736 Kommentare
  15. Telekom-Streik: Verdi will wieder verhandeln

    Die Gewerkschaft Verdi will sich nach rund einem Monat Streik wieder mit der Telekom an einen Verhandlungstisch setzen. Die große Tarifkommission von Verdi entschied, wieder Gespräche mit dem Konzern aufzunehmen.

    12.06.200714 Kommentare
  16. Verdi kritisiert Erfolgsbonus-Vorschlag der Telekom

    Das Angebot der Telekom an die streikenden Mitarbeiter, ab 2010 einen Erfolgsbonus in Aussicht zu stellen, stößt bei der Gewerkschaft Verdi auf Kritik. Verdi-Verhandlungsführer Lothar Schröder sagte dem Focus: "Die Mitarbeiter sollen ihren Bonus durch einen langjährigen Gehaltsverzicht also selbst ansparen. Das wird die Belegschaft weiter verunsichern."

    11.06.200720 Kommentare
  17. Telekom-Streit: Bund drückt sich vor Verantwortung

    Der Kampf gegen die Auslagerung von mehr als 50.000 Arbeitsplätzen tobt, doch die Politiker schweigen. Verdi-Chef Frank Bsirske hat der Bundesregierung in der Bild Untätigkeit vorgeworfen. Zudem fürchtet der Gewerkschaftsboss, dass das Kostensenkungsmodell auch in anderen Unternehmen Schule machen könnte.

    30.05.200729 Kommentare
  18. Konkurrenz leidet unter Telekom-Streik

    Der Streik bei der Telekom hat Folgen für deren Konkurrenten und deren Kunden, kritisiert der VATM. Die Wartezeiten bei Störungen und Leitungsumschaltungen seien durch den Streik mitunter dreimal länger als zu Zeiten ohne Streik.

    29.05.200798 Kommentare
  19. Kündigungsdrohungen gegenüber unwilligem Telekom-Personal

    Am Pfingstsamstag erhielten 50.000 Beschäftigte Post ihres Arbeitgebers. Die Betroffenen bekamen damit offiziell die Auslagerung in drei Servicegesellschaften mitgeteilt, die am 1. Juli 2007 vollzogen werden soll. Darin steht auch, dass demjenigen, der den Wechsel nicht akzeptiert, gekündigt wird. Beamten drohe die Zwangsversetzung. Damit hebt die Telekom den Streit mit Verdi auf eine neue Stufe.

    29.05.200772 Kommentare
  20. Streik: Telekom will weiter verhandeln

    Die Deutsche Telekom will erneut mit Verdi verhandeln. Ein Kompromiss müsse gefunden werden, heißt es dazu vom Unternehmen. Allerdings steht auch weiter fest, dass die geplanten Service-Gesellschaften auf jeden Fall bis zum 1. Juli 2007 gegründet und die drei Bereiche Technischer Kundendienst, Technische Infrastruktur und Call Center darin überführt werden.

    25.05.200756 Kommentare
  21. Ton zwischen Telekom und Verdi wird schärfer

    Die Gewerkschaft Verdi wirft der Telekom vor, streikende Mtarbeiter unter Druck zu setzen. Unter dem Vorwand, dass "Notdienste" zu erledigen seien, würden Beschäftigte zu Hause aufgesucht oder angerufen. Die Telekom weist diese Vorwürfe zurück.

    21.05.200796 Kommentare
  22. Verdi hofft auf Einigung mit Telekom zum 1. Juni

    Die Tarifstreitigkeiten mit der Telekom könnten nach Angaben von Verhandlungsführer Lothar Schröder gegenüber dem Focus schon zu Pfingsten zu Ende sein. Die Auslagerung der 50.000 Telekom-Mitarbeiter in drei Servicegesellschaften soll Anfang Juli 2007 beginnen.

    21.05.20070 Kommentare
  23. Telekom-Streik trifft die Konkurrenten

    Die Folgen des Streiks bei der Telekom bekommen auch deren Wettbewerber zu spüren. Nach Angaben des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO), in dem Telekommunikationsanbieter mit eigener Infrastruktur versammelt sind, kommt es in den Streikregionen sowohl bei der Umschaltung von ehemaligen Telekom-Kunden auf die Wettbewerber als auch bei der Entstörung von Leitungen von deren Kunden zu Verzögerungen.

    16.05.200777 Kommentare
  24. Verdi: Verhalten der Telekom ist ungeheuerlich

    Die Gewerkschaft Verdi weitet ihre Streiks bei der Telekom am heutigen Montag deutlich aus. Dies sei als Reaktion "auf das ungeheuerliche Verhalten der Telekom, die unsere streikenden Kolleginnen und Kollegen rechtswidrig unter Druck setzt", zu verstehen, sagt Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm.

    14.05.2007116 Kommentare
  25. Streik bei der Telekom

    Mit einer großen Mehrheit von 96,5 Prozent haben sich die von Verdi zur Urabstimmung aufgerufenen Telekom-Mitarbeiter für einen Streik ausgesprochen. Der Arbeitskampf soll schon am Freitag, dem 11. Mai 2007 starten.

    10.05.200793 Kommentare
  26. Telekom: Verdi droht mit Flächenbrand

    Die Telekom will 50.000 Mitarbeiter aus der Festnetzsparte T-Com in die neue Gesellschaft "T-Service" auslagern, doch die Gewerkschaft Verdi wehrt sich dagegen. Man will nach Informationen der Financial Times Deutschland (FTD) sogar Tarifverträge kündigen.

    10.05.200725 Kommentare
  27. Telekom droht Verdi mit Schadensersatzklage

    Nach einem Bericht des Focus droht die Deutsche Telekom der Gewerkschaft Verdi mit einer Klage, wenn der am Montag beginnenden Urabstimmung bundesweite, flächendeckende Streiks folgen sollten. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins bereitet die Telekom eine Schadensersatzklage in Millionenhöhe wegen des bevorstehenden Arbeitszeitausfalls vor.

    07.05.200735 Kommentare
  28. Verdi will mit Telekom-Streik Geschäftskunden treffen

    Am kommenden Montag, dem 7. Mai 2007, startet die Gewerkschaft Verdi ihre Urabstimmung über einen Streik bei der Telekom. Dieser soll vor allem Geschäftskunden treffen, berichtet der Spiegel. Auch die Telekommunikations-Infrastruktur des G8-Gipfels im Juni könnte davon betroffen sein. Der Focus meldet derweil, dass die Telekom Verdi mit einer Millionen-Klage drohe.

    05.05.200760 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #