Abo
  • Services:

Mehr Lohn: Neue mehrtätige Streikwelle bei Amazon Deutschland

Gleich an vier Standorten wird bei Amazon seit heute Nacht für mehr Lohn gestreikt. Die Anzahl der Streikenden soll sich deutlich erhöht haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Streiks bei Amazon zielen schon auf das Weihnachtsgeschäft.
Streiks bei Amazon zielen schon auf das Weihnachtsgeschäft. (Bild: Verdi)

Verdi ruft zu Streiks an vier deutschen Standorten auf. Damit setzt die Gewerkschaft den im Frühjahr 2013 begonnenen Arbeitskampf für einen Versandhandelstarifvertrag fort. Für mehr Lohn gekämpft wird in Leipzig, Bad Hersfeld, Graben bei Augsburg und im nordrhein-westfälischen Rheinberg.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Berlin
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Mit Beginn der Nachtschicht um 0 Uhr rief die Dienstleistungsgewerkschaft die Beschäftigten der beiden Verteilzentren von Amazon, FRA1 und FRA3 in Bad Hersfeld zum Streik auf. Der Streik ist bis Dienstag bis zum Ende der Spätschicht geplant.

Verdi-Verhandlungsführer Bernhard Schiederig sagte: "Die Hälfte der acht Standorte macht inzwischen mit und die Anzahl der Streikenden hat sich deutlich erhöht. Wir stellen uns auf einen heißen Herbst ein. Das Amazon-Management tut gut daran, seine Ablehnungshaltung abzulegen." In Rheinberg rechnet die Gewerkschaft mit 500 Teilnehmern.

Die Amazon-Geschäftsführung bezeichnet den Konzern als Logistikunternehmen, für das die Tarifverträge der Versandhandelsbranche nicht gelten, und lehnt eine Verhandlungslösung ab.

Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke: "Auch wenn Amazon bisher stur bleibt und von einem Tarifvertrag nichts wissen will, zahlen sich die Streiks aus. Seitdem die Beschäftigten mit Verdi in die Auseinandersetzung gegangen sind, haben sie mehr Geld in der Tasche." Amazon hatte unter dem Druck der Streiks eine Lohnerhöhung zwischen 1,5 und 2 Prozent und im vergangenen Jahr erstmalig im November eine Jahressonderzahlung gewährt. Doch laut Tarifvertrag wären die Entgelte um 5,1 Prozent gestiegen und es gäbe zwei Jahressonderzahlungen, jeweils mehr als doppelt so hoch.

Da Amazon auch keine Nachtzuschläge zahle, würden jedem Beschäftigten im Schichtdienst rund 250 Euro brutto mehr pro Monat zustehen.

Laut Gewerkschaft kritisieren die Beschäftigten zudem die Unsicherheit durch die hohe Anzahl von Befristungen, die Arbeitshetze und unzureichende Arbeits- und Pausenregelungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen

electrozoidx 25. Sep 2014

Dann ist das eben so. Der Markt hat es dann geregelt.

Captain 23. Sep 2014

dann verhandel du mal schön, ich glaube, das es in vielen Branchen die aktuellen Löhne...

u21 22. Sep 2014

Umsatzsteuer zahlen sie wie alle anderen auch in Deutschland. Ertragsteuern zahlen...

Garius 22. Sep 2014

Lol. Ist mir noch gar nicht aufgefallen :D

moppi 22. Sep 2014

Bei uns hat einige hundert ausgelagert es geht fast nichts mehr aber es wurden synergien...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /