Abo
  • Services:
Anzeige
Streik bei Amazon in Bad Hersfeld
Streik bei Amazon in Bad Hersfeld (Bild: Verdi)

Tariflohn Amazon-Streiks im Weihnachtsgeschäft

Diesmal wird über drei volle Tage in zwei Amazon-Lagern in Deutschland gestreikt. "Amazon muss mit weiteren Streiks rechnen und das wird besonders im Weihnachtsgeschäft wehtun", sagte ein Verdi-Vertreter.

Anzeige

An den Amazon-Standorten Leipzig und Bad Hersfeld wird ab dem 19. September 2013 wieder gestreikt, doch diesmal soll drei Tage lang gekämpft werden. Das gab die Gewerkschaft Verdi bekannt. Jörg Lauenroth-Mago, der bei Verdi für das Leipziger Versandzentrum zuständig ist, sagte: "Amazon muss mit weiteren Streiks rechnen und das wird besonders im Weihnachtsgeschäft wehtun. Wir werden nicht zulassen, dass die Nr. 1 unter den Versandhändlern sich an üblichen Tarifstandards vorbeimogelt."

In Leipzig hatten sich zur Frühschicht 200 Mitarbeiter versammelt. Laut Verdi sind an den beiden Standorten in Hessen mehr als 400 in den Ausstand getreten. In Hessen arbeiten rund 3.300 Beschäftigte, in Leipzig rund 2.000.

Verdi will die Beschäftigten standortübergreifend besser miteinander vernetzen. Am morgigen Freitag ist eine gemeinsame Demonstration der Streikenden von Bad Hersfeld und Leipzig vorgesehen. Außerdem finden an fast allen Amazon-Standorten in Deutschland Solidaritätsaktionen in und vor den Betrieben statt, um die Streiks in Leipzig und Bad Hersfeld zu unterstützen.

Amazon kündigte an, in diesem Jahr erstmals Weihnachtsgeld zahlen zu wollen. Gezahlt werden sollen zwischen 400 und 600 Euro. Laut Tarifvertrag für den Versandhandel müssten 1.000 Euro gezahlt werden. In Hessen beträgt der Einstiegslohn bei Amazon 9,83 Euro, nach Tarif müssten es 12,18 Euro sein. In Leipzig beträgt der Einstiegslohn 9,30 Euro, nach Versandhandelstarif müsste Amazon 10,66 Euro pro Stunde bezahlen.

Die Geschäftsführung bezeichnet Amazon als Logistikunternehmen, für das die Tarifverträge der Versandhandelsbranche nicht gälten, und lehnt Verhandlungen weiter ab. An keinem der deutschen Standorte gibt es eine Tarifbindung. Das Unternehmen zahlt nach einem firmeneigenen Vergütungssystem, das laut Verdi deutlich unter den Tarifen des Einzel- und Versandhandels liegt.

Bad Hersfeld und Leipzig sind die ältesten Versandzentren Amazons in Deutschland. Es gibt sechs weitere Standorte in Werne, Rheinberg, Koblenz, Graben, Pforzheim und den neuesten in Brieselang bei Berlin, wo das Unternehmen derzeit intensiv nach Mitarbeitern sucht.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 21. Sep 2013

Da hat einer das Handelsblatt aber schwer verinnerlicht. Realitätsbezug und...

Charles Marlow 21. Sep 2013

Du bist wohl eher in einem arbeits- und menschenfernen Bereich tätig?

Anonymer Nutzer 20. Sep 2013

Jaja, irgendwann überholen sich die Leute selbst und wundern sich dann, wo sie geblieben...

xbh 20. Sep 2013

Wenn Amazon mit der "Wir sind ein Logistikunternehmen"-Politik in die enge getrieben...

bofhl 20. Sep 2013

Rate mal warum Amazon rund um Deutschland neue große Lager baut - um genau zu sein sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Engelhorn KGaA, Mannheim
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  2. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  3. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  4. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  5. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  6. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  7. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  8. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  9. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  10. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Besser nicht 5V anschließen!

    saschaleib | 11:03

  2. Re: "Begin private key block" ...

    EWCH | 11:01

  3. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    ArcherV | 11:01

  4. Re: und die anderen 9?

    Komischer_Phreak | 10:55

  5. Re: Mal sehen, wie das bei den "echten deutschen...

    Geistesgegenwart | 10:51


  1. 10:56

  2. 15:37

  3. 15:08

  4. 14:28

  5. 13:28

  6. 11:03

  7. 09:03

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel