Abo
  • Services:
Anzeige
Streikaktion bei Amazon
Streikaktion bei Amazon (Bild: Verdi)

Rheinberg: Streik bei Amazon auf weiteren Standort ausgeweitet

Im Amazon-Versandzentrum in Rheinberg haben sich 300 Beschäftigte der Streikbewegung angeschlossen. An dem Standort arbeiten 2.000 Menschen.

Anzeige

Im Amazon-Versandzentrum in Rheinberg haben an diesem Dienstag mit Beginn der Frühschicht um 5 Uhr erstmals rund 300 Beschäftigte die Arbeit niedergelegt. Der Streik soll den ganzen Tag dauern, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte. In dem Lager arbeiten 2.000 Menschen.

Auch im Logistikzentrum in Graben gingen Mitarbeiter heute erneut in den Ausstand. In diesen Tagen streiken bereits Beschäftigte der Amazon-Versandzentren in Bad Hersfeld und in Graben bei Augsburg. Am Freitag und Samstag hatten die Beschäftigten in Leipzig und Bad Hersfeld gestreikt. Weitere Standorte gibt es in Werne, Koblenz, Pforzheim und Brieselang bei Berlin.

Der US-Konzern weigert sich weiter, über einen Tarifvertrag zu verhandeln und bezeichnet sich selbst als Logistikunternehmen, dessen Bezahlung schon am oberen Ende des branchenüblichen Niveaus liege. Er sehe "derzeit keinen Anlass, den von Ihnen geforderten Anerkennungstarifvertrag abzuschließen", erklärte der Rheinberger Amazon-Geschäftsführers Cavit Yilmaz in einem Schreiben.

Konzernchef Jeff Bezos gibt unterdessen weiter viel Geld für eigene Elektronikprodukte, neue Versandhäuser, Cloud-Rechenzentren und Filminhalte für Streamingdienste aus. Im ersten Quartal 2014 stiegen die Ausgaben für Technologie und Inhalte um 44 Prozent auf 1,99 Milliarden US-Dollar. Dennoch existieren bei Amazon für Mitarbeiter nur vom Konzern festgelegte Bonuszahlungen, die jederzeit rückgängig gemacht werden können. Durch einen fehlenden Tarifvertrag verlieren die Beschäftigten laut Verdi im ersten Jahr ihrer Tätigkeit bis zu 660 Euro und ab dem dritten Jahr mehr als 300 Euro pro Monat sowie Weihnachts- (1.316 Euro) und Urlaubsgeld (1.182 Euro).


eye home zur Startseite
LoyalAmazonEmpl... 04. Jun 2014

Einfach nur noch genervt von Ver.di, deren wertlosen Werbegeschenken und leeren...

corinna... 03. Jun 2014

Meiner Ansicht nach, ist VERDI auf dem falschen Weg und hat sich, wie ein Terrier an...

u21 03. Jun 2014

Tja, das rechtliche Konstrukt der juristischen Personen sieht aber nun mal so aus, dass...

u21 03. Jun 2014

Wie schon im Threat "wie wär's mal mit Fakten": Hier irrt TheAerouge ... Amazon war so...

Yes!Yes!Yes! 03. Jun 2014

Toller Streik. Affenzirkus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Rational AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Prorussische Fakenews

    Crass Spektakel | 05:59

  2. Re: Technisch gesehen

    Crass Spektakel | 05:44

  3. Absolut keine Ahnung...

    Crass Spektakel | 05:39

  4. Re: Einfach aufhören

    User_x | 05:03

  5. Re: Scheissteil

    AIM-9 Sidewinder | 04:53


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel