Abo
  • Services:

Amazon: Spontaner Streik wegen erhöhten Volumens in der Osterzeit

Überraschend sind gestern zur Spätschicht 200 Amazon-Arbeiter in den Streik getreten. Sie fordern seit zwei Jahren einen Tarifvertrag von dem Milliardenkonzern, um etwas mehr Lohn zu erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Streik
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Streik (Bild: Verdi)

Zur Spätschicht rief Verdi erneut zu einer Arbeitsniederlegung am Standort Bad Hersfeld auf. Das gab die Gewerkschaft bekannt. Die Beschäftigten der Spätschicht waren um 16:15 Uhr aufgefordert, die Arbeit niederzulegen und bis zum Ende der Spätschicht in den Ausstand zu gehen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

"Mit dem heutigen Streik aus einer Schicht heraus reagieren wir auf ein erhöhtes Volumen in der Osterzeit. Amazon muss damit rechnen, dass es auch kurzfristig jederzeit zu einer Arbeitsniederlegung kommen kann", sagte Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke. Dem Streikaufruf sind laut den Angaben rund 200 Beschäftigte der Spätschicht gefolgt. Vor den Osterfeiertagen war es auch in Bad Hersfeld zu mehrtägigen Streiks gekommen.

Christian Krähling (36) aus Borken (Hessen), der an dem Standort arbeitet, berichtet: "Obwohl die Arbeit manchmal stressig werden kann, arbeite ich gerne bei Amazon. Der Job bei Amazon ist hart. Viele Kolleginnen und Kollegen sagen, sie fühlen sich dabei als Teil einer Maschine. Entsprechend hoch ist die Krankenquote, an manchen Tagen teilweise bis zu 20 Prozent und darüber. Muskel- und Skeletterkrankungen und psychische Erkrankungen sind dabei vorherrschend." Ein großer Teil der deutschlandweit bei Amazon Beschäftigten werde nur befristet eingestellt, viele bis zu zwei Jahren. Wer befristet ist, könne sein Leben nicht planen.

Jeder Arbeitsschritt werde überwacht. Krähling: "Jeder soll möglichst über dem Durchschnitt liegen, doch das ist mathematisch unmöglich. Gerade für die befristeten Kollegen ist der Leistungsdruck hoch. Unsere Pausenwege sind lang. Unsere Vorgesetzten behandeln uns oft respektlos."

Bereits von Montag bis Donnerstag vergangener Woche hatten Amazon-Beschäftigte an mehreren Standorten die Arbeit niedergelegt. Am Samstag vor Ostern waren die beiden nordrhein-westfälischen Standorte Rheinberg und Werne bestreikt worden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

RapidStrikeCS-18 15. Apr 2015

Und bevor das falsch verstanden wird: Wenn ich ins Krankenhaus komme, würde ich mich...

RapidStrikeCS-18 09. Apr 2015

Oooooder der Einsatz der Gewerkschaft für diese Personengruppen findet in den Medien...

RapidStrikeCS-18 09. Apr 2015

"Volumen" ist bei Amazon allgemein der Begriff für anfallende Arbeit.

RapidStrikeCS-18 09. Apr 2015

Man mag es kaum glauben, aber eine Gewerkschaft besteht nicht bloß aus ein paar...

RapidStrikeCS-18 09. Apr 2015

Zum x-ten Male: Bei Amazon existiert derzeit kein Tarifvertrag. Das ist FAKT, ich...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
    Windows 10
    Der April-2018-Update-Scherz

    Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
    2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
    3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

      •  /