• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinehandel: Wieder rund 1.000 Amazon-Arbeiter im Streik

An zwei Amazon-Standorten sind Freitag und Samstag rund 1.000 Lagerarbeiter im Streik. Es geht weiter um eine Lohnerhöhung.

Artikel veröffentlicht am ,
Streiks bei Amazon
Streiks bei Amazon (Bild: Verdi)

Wieder wird bei ‪‎Amazon‬ in Leipzig und Bad Hersfeld gestreikt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am 5. Juli 2015 mit. Mit Beginn der Nachtschicht sind die Beschäftigten der beiden Verteilzentren in Bad Hersfeld und Leipzig zum Streik aufgerufen. Der Ausstand geht am morgigen Samstag bis zum Ende der Spätschicht weiter.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. BG BAU- Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft Hauptverwaltung, Berlin

Die Streikenden halten sich vor dem Amazon Werk FRA3 in Bad Hersfeld auf, wo am Mittag eine Streikversammlung stattfindet. In Leipzig hatte ein Verdi-Sprecher gesagt, dass 450 Beschäftigte dem Aufruf folgen würden.

Verdi-Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke sagte Golem.de, dass sich 400 bis 500 Arbeiter an dem Streik beteiligten. Da die Spätschicht noch nicht begonnen habe, seien noch keine genaueren Angaben möglich. Während Verdi die hohe Beteiligung an den Streiks betont, ist Amazon stets bemüht, die Wirkung herunterzuspielen.

Die Gewerkschaft ruft derzeit ihre Mitglieder in zahlreichen Betrieben zum Streik auf, um den Druck in der Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel zu erhöhen. "Wir beziehen Amazon derzeit in die allgemeine Tarifrunde im Einzel- und Versandhandel Hessen ein", sagte Middeke. "Wir wollen deutlich machen, dass alle Beschäftigten im Handel eine kräftige Lohnerhöhung verdient haben."

Verdi fordert für den Tarifbereich Einzel- und Versandhandel Hessen eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5,5 Prozent, mindestens jedoch 140 Euro. Amazon wendet keine Tarifverträge an und verweigert Gespräche mit der Gewerkschaft.

Der Tarifkonflikt läuft schon seit dem Frühjahr 2013. Verdi will den US-Versandhändler zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu Bedingungen des Einzelhandels bewegen. Amazon lehnt jedes Gespräch strikt ab und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende dessen, was in der Logistikbranche üblich sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. (-67%) 6,66€
  3. (-5%) 9,49€

P4ge 06. Jun 2015

Dann gehörst du also der Truppe an, die den Streik der GDL gut fanden? Weil ein kleiner...

Johnny Cache 06. Jun 2015

Das weiß ich doch. Genau deswegen habe ich auch gesagt daß Logistiker keine Gewerkschaft...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  3. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /