Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom-Techniker
Telekom-Techniker (Bild: Telekom)

DTTS: Viele Städte von Telekom-Umbau betroffen

Telekom-Techniker
Telekom-Techniker (Bild: Telekom)

Viele Städte in Nordrhein-Westfalen sind von einem Standortabbau bei der Telekom betroffen. Protestmaßnahmen gegen die Verlagerungen sind kommende Woche geplant.

Anzeige

Die Konzentration der Standorte im Telekom-Innendienst trifft eine Reihe von Städten in Nordrhein-Westfalen. Das berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf Konzernkreise. Demnach fallen in Bochum rund 120 Jobs weg, ebenso viele in Essen, 70 in Wesel, 20 in Duisburg und Wuppertal sowie 15 in Mönchengladbach und 5 in Krefeld.

Düsseldorf, Köln und Dortmund gewännen an Bedeutung, berichtet die Zeitung. Insgesamt will die Telekom künftig in Deutschland statt rund 200 Standorte in 153 Orten nur noch 23 Standorte für die Bürojobs ihres Technikdienstes betreiben.

Verdi kündigt Protest an

Die Gewerkschaft Verdi bezeichnet die Pläne zur Umorganisation der Standorte des Telekom-Technikservice (DTTS) als "vollkommen unverantwortlich". Die geplanten Standortmaßnahmen bedeuteten für die Beschäftigten und ihre Familien "einen unzumutbaren Kahlschlag, der im Ergebnis zu einem nicht nachvollziehbaren Rückzug von Arbeitsplätzen aus der Fläche führen würde", kritisierte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende von DTTS, Frank Sauerland.

DTTS ist der Technikdienstleister der Telekom. Dort bieten bundesweit rund 19.000 Beschäftigte technische Serviceleistungen.

"Die geplanten Standortmaßnahmen gefährden die Qualität des technischen Kundenservice und stellen das Erreichen wichtiger Unternehmensziele wie zum Beispiel den geplanten Netzausbau der Telekom in Frage", sagte Sauerland.

Von dem Abbau, bei dem die Standorte bis Ende des Jahres 2017 von 153 auf bis zu 18 reduziert werden sollen, wären direkt und indirekt bis zu 10.000 Beschäftigte des Innendienstes betroffen. Ihnen drohten künftig deutliche längere Wegezeiten zur Arbeit, die für mehrere Tausend Beschäftigte auch mehr als ein bis zwei Stunden einfache Fahrtstrecke betragen könne.

Verdi fordert eine deutlich höhere Anzahl von Standorten. Protestmaßnahmen gegen die Verlagerungen sind kommende Woche geplant.


eye home zur Startseite
User_x 24. Jun 2015

Ausweg wäre homeoffice. Aber auch hier gibts schon mechanical turk von amazon.

oSu. 22. Jun 2015

Der Personalabbau hat an Bedeutung gewonnen, mehr nicht. Viele haben am alten Standort...

plutoniumsulfat 21. Jun 2015

müssten nicht sogar knapp 50 drin sein?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  2. WKM GmbH, München
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 389,99€
  2. 7,99€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: 1Password Fake-News ?

    quasides | 06:36

  2. Re: Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    HerrLich | 06:36

  3. "Verantwortung der Anbieter für ihre Angebote...

    HerrLich | 06:31

  4. Re: Kompetenzbestie

    divStar | 05:37

  5. Re: "mangelnde Transparenz"

    divStar | 05:33


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel