Abo
  • Services:
Anzeige
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Streik
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Streik (Bild: Verdi)

Bad Hersfeld und Leipzig: Streikwelle bei Amazon trifft auf Poststreik

Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Streik
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Streik (Bild: Verdi)

Im größten Amazon-Standort Bad Hersfeld und in Leipzig wird zum Teil nicht gearbeitet. Dazu kommen die Streiks bei der Post. " Wir fordern eine kräftige Lohnerhöhung in diesem Jahr und Urlaubsgeld", heißt es im Streikaufruf.

Anzeige

Die Lagerarbeiter des größten deutschen Amazon-Standorts Bad Hersfeld und in Leipzig haben am 27. Mai 2015 ihren Streik fortgesetzt. Der Arbeitskampf wurde in der Nacht zum Dienstag begonnen. Der Ausstand soll bis zum Ende der heutigen Spätschicht dauern, kündigte Verdi bei Facebook an.

Der Tarifkonflikt läuft schon seit dem Frühjahr 2013. Verdi will den US-Versandhändler zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu Bedingungen des Einzelhandels bewegen. Amazon lehnt jedes Gespräch strikt ab und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende dessen, was in der Logistikbranche üblich sei. Während Verdi die hohe Beteiligung an den Streiks durch gewerkschaftlich organisierte Lagerarbeiter betont, ist Amazon stets bemüht, die Wirkung herunterzuspielen. Doch durch die Arbeitsniederlegungen bei der DHL kommen Pakete bereits später an.

Amazon und die Streikwelle in Deutschland

Im aktuellen Streikaufruf wird das gemeinsame Anliegen mit den Streiks im Handel, bei der Deutschen Bahn, in Kindertagesstätten und bei der Post betont. "Es ist an der Zeit, dass Amazon nicht nur expandiert, sondern auch in seine Mitarbeiter investiert. Wir wollen uns für unsere tägliche Leistung etwas leisten können. Wir fordern eine kräftige Lohnerhöhung in diesem Jahr und Urlaubsgeld." Die Beschäftigten wollten Respekt und Anerkennung durch einen Tarifvertrag.

Amazon hatte angekündigt, seine in Deutschland erwirtschafteten Gewinne nun auch in Deutschland zu versteuern. "Seit 1. Mai verbucht Amazon seine deutschen Verkäufe nicht mehr wie bisher in Luxemburg, sondern in Deutschland", sagte ein Amazon-Sprecher. Doch bei der Frage, wie Gewinne ausgewiesen und den Standorten in unterschiedlichen Staaten zugerechnet werden, gibt es weiterhin viel Raum für kreative Steuergestaltung.


eye home zur Startseite
muhaha12 28. Mai 2015

So sieht's mal aus. Ich bin auch der Meinung, dass die es "Verdi"ent haben ;-)

corpid 28. Mai 2015

Ich lese immer viel schlechtes über Hermes, aber zumindest bei mir im Ort hat Hermes...

Garius 27. Mai 2015

Und manche meckern darüber, wieviel im Land gemeckert wird ;) Nein, mal im Ernst. Ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. State Street Global Exchange, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

  1. Re: und es geht noch günstiger

    ve2000 | 02:27

  2. Suchen Web-Entwickler in Braunschweig

    JörgLudwig | 02:23

  3. Re: Aussichten Windows/ Linux Admin im Zeitalter...

    amagol | 02:22

  4. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    theonlyone | 02:11

  5. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    theonlyone | 02:05


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel