Abo
  • Services:

Mehr Lohn: Dreitägige Streikwelle bei Amazon im Weihnachtsgeschäft

Amazon weigert sich weiter, mit der Gewerkschaft zu reden. Darum wird jetzt an fünf Standorten gleich für drei Tage gestreikt. Amazon hat immer betont, auch bei Streiks pünktlich liefern zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Verdi-Weihnachtsmann wünscht einen gesegneten Arbeitskampf.
Der Verdi-Weihnachtsmann wünscht einen gesegneten Arbeitskampf. (Bild: Verdi)

Verdi ruft die Beschäftigten an fünf Amazon-Versandhandelszentren erneut zu einem mehrtägigen Ausstand mitten in der Vorweihnachtszeit auf. Diesmal wird im hessischen Bad Hersfeld, in Leipzig, im bayrischen Graben sowie im nordrhein-westfälischen Rheinberg und Werne vom 15. Dezember 2014 an teilweise nicht gearbeitet.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Streiks beginnen mit der Nachtschicht von Sonntag auf Montag in Bad Hersfeld, die anderen Standorte streiken am Montag mit Beginn der Frühschicht. Die Arbeitsniederlegungen dauern bis zum Ende der Spätschicht am 17. Dezember 2014.

"Amazon selbst hat es in der Hand, die Streiks im Weihnachtsgeschäft zu beenden, wenn das Unternehmen dazu bereit ist, einen Tarifvertrag abzuschließen", sagte Stefanie Nutzenberger, beim Verdi-Bundesvorstandsmitglied zuständig für den Handel.

Seit Mai 2013 kämpfen die Amazon-Beschäftigten mit Streiks und anderen Protestaktionen für höhere Löhne durch einen Tarifvertrag. Weitere Ziele sind bessere Arbeitsbedingungen, um den hohen Krankenstand zu senken und eine Verringerung der hohen Zahl der Befristungen.

"Die Streiks richten sich nicht gegen die Kundinnen und Kunden, sondern gegen die Arbeitsbedingungen bei Amazon. Das Unternehmen lässt die Verbraucher für seine Blockadehaltung bezahlen. Lieferverzögerungen können wegen der Streiks nicht ausgeschlossen werden", sagte Nutzenberger. An einer der vergangenen Streikwellen hatten sich rund 2.000 Beschäftigte beteiligt.

Amazon hatte immer betont, auch bei Streiks pünktlich liefern zu können. "Wir liefern zuverlässig", sagte eine Amazon-Sprecherin. An den Streiks habe immer nur eine Minderheit der Beschäftigten teilgenommen. Mit europaweit 28 Logistikzentren in sieben Ländern bewältige Amazon auch die Spitzenbestelltage. Rund 19.000 Mitarbeiter in Deutschland würden regulär arbeiten. Amazon betreibt in Deutschland acht Versandhandelsstandorte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Los Shakos 16. Dez 2014

Gestern Morgen um ca. 6:30 Uhr Blurayplayer bestellt, am Nachmittag Nachricht erhalten...

Kleba 14. Dez 2014

Machbar ist es schon - ist halt nur eine größere Belastung. Ich hab mein...

Doedelf 13. Dez 2014

Kurze aufklärung: verdi muss das durchziehen. Wenn verdi amazon davon kommen lassen...

Rababer 13. Dez 2014

Wie funktioniert denn so ein Streik ? Verabreden die Mitarbeiter sich über Flugblätter...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /