Abo
  • Services:
Anzeige
Der Verdi-Weihnachtsmann wünscht einen gesegneten Arbeitskampf.
Der Verdi-Weihnachtsmann wünscht einen gesegneten Arbeitskampf. (Bild: Verdi)

Mehr Lohn: Dreitägige Streikwelle bei Amazon im Weihnachtsgeschäft

Der Verdi-Weihnachtsmann wünscht einen gesegneten Arbeitskampf.
Der Verdi-Weihnachtsmann wünscht einen gesegneten Arbeitskampf. (Bild: Verdi)

Amazon weigert sich weiter, mit der Gewerkschaft zu reden. Darum wird jetzt an fünf Standorten gleich für drei Tage gestreikt. Amazon hat immer betont, auch bei Streiks pünktlich liefern zu können.

Anzeige

Verdi ruft die Beschäftigten an fünf Amazon-Versandhandelszentren erneut zu einem mehrtägigen Ausstand mitten in der Vorweihnachtszeit auf. Diesmal wird im hessischen Bad Hersfeld, in Leipzig, im bayrischen Graben sowie im nordrhein-westfälischen Rheinberg und Werne vom 15. Dezember 2014 an teilweise nicht gearbeitet.

Die Streiks beginnen mit der Nachtschicht von Sonntag auf Montag in Bad Hersfeld, die anderen Standorte streiken am Montag mit Beginn der Frühschicht. Die Arbeitsniederlegungen dauern bis zum Ende der Spätschicht am 17. Dezember 2014.

"Amazon selbst hat es in der Hand, die Streiks im Weihnachtsgeschäft zu beenden, wenn das Unternehmen dazu bereit ist, einen Tarifvertrag abzuschließen", sagte Stefanie Nutzenberger, beim Verdi-Bundesvorstandsmitglied zuständig für den Handel.

Seit Mai 2013 kämpfen die Amazon-Beschäftigten mit Streiks und anderen Protestaktionen für höhere Löhne durch einen Tarifvertrag. Weitere Ziele sind bessere Arbeitsbedingungen, um den hohen Krankenstand zu senken und eine Verringerung der hohen Zahl der Befristungen.

"Die Streiks richten sich nicht gegen die Kundinnen und Kunden, sondern gegen die Arbeitsbedingungen bei Amazon. Das Unternehmen lässt die Verbraucher für seine Blockadehaltung bezahlen. Lieferverzögerungen können wegen der Streiks nicht ausgeschlossen werden", sagte Nutzenberger. An einer der vergangenen Streikwellen hatten sich rund 2.000 Beschäftigte beteiligt.

Amazon hatte immer betont, auch bei Streiks pünktlich liefern zu können. "Wir liefern zuverlässig", sagte eine Amazon-Sprecherin. An den Streiks habe immer nur eine Minderheit der Beschäftigten teilgenommen. Mit europaweit 28 Logistikzentren in sieben Ländern bewältige Amazon auch die Spitzenbestelltage. Rund 19.000 Mitarbeiter in Deutschland würden regulär arbeiten. Amazon betreibt in Deutschland acht Versandhandelsstandorte.


eye home zur Startseite
Los Shakos 16. Dez 2014

Gestern Morgen um ca. 6:30 Uhr Blurayplayer bestellt, am Nachmittag Nachricht erhalten...

Kleba 14. Dez 2014

Machbar ist es schon - ist halt nur eine größere Belastung. Ich hab mein...

Doedelf 13. Dez 2014

Kurze aufklärung: verdi muss das durchziehen. Wenn verdi amazon davon kommen lassen...

Rababer 13. Dez 2014

Wie funktioniert denn so ein Streik ? Verabreden die Mitarbeiter sich über Flugblätter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. QSC AG, verschiedene Standorte
  3. TD Deutsche Klimakompressor GmbH, Bernsdorf
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 115,00€ - Bestpreis!
  2. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

  1. Re: und es geht noch günstiger

    ve2000 | 02:27

  2. Suchen Web-Entwickler in Braunschweig

    JörgLudwig | 02:23

  3. Re: Aussichten Windows/ Linux Admin im Zeitalter...

    amagol | 02:22

  4. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    theonlyone | 02:11

  5. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    theonlyone | 02:05


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel