Abo
  • Services:
Anzeige
Streiks bei Amazon zum Weihnachtsgeschäft
Streiks bei Amazon zum Weihnachtsgeschäft (Bild: Verdi)

Über 2.000 Mitarbeiter: Sechs von neun Amazon-Lagern werden bestreikt

Streiks bei Amazon zum Weihnachtsgeschäft
Streiks bei Amazon zum Weihnachtsgeschäft (Bild: Verdi)

Die Gewerkschaft Verdi hat den Streik bei Amazon auf ein weiteres Logistikzentrum ausgeweitet. Es ist der bislang größte Ausstand bei dem Versandhändler - und das kurz vor Weihnachten.

Anzeige

Mitarbeiter von Amazons Lager in Koblenz (Rheinland-Pfalz) legten am Dienstagmorgen mit Beginn der Frühschicht um 5:00 Uhr die Arbeit nieder. Nach Angaben von Verdi-Sprecher Jürgen Dehnert versammelten sich etwa 100 Beschäftigte vor den Werkstoren in Koblenz. Damit wird erstmals an sechs der neun deutschen Amazon-Standorte gleichzeitig gestreikt.

Bereits am Montag hatten Beschäftigte in Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Graben (Bayern), Rheinberg und Werne (beide NRW) die Arbeit niedergelegt. Der Streik soll bis Mittwoch dauern. Nach Gewerkschaftsangaben beteiligten sich am ersten Tag fast 2.300 Beschäftigte, Amazon sprach von rund 2.100 Streikenden. Im Weihnachtsgeschäft arbeiten bei Amazon bundesweit nach Unternehmensangaben rund 10.000 Festangestellte und 10.000 Saisonkräfte.

Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger signalisierte, an den Forderungen festhalten zu wollen. "Was wiegt denn höher: Dass ein Päckchen pünktlich unter dem Weihnachtsbaum liegt - oder dass ein global agierendes Unternehmen auch bei uns die Rechte der Beschäftigten achtet? Die Antwort liegt doch auf der Hand.", sagte sie der Bild-Zeitung. "Wenn jemand das Weihnachtsfest verdirbt, dann Amazon. Das Unternehmen kann die Streiks beenden, wenn es seine Blockadehaltung aufgibt und einen Tarifvertrag abschließt." Verdi will den US-Versandhändler zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu Bedingungen des Einzelhandels bewegen.

Amazon lehnt das strikt ab und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende dessen, was in der Logistikbranche üblich sei. Eine Einigung ist nicht in Sicht - Verdi ruft schon seit 2013 immer wieder zu Ausständen auf. Auch zu den Auswirkungen der Streiks gehen die Einschätzungen auseinander. Während Verdi von Beeinträchtigungen und Lieferverzögerungen spricht, betont Amazon, dass die Pakete pünktlich zu den Kunden kommen.


eye home zur Startseite
CybernoxXx 21. Dez 2014

;-) Habe ich auch so verstanden! Gruß CybernoxXx

Leichse 18. Dez 2014

Kein Wunder, wenn man alles in einen Topf wirft... Amazon als KONZERN ist in der Branche...

Leichse 18. Dez 2014

Einen kleinen Zusatz: befristete Verträge müssen nur nicht verlängert werden. Dafür...

SoniX 17. Dez 2014

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-Bezahlung-bei-Amazon-und-was-es-nach-Tarif...

Garius 17. Dez 2014

Das nennt man "Schnittstelle". Wir sind hier in einem IT Forum. :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Ich traue Uber eigentlich alles zu.

    MarioWario | 19:51

  2. Re: Mit der Fritz ins Netz

    McWiesel | 19:51

  3. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    MarioWario | 19:44

  4. Re: 16-18km am Tag

    davidcl0nel | 19:39

  5. Re: 13kg Gehäuse?

    HerrMannelig | 19:36


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel